Zeigt alle 8 Ergebnisse

Ultraschallgele

Hier können Sie Ultraschallgel in der 250 ml Flasche bis hin zum 10 l Kanister kaufen oder sich näher darüber informieren. Wussten Sie, dass einige Patienten auf Gel allergisch reagieren können? Und welchen Einfluss hat die Viskosität des Kontaktgels auf Ultraschallgeräte bzw. die Sonographie?

Günstige Markenqualität
(4,8/5 Google) Zufriedene Kunden
Kein Mindestbestellwert
Sort
1 - 20 von 299 Produkten

Was ist Ultraschallgel?

Ultraschallgel ist ein leitfähiges Koppelmedium auf Wasserbasis und wird im Rahmen der Sonographie verwendet. Es wird auf die Haut aufgetragen und sorgt damit bei Ultraschalluntersuchungen für einen stetigen Kontakt sowie optimale Gleitfähigkeit zwischen Hautoberfläche und Ultraschallsonde.

Welche Funktion hat das Gel beim Ultraschall?

Das Gel hat bei Ultraschalluntersuchungen die Funktion, die Luft zwischen Haut und Ultraschallsonde zu ersetzen. Wird kein Kontaktgel während der Sonographie verwendet, würde gar kein Ultraschallbild sichtbar werden. Der Grund: Die vom Ultraschallgerät bzw. Schallkopf ausgesendeten Ultraschallwellen können nicht durch Luft weitergeleitet werden, sondern werden nahezu vollständig reflektiert.

Ärztin trägt Ultraschallgel auf eine Ultraschallsonde auf.

Ärztin trägt Ultraschallgel auf eine Ultraschallsonde auf.

Überdies findet Ultraschallgel auch im Rahmen der Ultraschalltherapie Verwendung, in welcher mittels Ultraschallwellen Schmerzlinderung sowie körpereigene Heilungsprozesse angeregt werden sollen. Auch hier dient das Gel als Kontaktmittel/Kopplungsmittel zwischen Haut/Gewebe und Ultraschallsonde. In der Kosmetik wird Ultraschallgel etwa bei Laserbehandlungen aufgrund seiner Leitfähigkeit genutzt.

Worauf muss ich beim Kauf von Ultraschallgel achten?

Das Gel sollte ohne Mikroblasen zubereitet und abgefüllt werden, um eine exakte Diagnose zu gewährleisten. Darin enthaltene Luft kann die Qualität der Übertragung der Ultraschallwellen beeinträchtigen. Es sollte zudem über gute akustische Eigenschaften verfügen.

Pumpdosierer/Dispenser oder Abfüllhähne ermöglichen den hygienischen Gebrauch des Produkts während der Untersuchung und erleichtern die Dosierung der zu verwendenden Menge. Bei innerer Verwendung (z.B. vaginalen Ultraschalluntersuchungen) kann auch ein Gelwärmer verwendet werden, um die Ultraschalluntersuchung für den Patienten angenehmer zu gestalten. Das Zubehör zur erleichterten Verwendung kann separat oder im Verbund mit dem Gel gekauft werden.

Ultraschallgel kann in verschiedenen Volumina gekauft werden. Zur Auswahl stehen entweder kleine Flaschen (250 ml, 500 ml, 1 l) oder große Kanister/Cubitainer (5 l, 10 l). Der Kauf eines großen Kanisters ist bezogen auf den Grundpreis günstiger als eine kleine Flasche. Führen Sie nur eine kleine Arztpraxis mit geringem Patientendurchsatz, dann sind große Mengen wegen des begrenzten Haltbarkeitsdatums möglicherweise nicht zu empfehlen.

Ihr Praxisbedarf wartet hier!
Günstige Markenqualität
Kein Mindestbestellwert
Zufriedene Kunden (4,8/5 Google)
SSL-Datenschutz – Ihre Daten sind sicher!

Welche Hersteller bieten Ultraschall-Kontaktgel an?

