Zahnarztpraxis gründen: Kosten, Finanzierung und Optionen der Niederlassung

Sie möchten eine eigene Zahnarztpraxis gründen, sind sich aber noch nicht sicher in welcher Form? Hier finden Sie alle Informationen über die Kosten, Finanzierung und Ausstattung einer Zahnarztpraxis. Außerdem können Sie sich über die verschiedenen Optionen der Niederlassung, Praxisbörsen und die Erstellung eines Businessplans für die Zahnarztpraxis informieren.

Kostenlose Angebote für Medizintechnik und Finanzierung

Existenzgründung: Optionen der Niederlassung für den Zahnarzt

Zahnärzte haben die gleichen Möglichkeiten sich niederzulassen wie andere Ärzte. Sie haben als Zahnarzt die Chance, Ihre eigene Praxis neu zu eröffnen oder eine schon vorhandene Praxis übernehmen. Etwa 60% der Zahnärzte entscheiden sich für eine Praxisneugründung, während nur ca. 10% eine bestehende Zahnarztpraxis übernehmen. Zahnärzte können auch eine normale Gemeinschaftspraxis (BAG) oder eine Überörtliche Gemeinschaftspraxis (ÜBAG) gründen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, in einem MVZ oder in einer Praxisgemeinschaft zu arbeiten. Es gibt unterschiedliche Wege, sich den Traum einer Existenzgründung zu erfüllen.

Die Niederlassung für den Zahnarzt in einer ÜBAG hat den Vorteil, dass Ärzte, die bereits eine Praxis besitzen, ihre Räumlichkeiten behalten und trotzdem in einem Team arbeiten können. Außerdem können sich die Ärzte bei Krankheitsfällen oder Urlaub gegenseitig vertreten. Hier gibt es auch Möglichkeit der Teilzulassung. Diese Option der Niederlassung für den Zahnarzt gibt es seit 2007 und ermöglicht es Zahnärzten, ihren Versorgungsauftrag zu reduzieren. Bei einer Teilzulassung haben Sie dann die Chance, Ihre 20 Sprechstunden in der Woche auf die Hälfte zu reduzieren und gleichzeitig auch den Bereitschaftsdienst zu minimieren. Die andere Hälfte der Zulassung kann ausgeschrieben und wirtschaftlich verwertet werden. Falls Sie sich für den Weg der Teilzulassung interessieren, sollten Sie es sich gut überlegen, denn es ist schwierig wieder auf eine Vollzulassung umzusteigen. Die Teilzulassung soll es Ärzten ermöglichen, neben der Praxisarbeit in einem Krankenhaus praktizieren zu können oder einfach mehr Zeit für den privaten Alltag zu haben.

Der Weg der Existenzgründung ist ein großer Schritt und sollte daher gut überlegt und vor allem geplant sein. In den folgenden Texten finden Sie einige Tipps und Informationen, damit Sie sich umfangreich informieren können und einer Existenzgründung nichts mehr im Wege steht.


 

Niederlassung in der Einzelpraxis für Zahnmedizin

Die Einzelpraxis ist die häufigste und klassischste Form der Niederlassung für Zahnärzte. Hierbei müssen Sie sich die Frage stellen, ob Sie eine Praxis übernehmen oder ob Sie eine neue Praxis gründen wollen. In beiden Fällen dürfen Sie eine Zweitpraxis besitzen, solange diese nicht vernachlässigt wird und die Haupttätigkeiten in der Hauptpraxis erfolgen.

Bei einer Praxisneugründung sind die Ärzte vielen Verträgen ausgesetzt. Sie müssen sich um alles kümmern, für neues Personal und für neue Ausstattung sorgen. Sie müssen Räumlichkeiten finden und diese anmieten. Bei der Mietung der Räume muss im Vorfeld geklärt werden, ob diese für eine Arztpraxis zweckentfremdet werden dürfen. Nehmen Sie sich einen Anwalt und einen Steuerberater zur Unterstützung, damit nichts übersehen wird und auch die steuerlichen Aspekte geregelt sind.

Neben der Praxisneugründung gibt es noch die Möglichkeit der Praxisübernahme. Hier können Sie eine schon vorhandene Praxis mit Equipment übernehmen. Das hat den Vorteil, dass Sie nicht so viele Kosten für die Ausstattung und Medizintechnik investieren müssen. Außerdem können Sie das schon vorhandene Praxispersonal übernehmen und müssen sich hier nicht auf die Suche nach einem neuen Praxisteam begeben. Auch hier sollten Sie sowohl Anwalt als auch einen Steuerberater zu Rate ziehen.

