Praxisbewertung bei Praxisübernahme: Praxiswert ermitteln & Arztpraxis kaufen

Spätestens bei der Übernahme einer Arztpraxis muss der Praxiswert ermittelt werden. Gesetzlich gibt es keine bindende Regelung zur Praxiswert-Ermittlung. Jedoch wird die modifizierte Ertragswertmethode empfohlen. Wir stellen Ihnen die modifizierte Ertragswertmethode sowie die Ärztekammermethode vor.

Kostenlose Angebote zur Finanzierung erhalten

Praxisbewertung bei Praxisübernahme: Arzt-Praxis kaufen

Bei der Abgabe einer Arztpraxis ist die Bewertung der Praxis unerlässlich. Solch eine Praxiswert-Ermittlung ist jedoch nicht nur bei einer Praxisübernahme vorzunehmen, auch im Falle einer Scheidung kann die Bewertung der Arzt-Praxis eines Ehepartners notwendig sein, um die Güter zu trennen. Die Bewertung einer Arzt-Praxis sollte immer von einem Gutachter oder Sachverständigen vorgenommen werden. Nur so kann gewährleistet sein, dass der Praxiswert objektiv ermittelt wurde und die Praxis zu einem fairen Preis verkauft wird. Alternativen zur Praxisübernahme stellen wir Ihnen in diesem Artikel vor: Praxisgründung, BAG und Praxisgemeinschaft.

Grundsätzlich ist es so, dass es kein vorgeschriebenes Verfahren zur Praxiswert-Ermittlung gibt. Möchten Sie eine Praxis kaufen, dann stehen verschiedene Methoden zur Auswahl. Jedoch ist die modifizierte Ertragswertmethode die empfohlene und am häufigsten angewandte Methode der Praxisbewertung. 2011 erklärte der Bundesgerichtshof das reine Ertragswertverfahren für die Bewertung einer Zahnarzt-Praxis aufgrund der individuellen Berechnung des Unternehmerlohns als unzulänglich (Urteil vom 9.2.2011, Az.: XII ZR 40/09). Daraufhin entschied das Bundessozialgericht, dass die modifizierte Ertragswertmethode für die Praxiswert-Ermittlung am geeignetsten sei (Urteil vom 14.12.2011, Az.: B 6 KA 39/10).

Unabhängig davon, wie der Praxiswert ermittelt wird, gehen Gutachter zu Beginn nach dem gleichen Schema vor. Grundsätzlich werden alle Daten erhoben, die Rückschlüsse auf die aktuelle wirtschaftliche Situation der Arztpraxis zulassen, um die Praxis genau unter die Lupe zu nehmen. Hierfür werden den Jahresabschlüssen der letzten drei bis fünf Jahre die Angaben zu Einnahmen und Ausgaben entnommen. Hieraus werden Umsatz, Gewinn und Rentabilität abgeleitet. Auch der Zulassungsstatus der Arztpraxis ist für die Bewertung von Bedeutung.

Praxiswert-Ermittlung: Diese Praxis-Zahlen werden benötigt

Praxisbewertung: Wichtige Daten der Arztpraxis
© Medizinio GmbH 2018
Umsatz der letzten drei bis fünf Jahre
Gewinn / Rentabilität der letzten drei bis fünf Jahre
Einnahmen und Ausgaben der letzten drei bis fünf Jahre
Abrechnungsbescheide der KV oder KZV

Es können jedoch nicht alle Zahlen in die Bewertung der Arzt-Praxis miteinfließen. Die Zahlen müssen um sogenannte Korrekturposten bereinigt werden. Hierzu zählen Umsätze, die nicht originär dem regelmäßigen Betrieb der Praxis zugeordnet werden können oder die aufgrund der Qualifikation des Arztes nicht übertragbar sind.

Praxiswert-Ermittlung: Tipps zur Bewertung vom Praxis-Gewinn

Praxisbewertung: Korrekturposten bei den Praxis-Zahlen
© Medizinio GmbH 2018
Geräte- und Anlagenverkäufe
Renovierungen
Personengebundene Umsätze
Ehegatten-Gehälter
Sonder-Abschreibungen

Der erzielte Praxis-Gewinn muss noch um einen kalkulatorischen Arzt-Lohn reduziert werden, bevor er zur Bewertung genutzt werden kann. Denn wenn Sie sich als Arzt niederlassen und eine Praxis kaufen oder übernehmen, dann verzichten Sie automatisch darauf, Ihre Arbeitsleistung anderweitig zu verwerten. Die Höhe des Arzt-Lohns kann sich an den Gehältern von Oberärzten in Krankenhäusern, am wirtschaftlichen Erfolg der Arztpraxis oder daran orientieren, in welcher Höhe ein entsprechend qualifizierter Entlastungsassistent derzeit am Arbeitsmarkt vergütet wird. Die Berücksichtigung eines kalkulatorischen Arzt-Lohns bei der Praxiswert-Ermittlung ist eine Forderung des Bundesgerichtshofs, um eine gerichtsfeste Berechnung von dem Praxiswert zu gewährleisten.




