Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Ich stimme zu

Behandlungsstühle gesucht?

kostenlose Angebote | geprüfte Partner | 100% unverbindlich

Inhaltsverzeichnis

Der Hersteller ATMOS

Die Firma ATMOS kann mittlerweile auf mehr als 100 Jahre Erfahrung in der Medzintechnik zurückblicken. Zunächst als Apotheke begonnen, entwickelte sich das Unternehmen stetig weiter. Seitdem der Hersteller 1926 in Berlin den ersten sogenannten Saug-, Druck- und Heißluftapparat entwickelte, wurde der Schwerpunkt immer mehr auf medizinische Absaugsysteme gelegt.

Bis heute hat sich ATMOS auf Absaugsysteme und Behandlungseinheiten in den Bereichen HNO und Gynäkologie spezialisiert. Durch die lange Erfahrung und die Spezialisierung auf die Einrichtung von Arbeitsplätzen kennt der Hersteller die Bedürfnisse der Kunden und setzt diese innovativ um.

Bild: Tipps für den Medizingeräten-Kauf

Der Trend im Bereich Medizintechnik geht immer mehr zu Komplettlösungen am Arbeitsplatz. Der Hersteller ATMOS reagiert mit seiner Behandlungseinheit Gyne S 41 auf diese Entwicklung. Zwar bietet das Unternehmen auch noch einzelne Behandlungsstühle an, insbesondere bei der Neueinrichtung einer Praxis lohnt es sich aber kaum noch einzelne Geräte von verschiedenen Herstellern zu kaufen.

Was kosten Behandlungsstühle von ATMOS?

Heute werden Behandlungsstühle nur noch selten einzeln verkauft. Vielmehr werden ganze Behandlungseinheiten erworben, bei denen alle notwendigen Schritte an einem Ort vorgenommen werden können. Während Behandlungseinheiten in der Regel bei etwa 20.000 Euro netto beginnen, sind einzelne Untersuchungsstühle von ATMOS ab circa 10.000 Euro netto erhältlich.

Grundsätzlich ist es jedoch schwierig konkrete Preisangaben zu machen, da sich die Behanldungsstühle je nach gewünschter Ausstattung preislich unterscheiden. Bei den Behandlungseinheiten ist die Preisspanne noch größer, da diese modular aufgebaut sind und sich der Preis an dem gewählten Funktionsumfang orientiert. Bekannte Behandlungseinheiten für den HNO-Bereich von ATMOS sind etwa der ATMOS S 61 Servant und ATMOS C 11 Systema.

Der ATMOS S 61 Servant liegt mit circa 25.000 Euro netto deutlich über dem Preis des ATMOS C 11, dessen Kaufpreis circa 9.000 Euro netto beträgt. Dafür bietet der ATMOS C 11 aber auch weniger integrierte Module. In der Gynäkologie ist der ATMOS Chair 41 Gyne als Behandlungsstuhl, bzw. ATMOS S 41 Gyne als Behandlungseinheit, sehr bekannt. Einzeln kostet der Behandlungsstuhl circa 9.800 Euro netto (inklusive Aufbau), die Behandlungseinheit beginnt bei etwa 20.000 Euro netto.

Hersteller Modell Kosten neu*
ATMOS S 61 Servant ab 25.000 €
S C 11 Systema 9.000 €
Chair 41 Gyne 9.800 €
S 41 Gyne ab 20.000 €

*Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer

Wartung, Ankauf und gebrauchte Geräte von ATMOS

Bei Medizinio können Sie sich in erster Linie umfangreich über Medizintechnik informieren. Besteht dann Interesse an einem Gerät, vermitteln wir Ihnen kostenlose und unverbindliche Angebote von Fachhändlern aus Ihrer Nähe. Sie müssen dieses Angebot aber nicht annehmen, wenn es nicht Ihren Vorstellungen entspricht.

Medizinio tritt hierbei als Beratungs- und Vermittlungsinstanz auf. Auch gebrauchte Medizingeräte können Sie bei uns finden, sowie ihre alten Geräte an uns verkaufen. Falls Probleme mit der Finanzierung bestehen, helfen wir auch hier weiter und stellen Ihnen den richtigen Partner für ihr Anliegen zur Verfügung.

Behandlungseinheiten für den HNO-Arzt

Die Behandlungseinheit ATMOS S 61 Servant wurde speziell für den HNO-Arbeitsplatz entwickelt. Sie zeichnet sich durch ihre Modularität und Flexibilität aus. Neben dem eigentlichen Behandlungsstuhl sind hier alle nötigen Instrumente die zur Untersuchung, Diagnose und Therapie benötigt werden, bereits integriert. Durch das eingebettete Instrumentenmanagement können Endoskope, Spiegel, Verbrauchsmaterial und weitere Instrumente optimal für Ihre Zwecke angeordnet werden.

Standardgemäß ist der Arbeitsplatz ATMOS S 61 Servant mit einer Absaugeinrichtung, Ohrspülung, Druckluft, Instrumentenmanagement und Lichtmodul ausgestattet. Erweiterbare Module sind etwa das Stroboskopmanagement oder weitere Lichtquellen.

Behandlungsstühle Gynäkologie

Bild:Der Behandlungsstuhl Chair 41 Gyne von ATMOS
Der Chair 41 Gyne | © ATMOS

Ein sehr bekannter Untersuchungsstuhl von ATMOS im Bereich Gynäkologie ist der ATMOS Chair 41 Gyne . Er überzeugt durch seine Flexibilität und Innovativität. Höhe und Neigung lassen sich einfach per Knopfdruck einstellen und die Höhenverstellbarkeit von 570 bis 900 Millimeter bietet viel Spielraum.

Bei Vorneigung der Sitzfläche kann sogar eine minimale Einstiegshöhe von 540 Millimeter erreicht werden, sodass auch ältere oder eingeschränkte Patientinnen problemlos untersucht werden können. Die stufenlose elektronische Einstellung und die dreidimensional verstellbaren Beinstützen ermöglichen außerdem eine ergonomische Arbeitsweise für den Arzt und den größtmöglichen Komfort für die Patientinnen.

Standardgemäß ist der ATMOS Chair 41 Gyne unter anderem mit einem Koloskophalter, einer Sekretschale aus Edelstahl, integrierten Beinauflagen und einer LED Untersuchungsleuchte ausgestattet. Er lässt sich aber modular erweitern und kann an die Bedürfnisse der jeweiligen Praxis angepasst werden. Der ATMOS Chair 41 Gyne ist auch als Behandlungseinheit ATMOS S 41 Gyne erhältlich, bei dem Sie auf 8 Quadratmetern einen vollständig ausgerüsteten Arbeitsplatz erhalten.