Einzelpraxis: Praxisneugründung oder Praxisübernahme?

Form der NiederlassungMerkmale der Niederlassung
© Medizinio GmbH 2018
EinzelpraxisHäufigste & klassischste Form
Zweitpraxis möglich
Anwalt & Steuerberater zu Rate ziehen
PraxisneugründungViele neue Verträge 
Ausstattung nach eigenen Vorstellungen
Neues Praxisteam
Standort wählbar
PraxisübernahmeAlte Verträge übernehmen  
Kompromisse bei Standort & Ausstattung
Praxisteam übernehmen 


 

Praxisgründung: Neugründung der Zahnarztpraxis

Eine Praxisneugründung ist bei Zahnärzten mit ca. 60% die beliebteste Form der Niederlassung. Durch die Zulassungsbeschränkung in einigen Gebieten kann es zwar schwierig sein, eine neue Praxis zu gründen, schreckt die jungen Zahnärzte jedoch nicht ab. Um die Patienten kassenärztlich abrechnen zu können, benötigen Sie als Arzt eine kassenärztliche Zulassung. Für viele Standorte gibt es allerdings eine Zulassungsbeschränkung, sodass sich Ärzte vorerst auf eine Warteliste setzen lassen und mit der Praxisgründung warten müssen.

Um die eigene Praxis eröffnen zu können, benötigen Zahnärzte erst einmal einen Kredit von der Bank, damit sie ihre Neugründung finanzieren können. Machen Sie sich vor der Praxisgründung Gedanken über die Finanzierung und erstellen Sie einen Finanzplan. Anhand des Finanzplans kann später die Höhe des Kredites bemessen werden. Der Finanzplan ist ein Teil des Businessplans. Der Businessplan dient der Orientierung der Banken und sollte somit gründlich erstellt werden. Die Banken wollen sich anhand des Businessplans absichern und die Kreditwürdigkeit des Arztes prüfen. Neben dem Businessplan und dem Finanzplan ist auch die Erstellung eines Praxiskonzepts sehr empfehlenswert. Das Praxiskonzept dient allerdings eher der eigenen Orientierung für den Arzt und soll bei der Selbstfindung und bei den Zukunftsplänen helfen.

Bei der Suche nach den geeigneten Räumlichkeiten ist es wichtig zu prüfen, ob die Räumlichkeiten für eine Arztpraxis zweckentfremdet werden dürfen. Ein weiterer Punkt bei der Suche der geeigneten Praxisräumen ist die Standortanalyse. Diese zeigt den Ärzten, ob sich die gewünschten Räumlichkeiten für eine Zahnarztpraxis lohnen und genug Gewinn erzielt werden kann. Die Standortanalyse wird anhand von Analysen der Einwohner und Konkurrenten ausgewertet. Es gibt einige Anbieter im Internet, die Standortanalysen für Ärzte durchführen und somit u. a. Zahnärzten bei der Praxisgründung helfen.


Praxisgründung: Übernahme der Zahnarztpraxis

Die Praxisübernahme ist mit etwa 10% der zahnärztlichen Niederlassungen, nicht gerade die häufigste Form. Bei der Übernahme einer Zahnarztpraxis müssen Ärzte jedoch oft Kompromisse bei der Ausstattung, der Einrichtung und bei dem Standort eingehen. Wenn Sie sich dazu entschlossen haben eine Zahnarztpraxis zu übernehmen, sollten Sie umgehend mit der Planung beginnen. Nehmen Sie sich die Praxisbörsen der KVen oder von anderen Anbieter zu Hilfe und finden Sie so Ihre Traumpraxis. Die Anbieter der Praxisbörsen können Ihnen auch Tipps zur Finanzierung geben und helfen Ihnen bei der Standortanalyse.

Zahnarztpraxis kaufen: Anbieter für die Standortanalyse

© Medizinio GmbH 2018
apoBank
Für Gründer
Rebmann & Research

Wenn Sie eine Zahnarztpraxis kaufen und übernehmen, müssen Sie auch das schon vorhandene Personal übernehmen. Achten Sie darauf, dass Sie bzw. Ihr Vorgänger das Personal früh genug und umfangreich über den Wechsel informiert. Die Information muss schriftlich erfolgen. Weitere Informationen zur Übernahme des Praxispersonals finden Sie hier. 

