Praxis-Software kaufen: Preise, Funktionen und Anschaffung für die Arztpraxis

Hier finden Sie die wichtigsten Software-Anbieter und Informationen rund um die Anschaffung und Kosten der Praxis-Software: Welche Funktionen sollte diese heutzutage erfüllen? Außerdem erfahren Sie auf dieser Seite alles über einen effektiven und reibungslosen Software-Wechsel.

Kostenlose Angebote für Praxissoftware erhalten

Die Praxis-Software: Das Herzstück Ihrer Praxis

Eine Arztpraxis, die aktuellen technischen Anforderungen gerecht werden soll, kann heute nicht mehr auf ein effizient arbeitendes Praxisverwaltungssystem, kurz PVS, verzichten: denn dieses System ist das digitale Herzstück Ihrer Praxis – das Unterstützungs-Tool für alle Ihre Verwaltungs-, Organisations- und Betriebsaufgaben. Aus diesem Grund sollte bei der Anschaffung einer Software nicht primär der Preis das entscheidende Ausschlusskriterium sein – im Vordergrund sollte vielmehr die Frage stehen, ob die Software den „Workflow“ Ihrer Praxis erhöhen kann. Denn laut aktueller Studienlage können Sie mit der passenden Software sogenannte „Mikrozeiten“ sparen. Unterm Strich bringt Ihnen das eine Zeitersparnis von bis zu 25% ein.


Praxis-Software kaufen: Anschaffungskosten und laufende Gebühren

Nur schwer lässt sich eine genaue Angabe über die Preise einer Praxis-Software machen, da sich die Preise von Anbieter zu Anbieter unterscheiden. Außerdem halten sich viele Hersteller in dieser Hinsicht sehr bedeckt, sodass die Software-Kosten nicht öffentlich einsehbar sind. Denn in den meisten Fällen hängt das finale Angebot davon ab, welche (Zusatz-)Funktionen Sie benötigen. Hinzu kommt, dass einige Anbieter ihren Kunden Serviceleistungen anbieten: So wird – meist für einen Aufpreis – beispielsweise angeboten, dass die Software von dem Anbieter selbst eingerichtet wird.

Kleinere Anbieter sind oftmals günstiger als die großen, altbewährten. Doch nicht immer bedeuten günstigere Programme Einbußen hinsichtlich Qualität oder Funktion: Testen Sie ruhig auch die kostenlosen Demo-Pakete der günstigeren Anbieter – erfüllt das Programm Ihre Ansprüche, können Sie bei der Anschaffung einige Kosten sparen.

Grundsätzlich muss mit einmaligen Anschaffungskosten sowie monatlichen oder jährlichen Gebühren für Updates gerechnet werden. Einige Anbieter sind indes auf ein Mietmodell umgestiegen, sodass keine Anschaffungskosten, sondern nur eine monatliche Nutzungsgebühr anfällt, in der bereits alle Updates beinhaltet sind. Besonders übersichtlich sind die Preismodelle, in denen nach Arbeitsplätzen abgerechnet wird: Hier wird für den Arzt als Praxismanager meist ein höherer und für jeden weiteren Nutzer ein geringerer monatlicher Preis berechnet.


Praxis-Software: Wichtigste Anbieter und Preise

Der Markt im Bereich der Praxis-Softwares ist breit gefächert und nur schwer überschaubar. Während einige Hersteller ihre Softwares für Ärzte unterschiedlicher Fachbereiche anbieten, sind einige Programme anderer Anbieter beispielsweise nur auf den zahnmedizinischen Fachbereich ausgerichtet. Von Bedeutung ist darüber hinaus natürlich auch, für welches Betriebssystem das jeweilige Programm bestimmt ist – dieses muss mit der Computer-Hardware in Ihrer Praxis kompatibel sein. Falls Sie in Ihrer Praxis ein Mac-System von Apple installiert, finden Sie hier gesondert alle wichtigen Informationen rund um das Thema Praxis-Software für den Mac. Um Ihnen einen Einblick in den Markt der Praxis-Software zu bieten, haben wir in der folgenden Tabelle einige ausgewählte Hersteller für Sie aufgeführt:

Praxis-Software: Anbieter und Preise im Vergleich

ZielgruppeSoftware/
Anbieter
PraxisgrößeKostenlose Demo-Version/ Online-VorstellungPlattformAnschaffungskostenMonatliche Gebühr
Ärzte unterschiedlicher Fachrichtungenappointmed
appointmed GmbH
Kleine u. große Praxen, Ärztezentren, Therapieeinrichtungen browserbasiert -Ca. 70 €*
(Praxismanager)

Ca. 30 €*
(pro weiteren administrativen Benutzer)
Ärzte unterschiedlicher Fachrichtungeneasymed
promedico
Privatpraxen, kleinere und größere Praxen, MZV, Ambulanz WindowsK. A.K. A.
Ärzte unterschiedlicher FachrichtungenEPIKUR
e-medico

Epikur Software &
IT-Service GmbH
& Co. KG
Kleinere und größere Praxen Windows,
Mac,
Linux
Ab ca. 280 €*
(plus eventuelle Zusatzlizenzen, Programmerweiterungen und Service-Leistungen)
Ca. 40 €*
(Software-pflegegebühr)
Ärzte unterschiedlicher FachrichtungeninSuite
Doc Cirrus
Kleine u. große Praxen, Ärztezentren Plattform-
unabhängig
K. A.K. A.
Ärzte unterschiedlicher Fachrichtungenmedatixx
medatixx GmbH &
Co. KG
Kleine bis große Praxen Windows-Ca. 50 €*
(Basisversion)

Ca. 20 €* (Privatpraxen)
Ärzte unterschiedlicher Fachrichtungenmedidat
Datentechnik
Frick & Co.
GmbH
Kleine u. große Praxen, Therapieeinrichtungen -Windows,
Mac
Ca. 390 €*
(Abrechnungsprogramm)

Ca. 880 €*
(Komfortversion)

Ca. 100 €*
(Jahresversion für Einsteiger)
-
Ärzte unterschiedlicher Fachrichtungentomedo
zollsoft GmbH
Kleine u. große Praxen, Ärztezentren, Therapieeinrichtungen Mac,
iOS
-Ca. 130 €*
(Server-
Mietpreis)

Ca. 20 €*
(pro angemeldeten Arbeitsplatz)
HeilpraktikerheilpraxisLIFE
Konzepte &
Heilkunst
Kleine bis mittlere Praxen WindowsCa. 200 €*
(Standardversion)

Ca. 300 €* (Professionalversion)

Ca. 400 €* (Enterpriseversion)
Ca. 20 €*
(Mietpreis;
entfällt beim
Kauf der Software)
HeilpraktikerLEMNISCUS
pgt technology
scouting GmbH
Kleine Praxen browserbasiert-Ca. 5 €*
(Small)

Ca. 20 €*
(Large)

Heilpraktiker SalutaMed
Konzepte &
Heilkunst
Kleine Praxen Windows,
Linux,
Mac
- Ca. 20 €*
Selbstzahler, PrivatärztlichDer Praxismanager
claysen GmbH
Privatkliniken, Privatpraxis browserbasiertCa. 5.000 - 10.000 €*
(Kauf der Software)

Ca. 10.000 - 15.000 €*(Implementierung, Konfiguration etc.)
Ca. 250 €*
(Praxis)

Ca. 500 €*
(Klinik)
TherapeutenMedHQ
Thor Dynamics
GmbH
Kleine bis größere Praxen-Windows,
Android,
iOS
Ab ca. 500 €*-
Therapeutenpraxxo
Ukado
Kleine Praxen, Therapiezentren, Kliniken, (Fitnessstudios) WindowsAb ca. 200 €*
(abhängig von optionalen Erweiterungen)
-
TherapeutenTherapeuten Software
Deutsche
Medizinrechenzentrum
Kleine bis größere Praxen- WindowsKostenlos-
Universell einsetzbarMedistar
CompuGroup
Medical Deutschland AG
Kleine u. große Praxen WindowsCa. 3.700 €*
(inkl. Installation, Einweisung der Mitarbeiter, Kartenterminal etc.)
Ca. 80 €*
ZahnärzteCGM Z1
CompuGroup
Medical Dentalsysteme
Diverse Praxisgrößen WindowsK. A. K. A.
ZahnärzteEVIDENT
EVIDENT GmbH
Mittlere bis größere Praxen WindowsK. A.K. A.
Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.