Praxisbewertung: Praxis-Wert berechnen und Kaufpreis ermitteln

Der Wert einer Praxis setzt sich aus dem Materiellen und Immateriellen Wert zusammen. Tatsächlich macht der Immaterielle Wert (auch Ideeller Wert oder Goodwill genannt) etwa 70 % vom Kaufpreis und ein Drittel der Kosten einer Praxisübernahme aus. Der Goodwill macht einen solch großen Anteil am Kaufpreis aus, weil eine Arztpraxis nun einmal von ihren Patienten lebt und der Patientenstamm das wichtigste Kapital eines Arztes ist. Auf dieser Seite finden Sie ausführliche Informationen zu den Kosten einer Praxisübernahme, Praxisgründung und dem Einstieg in eine BAG.

Der Materielle Wert einer Arztpraxis wird auch Substanzwert genannt. Dieser setzt sich aus den Werten von Praxis-Einrichtung, medizinischen Geräten sowie nicht verbrauchten Materialien etc. zusammen. Diese Güter werden mit ihrem jeweiligen Verkehrswert bewertet. Bei medizinischen Geräten gibt häufig der Gebrauchtgütermarkt Aufschluss über den Zeitwert. Der Kauf einer Arzt-Praxis geht mit erheblichen Kosten einher. Medizinio berät Sie unabhängig zu allen Fragen der Finanzierung. Sie können hier kostenlose Angebote zur Finanzierung der Praxis einholen.

Praxiswert: Beispiel der Kosten einer Praxis-Übernahme

Praxisübernahme: Praxis kaufenKosten
© apoBank / Zi
Ideeller Wert (Goodwill)55.297 €
Materieller Wert21.154 €
Kaufpreis76.451 €
Modernisierung / Umbau6.767 €
Medizinische Geräte / Inventar31.743 €
Gesamtinvestition114.961 €
Betriebsmittel-Kredit34.822 €
Finanzierungsvolumen 149.783 €


Praxisbewertung: Modifiziertes Ertragswertverfahren zur Praxiswert-Ermittlung

Wenn Sie eine Arzt-Praxis kaufen möchten, dann erfolgt die Praxiswert-Ermittlung nach einer ähnlichen Methode wie die "normale" Bewertung eines Unternehmens. Das branchenübliche Verfahren ist das modifizierte Ertragswertverfahren. Dieses orientiert sich am IDWS 1 2008-Standard des Instituts der Deutschen Wirtschaftsprüfer und ist eine auf die Spezifika von einer Arztpraxis und Zahnarzt-Praxis angepasste Variante von dem herkömmlichen Ertragswertverfahren.

Grundsätzlich wird der Wert eines Unternehmens mit der Ertragswertmethode so bestimmt, dass die für einen bestimmten Zeitraum in der Zukunft prognostizierten Gewinne auf einen Stichtag diskontiert, also abgezinst werden. Abzinsen bedeutet, dass der Wert zukünftiger Gewinne in der Gegenwart bestimmt wird. Das geschieht durch die Berücksichtigung von Zinsen und Zinseszinsen. Zur Bewertung einer Arzt-Praxis wurde das Ertragswertverfahren dahingehend modifiziert, dass der Substanzwert der Praxis bei der Bewertung berücksichtigt wird. Weiterhin wird der Kapitalisierungszeitraum (der Zeitraum in der Zukunft, aus dem die Gewinne auf den Stichtag abgezinst werden) so gewählt, dass er für die Arzt-Praxis realistisch ist. Hierbei gibt es zwei Ansatzpunkte.

Bei der Praxiswert-Ermittlung ist die Frage zu stellen, welche Gewinne zukünftig mit der übernommenen Praxis erzielt werden können. Doch welcher Zeitraum sollte dabei betrachtet werden? Eine Möglichkeit ist der Ansatzpunkt der Praxis-Rekonstruierung. Wie lange würde es dauern, die Übernahme-Praxis in allen Einzelheiten zu rekonstruieren? Bei einer Hausarzt- und Zahnarzt-Praxis liegt diese Aufbauphase zwischen zwei und vier Jahren. Fachärzte können mit einem Zeitraum von drei bis fünf Jahren rechnen und für rein gerätemedizinische Arztpraxen mit einer starken Überweiserstruktur wird von vier bis sechs Jahren ausgegangen.