Haben Sie Ihre Praxis gefunden, treffen Sie sich mehrmals mit dem Praxisabgeber, bevor Sie die Zahnarztpraxis kaufen. Im besten Fall erklärt er Ihnen alles und Sie arbeiten noch eine Weile gemeinsam. Klären Sie bei der Übernahme auch ab, ob Sie Ihren Vorgänger bei Fragen kontaktieren dürfen. Informieren Sie vor der Praxiseröffnung auch Ihre zukünftigen Patienten über den Wechsel. Das macht schnell einen guten Eindruck.

Hier können Sie sich umfassend über die Praxisübernahme informieren.

Mit Praxisbörsen zur Praxisübernahme

Eine Praxisbörse hilft Ihnen dabei, die passende Zahnarztpraxis zu finden und möglichst schnell Ihre eigene Praxis eröffnen zu können. Praxisbörsen informieren Sie über freie Sitze und helfen außerdem bei der Suche nach Personal, Medizintechnik und Fortbildungen. Sie können sich bei der Praxisbörse Tipps zur Finanzierung und zur Standortanalyse holen und so unkompliziert und schnell eine geeignete Praxis übernehmen. Die Praxisbörsen helfen allerdings nicht nur Ärzten, die eine Praxis suchen, sondern auch Ärzten, die ihre Praxis abgeben wollen.

Weitere Informationen über die Praxisbörse sowie eine Liste der verschiedenen Anbieter finden Sie hier.

Zahnarztpraxis gründen: Mit Praxisbörsen eine Praxis finden
 
 

 

Niederlassung in der Gemeinschaftspraxis: BAG, ÜBAG, Teil-BAG?

Die Gemeinschaftspraxis oder Berufsausübungsgemeinschaft (BAG) ist eine häufige Form der Kooperation zwischen Zahnärzten. Die Ärzte teilen sich die Räumlichkeiten, Medizintechnik, Kosten, Personal und Patienten. Der Gewinn einer Gemeinschaftspraxis (BAG) zwischen Zahnärzten kann sich je nach Partner unterscheiden. Ein erfahrener Zahnarzt kann beispielsweise mehr Gewinn erzielen als ein Anfänger. Das liegt daran, dass ein erfahrener Zahnarzt die Praktiken nicht mehr erlernen muss, sondern schon kann und somit schneller behandeln kann. Es kann aber auch Spaß machen einen Anfänger anzulernen und ihm alles zu zeigen. Das kann auch den Vorteil haben, dass er sich schneller in die Arbeitsschritte der Praxis einarbeitet, weil er alles neu erlernt und keine Routine mit anderen Arbeitsabläufen hat. In erster Linie ist es wichtig, dass die Partner gut miteinander kooperieren. Denn ein gutes Arbeitsklima ist letztendlich auch wichtig für die gute Kundenbetreuung. In einer zahnärztlichen Gemeinschaftspraxis können sich die Partner zudem in Urlaubs - oder Krankheitsfällen sehr gut gegenseitig vertreten.

In einer BAG sollte so gut wie alles vertraglich festgehalten werden. Ein Praxisschild ist Pflicht, jedoch kann flexibel gewählt werden, was auf dem Schild steht. Durch das Schild soll die Praxis als BAG gekennzeichnet sein, deswegen müssen dort der Name und die Bezeichnung vermerkt werden. Was genau auf dem Praxisschild stehen soll, sollte ebenfalls vertraglich festgelegt werden, damit es keine Auseinandersetzungen bezüglich der erlangten Qualifikationen gibt. Außerdem sollten die Sprechstundenzeiten, die von jedem Partner zu erbringen sind, vertraglich festgehalten werden. Ein weiterer Punkt ist das Ausscheiden eines Partners. In dem Vertrag sollte stehen, was mit der Praxis passiert, wenn dieser Fall eintritt. Gründe für das Ausscheiden eines Partners können unterschiedlicher Art sein wie z.B. zwischenmenschliche Konflikte, Rente oder das Ableben eines Arztes.

Neben der klassischen Gemeinschaftspraxis ist auch die Gründung einer überörtlichen BAG (ÜBAG) oder einer Teil-BAG möglich. Bei einer ÜBAG können Ärzte miteinander kooperieren, müssen ihre jeweiligen Praxisräume aber nicht aufgeben. Außerdem können sie sich untereinander gegenseitig vertreten. Bei einer Teil-BAG schließen sich Ärzte mit ähnlichen Fachgebieten zusammen. Das bietet sich dann an, wenn einzelne Patienten mit verschiedenen Krankheitsbildern behandelt werden müssen. Die Ärzte können so Patienten gemeinsam behandeln. Eine Teil-BAG muss wie eine normale BAG vom Zulassungsausschuss genehmigt werden.