Auf dem Markt gibt es viele Hersteller für Ultraschallgele. Eine kleine Auswahl sei hier aufgelistet:

  • COM-TeX
  • Diagramm Halbach
  • Aquasonic
  • Servoson
  • Sonogel
  • Echoson
  • Sonosid
  • Revitive
  • Tens
  • P.J. Dahlhausen

Preise

Der Preis für Ultraschallgel liegt zwischen ca. 1 € und 35 € netto. Geringere Abgabemengen (meist 250 ml) Ultraschallgel kosten ca. 1 € – 3 € netto, so etwa die Gele von Diagramm Halbach oder Dahlhausen. 5 oder 10 l Ultraschallgel beginnen bei ca. 10 € – 15 € netto und können bis zu ca. 30 € – 35 € netto kosten.

Bei teureren Ausführungen ist vielfach Zubehör im Kauf inbegriffen, wie etwa ein Pumper oder Zapfhahn oder eine Leerflasche. Der Grundpreis pro Milliliter sinkt hingegen bei größeren Mengen.

Welche Inhaltsstoffe beinhaltet Ultraschallgel?

Hauptinhaltsstoff der meisten medizinisch verwendeten Ultraschallgele ist Wasser. Hinzu kommen:

  • Geliermittel (häufig Glycerin und/oder Carbomere)
  • Emulgatoren
  • Wirkstoffe, die die pH-Neutralität gewähren
  • Konservierungsmittel.

Im kosmetischen Kontext werden weiterhin hautpflegende Wirkstoffe zugesetzt. Eine Forschergruppe aus Pakistan, China und Saudi-Arabien untersuchte jüngst in einer Studie die medizinische/sonografische Nutzung eines Ultraschallgels, welches auf Sekret aus der Aloe Vera Pflanze basierte. Neben den antibakteriellen, hypoallergenen, anti-entzündlichen und hautpflegenden Eigenschaften des Aloe-Gels konnte festgestellt werden, dass es der Performance (keine Unterschiede in der Bildqualität, ähnlicher PH-Wert usw.) des handelsüblichen Gels in nichts nachsteht.

Ist Ultraschallgel gefährlich? Infos für Allergiker!

Ultraschallgel enthält in den meisten Fällen keine Duft- und Farbstoffe und ist frei von UV-Stabilisatoren, Fetten und Formaldehyd. Bei sachgemäßer Verwendung hinterlässt es keine Flecken oder sonstige Rückstände auf Haut oder Kleidung. Dennoch können Ultraschallgele bestimmte Allergene beinhalten. In diesem Zusammenhang wären die Konservierungsstoffe Phenoxyethanol (PE) und Methyldibromoglutaronitril (MDGN, welches auch unter dem Namen Dibromdizyanobutan bekannt ist) zu nennen.

Diese beiden Inhaltsstoffe werden oft in Kombination miteinander unter dem Handelsnamen Euxyl K 400 verwendet. Sie werden in kosmetischen “Leave-On” Produkten, also solchen, die auf der Haut bleiben, nicht mehr verwendet. In sogenannten “Rinse-Off” Produkten aus dem kosmetischen oder medizinischen Bereich sind sie bisweilen in geringer Konzentration zu finden. Phenoxyethanol löst in den seltensten Fällen eine allergische Reaktion aus. MDGN kann bei anhaltendem und wiederholtem Kontakt bei manchen Patienten hautreizend wirken. Eine geringe Menge (≤ 0,02%)ist jedoch weitgehend unbedenklich. Zudem ist die Verwendung des Produktes im Rahmen von Ultraschalluntersuchungen recht kurzzeitig.

Um eine allergische Reaktion des Patienten zu vermeiden, sollte hypoallergenes Ultraschallgel verwendet werden. Hier wäre z. B. das Aquasonic 100 oder Aquasonic Clear zu empfehlen.

Gibt es Alternativen zu Ultraschall-Kontaktgel?

Im kosmetischen Gebrauch kann auch hyaluronsäurehaltiges Gel benutzt werden. Für den medizinischen oder therapeutischen Gebrauch wird bevorzugt das handelsübliche Ultraschallgel genutzt.