© Medizinio GmbH 2018



Praxis-Software kaufen: Informationen rund um die Anschaffung

Wie bedeutsam die Qualität einer Praxis-Software ist, verdeutlicht wohl am besten die Tatsache, dass Sie mit Ihrer Software indirekt Ihr Honorar verdienen: Beispielsweise besteht seit 2009 in Deutschland die Pflicht der Onlineabrechnung, was bedeutet, dass fast alle Krankenversicherungen mittlerweile nur noch elektronisch notierte Leistungen bei der Abrechnung berücksichtigen. Lassen Sie sich im Rahmen der Anschaffung daher nicht ausschließlich von anderen Ärzten beraten, sondern verschaffen Sie sich ebenfalls auch Ihren eigenen Eindruck.

Eine Praxis-Software sollte eine digitale Ergänzung ihres Praxisteams sein und daher keine größeren Umstände bereiten – bedenken Sie stets, dass Ihre Mitarbeiter und Sie täglich mit der Software arbeiten. Auch wenn der Markt im Bereich der Praxis-Softwares mit über 200 Anbietern breit besetzt ist, können Sie das kaum überschaubare Angebot schon dadurch deutlich senken, dass Sie etwa beim Testen einer Demo-Version auf Grundlage folgender Fragestellungen diese bewerten und ggf. ausschließen:

Bietet die Praxis-Software eine gute Funktionalität und Bedienbarkeit?

Ist die Bedienstruktur übersichtlich und ansprechend gestaltet?

Ist die Software logisch aufgebaut und die Navigation daher einfach und intuitiv?

Arbeitet das System stabil und ohne Ausfälle?

Werden die Daten schnell erfasst und verarbeitet?

Sie können das Software-Angebot aber darüber hinaus auch dadurch einschränken, dass Sie den Fokus Ihrer Recherche auf Programme richten, die speziell für Ihren Fachbereich entwickelt wurden – diese bieten Ihnen nämliche außerdem zusätzliche, auf Ihren Anwendungsbereich angepasste Funktionen. Dies bietet sich insbesondere für Zahnmediziner und Physiotherapeuten an.


Praxis-Software: Wichtigste Funktionen und Leistungen im Überblick

Prinzipiell muss qualifizierte Praxis-Software über essenzielle Grundfunktionen verfügen. Dazu gehören insbesondere Funktionen zur Organisation und Verwaltung Ihrer Dokumente. Lassen sich in der von Ihnen anvisierten Praxis-Software etwa keine Rechnungen oder elektronische Patientenakten erstellen, wenn diese Software nicht mehr den aktuellen Standards entspricht.

Der folgenden Übersicht können Sie zusammengefasst die wichtigsten Funktionen entnehmen, über die eine Praxis-Software heutzutage in jedem Fall verfügen sollte:

Weiterhin können zusätzliche Funktionen über die Wahl der Praxis-Software entscheiden. Fachgemäße Systeme bieten Ihren Anwendern heutzutage unter anderem folgende, den Standard ergänzende Möglichkeiten:

Funktion zur Textverarbeitung

Erstellung einer aussagekräftigen Leistungsstatistik Ihrer Praxis

Kontaktaufnahme zu Kollegen und Ärztenetzen sowie Zustellung von Befunden über verschlüsselte Anschlüsse

Verbindungsmöglichkeit mit allen Diagnosegeräten in ihrer Praxis über Softwareschnittstellen

Übersichtliche Termin- und Ressourcenverwaltungskonzepte

Einbindung von Tablett-PCs und Smartphones über die Bereitstellung einer App

Welche zusätzliche Funktionen für Sie von Nutzen sind, hängt primär von der Größe Ihrer Praxis ab. Viele Hersteller berechnen Ihnen für Erweiterungsmodule der Software weitere Kosten. Kleine Praxen benötigen in der Regel beispielsweise keine aufwendige Funktion zur Ressourcenverwaltung von Mitarbeitern, Behandlungsräumen und Geräten – verzichten Sie daher lieber auf Funktionen, die Sie im Endeffekt nicht brauchen werden, und verringern Sie die Anschaffungskosten auf diese Weise.