Alternativ dient die Goodwill-Verflüchtigung (auch Goodwill-Reichweite genannt) als Maßgabe für die Bestimmung des Kapitalisierungszeitraums. Hierbei wird berücksichtigt, dass eine Arztpraxis von dem Vertrauensverhältnis zwischen dem Arzt und seinen Patienten lebt. Nach einer Praxisübernahme geht der Goodwill (also der Patientenstamm) auf den Nachfolger über und dieser baut sich einen eigenen Patientenstamm auf. Deshalb wird bei der Abzinsung der prognostizierten Gewinne nur der Zeitraum berücksichtigt, in dem sich der Goodwill des Vorgängers verflüchtigt. In der Regel wird hierfür ein Zeitraum von zwei bis fünf Jahren angesetzt. Um den Zeitraum der Goodwill-Verflüchtigung zu bestimmen, ist die Angebots- und Patientenstruktur der Arztpraxis entscheidend. Ist der Anteil an Privatpatienten und Privatleistungen hoch, wird eine geringe Goodwill-Reichweite angenommen, da das Risiko die Patienten zu verlieren für den Nachfolger höher ist als bei Kassenpatienten.



Praxisbewertung: Ärztekammermethode zur Ermittlung vom Praxiswert

Auch die Bundesärztekammer (BÄK) hat eine Methode zur Praxiswert-Ermittlung entwickelt. Ursprünglich wurden bei der in den 1960er Jahren vorgestellten Ärztekammermethode einfach der Substanzwert und der Goodwill addiert. Hierbei orientiert sich der Goodwill lediglich an den Umsätzen einer Praxis in den vorangegangenen drei Jahren. Es wird ein Durchschnittsumsatz errechnet, von dem ein kalkulatorischer Arzt-Lohn abgezogen wird. Diese Methode der Praxiswert-Ermittlung hat zwei entscheidende Nachteile. Zum einen ist sie rein vergangenheitsorientiert und errechnet den Praxiswert nicht, wie heute üblich, anhand zukunftsorientierter prognostizierter Werte. Außerdem werden bei der Ärztekammermethode nur die Umsätze, nicht jedoch der tatsächliche Gewinn einer Arztpraxis berücksichtigt.

Aufgrund der erheblichen Mängel der Ärztekammermethode, novellierte die BÄK das Verfahren 2008, sodass auch die Kosten und Gewinne einer Arztpraxis berücksichtigt werden. Die BÄK betont hier, dass es sich lediglich um “Hinweise” zur Bewertung einer Arztpraxis handelt. Experten kritisieren an der Ärztekammermethode, dass nur Gewinne aus der Vergangenheit berücksichtigt werden. Außerdem geschehe die Berechnung des kalkulatorischens Arzt-Lohns bei dieser Bewertungsmethode willkürlich. Auch die von der BÄK vorgeschlagenen Prognosemultiplikatoren und pauschale Abschläge vom Goodwill werden äußerst kritisch gesehen. Eine fundierte und belastbare Praxisbewertung ist mit der Ärztekammermethode der BÄK nicht möglich.



Praxisbewertung: Praxis-Ausstattung und Medizintechnik bewerten

Bei der Bewertung einer Arztpraxis spielt auch die Ausstattung mit medizinischen Geräten eine große Rolle. Die Medizintechnik ist Teil des Substanzwertes und wird in den Praxiswert mit eingerechnet. Der zuständige Gutachter orientiert sich dabei am Markt für gebrauchte Geräte und ermittelt handelsübliche Preise für die in der Übernahme-Praxis vorhandene Medizintechnik. Wenn Sie eine Praxis kaufen und diese mit Medizintechnik ausstatten möchten, können Sie hier unverbindliche und kostenlose Angebote einholen.


Bewertung
Durchschnitt
1star1star1star1star1star
Anzahl Bewertungen
5 based on 70 votes
Name
Praxisbewertung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden. Wir nehmen die Sicherheit Ihrer Daten ernst. Medizinio Datenschutz Sie können das Speichern von Cookies unterbinden, hierfür müssen SIe Einstellungen in Ihrem jeweiligen Browser vornehmen.

Schließen