Zahnarztpraxis gründen: Merkmale der Gemeinschaftspraxis (BAG)

Form der NiederlassungMerkmale der Niederlassung
© Medizinio GmbH 2018
BAGEin Praxissitz
Gemeinsamer Kundenstamm
Gemeinsame Abrechnung
ÜBAGMehrere Praxissitze möglich
Eine Hauptstelle erforderlich
Jeder arbeitet selbstständig
Teil-BAGMehrere Praxissitze möglich
Fachbereiche beschränkt auf Leistungsspektrum
Kooperation mit anderen Ärzten, aber trotzdem selbstständig


Niederlassung in der Praxisgemeinschaft für Zahnmedizin

Bei einer Praxisgemeinschaft teilen sich zwei oder mehrere Ärzte gleicher oder unterschiedlicher Fachrichtung die Räumlichkeiten, die medizinischen Geräte und das Fachpersonal. Sie sparen Geld, können miteinander kooperieren, indem sie sich austauschen, sind aber trotzdem selbstständig. Sie haben keine gemeinsamen Patienten und rechnen unabhängig voneinander ab. Eine Praxisgemeinschaft muss bei der KV lediglich angezeigt werden und braucht keine Genehmigung. Sie können sich bei der gleichen Fachrichtung gegenseitig vertreten, allerdings müssen sie hier einiges beachten. Mehr dazu erfahren Sie bei der KBV.

Zahnarztpraxis gründen: Merkmale der Praxisgemeinschaft

Merkmale der Niederlassung
© Medizinio GmbH 2018
Räumlichkeiten, Medizintechnik & Personal werden geteilt
Keine gemeinsamen Patienten
Keine gemeinsame Abrechnung
Austausch und Vertretung möglich
Trotzdem selbstständig
Anzeigepflicht bei der KV


 

Niederlassung im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ)

Ein Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) gehört zu einer Berufsausübungsgemeinschaft und muss ärztlich geleitet werden. Der Arzt selbst muss in dem MVZ angestellt und/oder tätig sein. Arbeiten in dem MVZ mehrere Ärzte in unterschiedlichen Fachbereichen wie beispielsweise Orthopäden und Psychologen, kann das MVZ in einer kooperativen Leitung geführt werden. Ein MVZ darf nur von einem zugelassenen Arzt, einem zugelassenen Psychotherapeuten oder einem zugelassenen Krankenhaus gegründet werden.

In einem Medizinischen Versorgungszentrum müssen Ärzte mit verschiedenen Facharztrichtungen oder Schwerpunkten praktizieren. Ärzte und Psychotherapeuten mit freiberuflicher Tätigkeit sowie Ärzte und Psychotherapeuten mit Anstellung können in einem medizinischen Versorgungszentrum arbeiten. Für jeden zusätzlichen Arzt oder Psychotherapeuten benötigt das MVZ einen freien Arztsitz.

Weitere Informationen zum Medizinische Versorgungszentrum und der Gründung finden Sie hier.

Zahnarztpraxis gründen: Merkmale des Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ)

Merkmale der Niederlassung
© Medizinio GmbH 2018
Genehmigung durch Zulassungsausschuss
Gemeinsame Nutzung: Räume, Personal & Medizintechnik
Gemeinsame Abrechnung
Gemeinsamer Patientenstamm
Ärztlich geleitet
Fachübergreifend


Zahnarztpraxis gründen: Kosten der Niederlassung

Bei einer Praxisgründung richten sich die Kosten vor allem nach der Form der Niederlassung. In den meisten Fällen ist eine Praxisübernahme günstiger als eine Praxisneugründung. Die Neugründung einer Zahnarztpraxis kostet bspw. ca. 450.000 Euro netto. Wobei ca. 400.000 Euro netto für die Medizintechnik und Einrichtung investiert werden und weitere ca. 50.000 Euro netto für den Umbau/Modernisierung. Eine Praxisübernahme im Vergleich kostet ca. 320.000 netto. Hier kostet die Einrichtung und Medizintechnik ca. 150.000 Euro netto und der Umbau/Modernisierung ca. 20.000 Euro netto. Bei der Praxisübernahme einer Zahnarztpraxis werden außerdem noch ca. 150.000 Euro netto für den Übernahmewert der Praxis dazu gerechnet. In der untenstehenden Grafik können Sie die Kosten der einzelnen Niederlassungsoptionen der Zahnärzte sehen und vergleichen. 