Bei der selbst durchgeführten Herstellung von Gelen muss vermieden werden, dass sich beim Anrühren Luftbläschen oder Klümpchen bilden. Diese können das Ergebnis fälschen. Einmal in Gel eingerührte Luft kann man nicht wieder entfernen. Zudem ist darauf zu achten, dass das Gemisch aufgrund seines hohen Wassergehalts relativ anfällig für mikrobielle Kontamination ist.

Ihr Praxisbedarf wartet hier!
Günstige Markenqualität
Kein Mindestbestellwert
Zufriedene Kunden (4,8/5 Google)
SSL-Datenschutz – Ihre Daten sind sicher!

Welches Ultraschallgel für welche Anwendung?

Der Grad der Viskosität (Zähflüssigkeit) eines Ultraschallgels hängt mit dessen Verwendung zusammen:

  • Gel mit niedriger Viskosität lässt sich nur als dünne Schicht verteilen, trocknet jedoch weniger schnell aus. Behandelnde Ärzte verwenden sie sowohl in der Diagnostik als auch in der therapeutischen Behandlung.
  • Ultraschallgel mit mittlerer Viskosität (dies trifft auf die meisten Mehrzweck-Kontaktgele zu) wird ebenfalls in beiden Anwendungsbereichen genutzt
  • Gel mit hoher Viskosität findet bevorzugt Verwendung bei andauernder Therapie mit Ultraschall

Es gilt außerdem zu beachten, dass es Ultraschallgele für den inneren und äußeren Gebrauch gibt. Der innere Gebrauch sowie der Gebrauch in der Nähe von Punktionen oder anderweitig offenen Hautstellen setzt Sterilität voraus. Hier wird mit einem sterilen Schallkopfüberzug gearbeitet. Ergänzend dazu sind sterile Ultraschallgele im Handel erhältlich. Diese werden doppelt ummantelt im sterilisierten Folienbeutel verpackt. Sonogel bietet diesen Service an.

Die Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM) referiert in einem 2018 herausgegeben Papier mit Hygiene-Empfehlungen während Sonographie und Endosonographie auf eine Umfrage im Auftrag der European Society of Radiology (ESR): 65% der antwortenden Ärzte gaben an, den Schallkopf des Ultraschallgeräts nach jeder Anwendung zu reinigen und zu desinfizieren. 77% gaben an, einen sterilen Schallkopfüberzug zu verwenden und 77,5%, dass sie steriles Ultraschallgel einsetzen. Allerdings antworteten von 22 000 Befragten lediglich 946.

Ultraschallgel sollte nicht als Gleitgel verwendet werden. Bei medizinischen Ultraschallgelen handelt es sich (trotz grundsätzlich ähnlicher Zusammensetzung) um sogenannte “Rinse-Off”-Produkte, die auf eine kurze Verweildauer auf der Haut ausgelegt sind und nach der Ultraschalluntersuchung rückstandslos entfernt werden können.

Im Gegensatz dazu werden kosmetische Ultraschallgele sowie Gleitgele als “Leave-On”-Produkte, also solche mit längerer Verweildauer auf der Hautoberfläche, klassifiziert.

Zudem muss bei jeglicher Anwendung von Produkten auf das Körperinnere in besonderem Maße auf Sterilität geachtet werden. Vor allem im Hinblick auf die Empfindlichkeit der Schleimhäute sollte man hier lieber kein Risiko eingehen.

Ja, Ultraschallgel auf Wasserbasis kann schlecht werden. Die meisten Gele sind jedoch nach Anbruch der Flasche ca. 6 bis 12 Monate haltbar.

In jedem Fall ist auf eine sachgemäße Lagerung des Kontaktmittels zu achten, d.h. kühl und vor Sonneneinstrahlung geschützt. Beachten Sie zudem das aufgedruckte Mindesthaltbarkeitsdatum und verwenden Sie das Gel keinesfalls nach Überschreitung dieses.

Diese beiden Begrifflichkeiten werden häufig synonym verwendet. Kontaktgel kann als Oberbegriff betrachtet werden, unter welchen Ultraschallgel ebenfalls fällt. Unter Kontaktgelen können auch Elektroden-Gele, beispielsweise für die Verwendung bei EKG, EEG oder EMG oder solche für den kosmetischen Gebrauch verstanden werden.