Mehr zum effizienten Praxis-Management mithilfe des softwarebasierten Patient- und Customer-Relationship-Managements lesen Sie hier.



Wechsel der Praxis-Software: Wichtige Informationen im Überblick

Natürlich kann ein Wechsel der Praxis-Software auch erwogen werden, wenn die aktuelle Praxis-Software nicht mehr zur Praxis passt. Tatsächlich ist ein solcher Wechsel meist mit etwas Aufwand verbunden. Mit der richtigen Planung lässt sich dieser aber recht gering halten.

Zunächst sollten Sie jedoch überlegen, welche Gründe für einen Software-Wechsel vorliegen: Arbeitet die aktuelle Software zu langsam? Treten gehäuft Probleme auf? Oder sind mittlerweile einfach die Kosten für die Wartung zu hoch? All dies sind Faktoren, die den „Workflow“ Ihrer Praxis erheblich einschränken können – seien Sie daher bei der Erörterung der Gründe für den Software-Wechsel nicht zu bescheiden.

Beachten sollten Sie indes, ob die Probleme wirklich mit der Software zusammenhängen oder ob eventuell das Betriebssystem Ihrer Praxiscomputer, vielleicht sogar die Computer selbst veraltet sind. Denn auch veraltete Technik kann sich negativ auf die Software auswirken. Darüber sind ältere Computersysteme oftmals mit Einbußen hinsichtlich der Sicherheit verbunden: Denn Sicherheits-Updates gibt es meist nur noch für aktuelle Betriebssysteme, die auf veralteten Computern nicht verfügbar sind. Zum Anlass für die Anschaffung einer neuen Praxis-Software kann somit auch die Modernisierung der Rechner und Betriebssysteme genommen werden.

Die größte Hürde, der man sich bei einem Software-Wechsel stellen muss, bleibt letztlich die Übertragung der Altdaten in die neue Software. Hier haben sogar oftmals die Hersteller selbst dafür gesorgt, dass dieser Prozess nicht zu leicht gemacht wird – denn sie wollen Sie und Ihre Praxis nicht als Kunden verlieren. Weil die Daten nicht in einem einheitlichen Format gespeichert werden, müssen sie vor der Übernahme oftmals erst konvertiert werden. Zwar gibt es dafür spezielle Programme, doch gibt es leider keine Garantie, dass wirklich alle Daten übernommen werden können. Diesem Problem kann man aber wenigstens etwas entgegenwirken, indem man das alte Programm und dessen Daten nicht komplett löscht, sodass man im Fall der Fälle darauf zurückgreifen kann.

Zusammenfassend lässt sich also sagen: Planen Sie für den Software-Wechsel genügend Zeit ein. Wenig sinnvoll ist es, den Wechsel etwa in der Phase der Quartalsabrechnung oder zu Beginn eines neuen Quartals durchzuführen. Lassen Sie sich darüber hinaus von den Herstellern genau beraten, ob die von ihnen anvisierte Software für Ihre Praxis geeignet ist.

Um Ihnen die neue Anschaffung so unkompliziert wie möglich zu gestalten, haben wir für Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum erfolgreichen Software-Wechsel aufgeführt:



Bewertung
Durchschnitt
1star1star1star1star1star
Anzahl Bewertungen
4.5 based on 35 votes
Name
Praxis-Software

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden. Wir nehmen die Sicherheit Ihrer Daten ernst. Medizinio Datenschutz Sie können das Speichern von Cookies unterbinden, hierfür müssen SIe Einstellungen in Ihrem jeweiligen Browser vornehmen.

Schließen