Existenzgründung: Kosten der Niederlassung in einer Zahnarztpraxis

 

Kosten der Übernahme einer Zahnarztpraxis

Bei der Übernahme einer Zahnarztpraxis wird meist ein Drittel der Ausstattung übernommen. Der Preis der Praxis richtet sich nach der Praxisbewertung. Daran können Sie auch ausmachen, welche Geräte Sie übernehmen können/wollen und welche Sie sich neu kaufen müssen/wollen. Zahnärzte müssen sich bei einer Praxisübernahme auf einen Preis von ca. 320.000 Euro netto einstellen. Dies variiert aber natürlich je nach Bewertung der Praxis.

Zahnarztpraxis übernehmen: Kosten

Kosten der PraxisübernahmePreisspanne
© Medizinio GmbH 2018
Einrichtung & Medizintechnik ca. 150.000 €
Modernisierung/Umbauca. 20.000 €
Übernahmepreisca. 150.000 €
Gesamtinvestitionca. 320.000 €
Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
 

Kosten der Neugründung einer Zahnarztpraxis

Bei eine Neugründung kommen oftmals wesentlich mehr Kosten auf die Zahnärzte zu. Sie müssen bei einer Praxisneugründung nicht nur die Räumlichkeiten anmieten, sondern auch die Medizintechnik und die Ausstattung / Einrichtung neu anschaffen. Hinzu kommt noch der alltägliche Praxisbedarf. Zahnärzte müssen sich auf Kosten von ca. 400.000 Euro netto für die Einrichtung/Medizintechnik und ca. 50.000 Euro netto für die Modernisierung/Umbau einstellen. Insgesamt kostet die Neugründung einer Zahnarztpraxis ca. 450.000 Euro netto.

Neugründung einer Zahnarztpraxis: Kosten

Kosten der PraxisneugründungPreisspanne
© Medizinio GmbH 2018
Medizintechnik/Einrichtungca. 400.000 €
Modernisierung/Umbauca. 50.000 €
Gesamtinvestitionca. 450.000 €
Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.


 

Zahnarztpraxis gründen: Businessplan für die Praxisgründung

Um eine Praxisgründung finanzieren zu können, müssen Ärzte in den meisten Fällen einen Kredit aufnehmen. Damit sich die Bank einen Überblick über die Kreditwürdigkeit machen kann, muss der Zahnarzt einen Businessplan vorlegen. Der Businessplan hat keine gesetzlichen Richtlinien und kann relativ frei gestaltet werden. Sie können ihn alleine oder mit einem Berater erstellen. Er sollte ungefähr 20 bis 30 Seiten lang sein und folgende Punkte enthalten:

  • Gründervorhaben
  • Gründerprofil
  • Rechtsform
  • Praxiskonzept
  • Personalplanung
  • Marktsituation
  • Arbeitskonzeption
  • Chancen & Risiken
  • Finanzen
  • Anlagen

Weitere Informationen zum Businessplan finden Sie hier.


Zahnarztpraxis gründen: Finanzierung der Praxisgründung

Die Finanzierung der Praxisgründung einer Zahnarztpraxis kann in den wenigstens Fällen ohne einen Kredit von der Bank gestemmt werden. Fragen Sie bei mehreren Banken bezüglich eines Kredits an und machen Sie sich einen Finanzplan, der folgendes enthalten sollte:

Die Höhe des Kredites muss individuell gewählt werden und kann anhand des Finanzplans festgelegt werden. Achten Sie darauf, dass Sie bei einer Praxisneugründung meistens einen höheren Kredit benötigen als bei einer Praxisübernahme, da die Anlaufphase meist länger ist. Bei einer Praxisneugründung kann die Anlaufphase bis zu drei Jahre oder mehr dauern. Bei einer Praxisübernahme werden die Patienten mit übernommen, daher dauert die Anlaufphase nicht ganz so lange. Bei einer Neugründung müssen Sie nicht nur den Praxisunterhalt finanzieren können, sondern auch ihren privaten Lebensunterhalt. Außerdem müssen Ärzte bei der Neugründung die Medizintechnik, sowie die Ausstattung neu anschaffen und können sie nicht, wie bei der Übernahme, übernehmen. 

Die zwei größten Banken für die Finanzierung von Arztpraxen sind die ApoBank und die Deutsche Bank. Beide Banken betreuen Sie und geben Ihnen wichtige Informationen zum Antrag des Kredites. 

 


 

Praxisgründung: Ausstattung der Zahnarztpraxis

Zu der Ausstattung einer Zahnarztpraxis gehört nicht nur die Medizintechnik, sondern auch die Praxiseinrichtung. Bei einer Neugründung können Sie Ihre Praxis ganz individuell nach Ihren Vorstellungen und Ihrem Budget auswählen. Bei einer BAG sieht das etwas anders aus, denn da müssen Sie sich mit Ihrem Partner absprechen. Bei einer Praxisübernahme müssen Sie bei der Medizintechnik und bei der Praxiseinrichtung, in den meisten Fällen, auch Kompromisse eingehen. Natürlich können Sie sich auch hier neue Möbel und Geräte kaufen, wenn Ihr das Budget erlaubt. Oft ist die Ausstattung des Vorgängers jedoch so gut erhalten, dass Sie damit vorerst arbeiten können und sich Ihre Praxis nach und nach neu einrichten können.

Bei einer Niederlassung müssen besondere Hygienevorschriften und Standards für die Medizintechnik eingehalten werden. Auch die Bedingungen der Räumlichkeiten sind genau festgelegt. Das müssen Sie bei der Anschaffung der Ausstattung für Ihre Praxis beachten.

Bei einer Neugründung einer Zahnarztpraxis müssen Sie mit einem Preis von ca. 400.000 Euro netto für die Praxisausstattung rechnen. Davon investieren Sie ca. 250.000 Euro netto in die Medizintechnik und nochmal ca. 150.000 Euro netto in die Praxiseinrichtung. Machen Sie sich vorher Gedanken, welche Ausstattung Sie benötigen und vergleichen Sie auf unserer Seite Hersteller und Modelle. Sie haben auch die Möglichkeit, gebrauchte Geräte für Ihre Zahnarztpraxis zu kaufen. 

Ausstattung der Zahnarztpraxis: Kosten

Grundausstattung einer ZahnarztpraxisPreisspanne
© Medizinio GmbH 2018
OPG-Gerätca. 20.000 - 50.000 €
DVT-Gerätca. 45.000 - 130.000 €
Dental-Autoklavca. 2.000 - 10.000 €
Dental-Thermodesinfektorca. 4.000 - 12.000 €
Dentale Behandlungseinheitca. 20.000 - 80.000 €
Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.

Weitere Informationen zur Ausstattung der Zahnarztpraxis finden Sie hier.


Zahnarztpraxis gründen: Checkliste für die Praxiseröffnung

Hier finden Sie zwei Checklisten zum Downloaden, für die Praxisneugründung und für die Praxisübernahme einer Zahnarztpraxis. Bei der Praxiseröffnung muss einiges beachtet werden und es kann schnell passieren, dass wichtige Dinge übersehen werden. Kontrollieren Sie bei der Übernahme einer Zahnarztpraxis vorher alle Verträge, auch die von den Mitarbeitern. Stellen Sie bei der Neugründung sicher, dass die von Ihnen ausgewählten und angemieteten Räume zweckentfremdet werden dürfen. Stellen Sie früh genug den Antrag auf die Zulassung zur Niederlassung und überprüfen Sie alle dafür vorgesehenen Dokumente auf Aktualität und Vollständigkeit.

Informieren Sie sich umfangreich über die Medizintechnik, die Sie in Ihrer Praxis zur Behandlung von Patienten verwenden wollen. Vergleichen Sie Hersteller, Preise und Anbieter, um das beste Angebot zu erhalten. Achten Sie bei der Übernahme darauf, dass Sie den Großteil der vorhandenen Ausstattung übernehmen und benutzen können. Bei einer Praxisübernahme sollten Sie früh genug das Personal informieren, sowohl schriftlich als auch mündlich. Bei einer Praxisneugründung sollten Sie sich früh genug um die Einstellung Ihres Personals kümmern, Verträge erstellen und Vorstellungsgespräche führen. Die beiden Checklisten sollen Ihnen dabei helfen, den Überblick zu behalten und alle Dokumente vollständig vorliegen zu haben, bevor Sie Ihre eigene Praxis eröffnen.



Bewertung
Durchschnitt
1star1star1star1star1star
Anzahl Bewertungen
5 based on 30 votes
Name
Praxisgründung Zahnarzt

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden. Wir nehmen die Sicherheit Ihrer Daten ernst. Medizinio Datenschutz Sie können das Speichern von Cookies unterbinden, hierfür müssen SIe Einstellungen in Ihrem jeweiligen Browser vornehmen.

Schließen