Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Ich stimme zu

Medizingeräte für Veterinäre

kostenlose Angebote | geprüfte Partner | 100% unverbindlich

Inhaltsverzeichnis

Medizintechnik für Veterinäre

Der Tierarzt kümmert sich um die Leiden und Krankheiten von verschiedensten Tieren. Der Schwerpunkt der Arztpraxis und des behandelnden Arztes bestimmt dabei den Anwendungsbereich der Tierarzt-Praxis. Im Regelfall wird somit zwischen einer Praxis für Großtiere und Kleintiere unterschieden.

Kleintier-Praxen sind überwiegend in städtischen Regionen angesiedelt und behandeln primär kleinere Heim- und Haustiere. In einer Großtier-Praxis werden wiederum überwiegend Nutztiere aus der Landwirtschaft untersucht und die Klinik ist eher im ländlichen Raum lokalisiert. Die Tierärzte sind entweder in einer eigenen Praxis tätig oder werden von einer Tierklinik angestellt.

Weitere Schwerpunkte von Veterinären sind die Chirurgie, Labordiagnostik, Pathologie oder die Arbeit rund um Tiergärten. Zusätzlich arbeiten Tiermediziner neben der Tätigkeit als Arzt auch gelegentlich in der Veterinärverwaltung, Forschung, Lehre und in der Lebensmittel-Industrie.

Bild: Tipps für den Medizingeräten-Kauf

Die Tiermedizin beschäftigen sich mit dem Wohl unser tierischen Begleiter und Haustiere. Rund 30.500 Tierärzte waren im Jahr 2017 in Deutschland aktiv tätig, wovon fast 90 Prozent aller berufstätigen Tierärzte in einer Einzelpraxis arbeiteten. Die studentische Ausbildung dauert mindestens 11 Semester, nach dem Studium sind weitere Fortbildungen und Spezialisierungen möglich.

Alle Geräte für Veterinäre

Bild: Ein Hund wird beim Tierarzt geröntgt
Röntgen beim Tierarzt | © PAKULA PIOTR / shutterstock.com

Für die Neugründung einer Tierarzt-Praxis fallen im Vergleich zu anderen medizinischen Teilbereichen generell die geringsten Kosten an. Hier ist es besonders wichtig, diagnostische Geräte zu erwerben, um die Tiere schnell und zuverlässig behandeln zu können.

Große Tiere wie Pferde und Rinder können nicht immer zu der Praxis für Veterinärmedizin transportiert werden, weshalb viele Tierärzte Hausbesuche anbieten. Für diese Hausbesuche ist es von Vorteil, mobile Medizintechnik zu verwenden. Hierfür bieten sich mobile Veterinär-Ultraschallgeräte oder mobile Veterinär-Röntgengeräte an. Medizinische Geräte für den Tierarzt sind meist im Vergleich zur Humanmedizin kostengünstiger.

Für eine Kleintier- und Großtierpraxis können je nach Ausstattung Kosten von ca. 30.000 bis 120.000 Euro netto anfallen. Für Pferdefahrpraxen liegen die Kosten bei ca. 40.000 bis 80.000 Euro netto. Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick über die Kosten und Anwendungsbereiche der medizintechnischen Geräte in einer Tierarztpraxis.

Medizintechnik Geräte Anwendungsbereiche Kosten (Richtwert)*
EKG Ruhe-EKG Zur Erkennung von Herzrhythmusstörungen ab 900 €
Belastungs-EKG Für die Untersuchung unter körperlicher Belastung ab 5.000 €
Langezeit-EKG Aufzeichnung über 24 Stunden zur Kontrolle der Herzfunktionen ab 1.000 €
Sonographie Ultraschall-Gerät Untersuchung der Herzbewegung von innen und der Herzklappen und Herzmuskulatur ab 1.000 €
Ultraschall-Sonden Je nach Anwendungsbereich ermöglichen spezielle Ultraschall-Sonden weitere Behandlungsbereiche ab 1.000 €
Röntgen Digitales Röntgen-Gerät Digitale Betrachtung der Befundbilder am Computer ab 5.000 €
Röntgen-Gerät (Kleintier) Röntgen-Tisch mit Oberschichtröhre für die Untersuchung von Frakturen und weiteren körperlichen Schäden, auch mobil erhältlich ab 5.000 €
Röntgen-Gerät (Großtier) Stationäres Röntgen-Gerät zur Untersuchung vom Kopf oder der Wirbelsäule von Großtieren ab 30.000 €
Operation Narkoseapparat Garantiert während der Operation die künstliche Beatmung der tierischen Patienten ab 3.000 €
Narkoseüberwachung Kontrolliert die Vitalwerte des Tieres während der Operation ab 30.000 €
Sonstige Spezialisierungen Autoklav-Instrumentenaufbereitung Zur Reinigung und Sterilisation der verschiedenen Instrumente ab 3.000 €
Dioden-Laser Wird als Operations-Skalpell oder bei der Wärme-Therapie verwendet ab 20.000 €
OP-Tisch Grundlegende Arbeitsfläche für die Untersuchung verschiedener Tiere ab 15.000 €

*Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.

EKG-Geräte für die Tierarzt-Praxis

Das EKG-Gerät erfüllt in der Tiermedizin denselben Nutzen wie in der Humanmedizin und wird in erster Linie für die Untersuchung von Herzrhythmus-Störungen verwendet. Dabei wird zwischen einem Ruhe-EKG (ab 900 Euro netto), einem Belastungs-EKG (ab 5.000 Euro netto) und einem Langzeit-EKG (ab 1.000 Euro netto) unterschieden. Die Durchführung von Elektrokardiogrammen gehört zur Standard-Ausstattung für die Untersuchung an Hunden, Katzen und anderen Klein- und Großtieren.

Das EKG-Gerät zeichnet die vom Herzen ausgehenden elektrischen Ströme auf und stellt diese in Form einer EKG-Kurve dar. Das Verfahren ist nicht-invasiv und für den Patienten schmerzfrei, auch eine Narkose ist für die Untersuchung nicht notwendig. Das Tier befindet sich im Regelfall in Seitenlage, bei Großtieren kommt ein mobiles EKG-Gerät zum Einsatz. Die EKG-Untersuchung wird vorallem für das Abhören des Herzens, bei abnormen Puls, nach einer Röntgen-Diagnose, bei Atemnot und zur Überwachung von narkotisierten Tieren (Monitoring) verstärkt benutzt.

Sonographie-Geräte für die Diagnose

Rund um die Tierarzt Praxis kommen im Bereich der Sonographie nicht nur Ultraschall-Geräte zur Anwendung, sondern auch diverse Röntgen-Geräte. Die Wahl der jeweiligen Geräte wird von einigen Faktoren bedingt und kann sich von Praxis zu Praxis unterscheiden. Viele Tierärzte bevorzugen es, tragbare Ultraschall-Geräte zu kaufen, da sie auch bei Hausbesuchen verwendet werden können. Es ist ebenfalls von Relevanz, ob ein S/W-Gerät (ab 1.000 Euro netto) benötigt wird oder ein Farbdoppler (ab 6.000 Euro netto). Weitere Informationen rund um das Veterinär-Ultraschall-Gerät finden Sie hier.

Röntgen-Geräte für Tierärzte

Veterinär-Röntgen-Geräte unterscheiden sich im Anwendungsbereich. In einer Kleintier-Praxis besteht die Röntgen-Einrichtung in der Regel aus einem Röntgen-Tisch mit einer Oberschichtröhre, die als eine Einheit oder einzeln beweglich ist. Für den Einsatz in einer Großtier-Praxis benötigen Sie ein Veterinär-Röntgengerät, dessen Stativ es möglich macht, die Röhre bis auf Fußbodenhöhe abzusenken. Für detaillierte Erklärungen rund um das Röntgen-Gerät für die Tierarzt-Praxis schauen Sie doch einfach in unser Kategorie Röntgen-Geräte für Veterinäre vorbei.

Narkose-Geräte für die Operation

Eine Narkose birgt, ob für den Menschen oder das Tier, immer eine gewisse gesundheitliche Herausforderung. Dementsprechend ist es wichtig, dass die Narkose ordnungsgemäß vorbereitet wird. Dazu gehört eine Voruntersuchung der Blutwerte und eine umfangreiche Herzuntersuchung, z.B. per Herz-Ultraschall. Auch während der Narkose wird das Tier von einem speziell ausgebildeten Mitarbeiter überwacht. Die Entlassung des Tieres erfolgt im Regelfall bereits wenige Stunden nach der Operation.

Dabei sichert das Narkosegerät (ab 3.000 Euro netto) die Dauer der Narkose und kann im Falle eines Atemstillstandes sofort zur künstlichen Beatmung eingeschaltet werden. Das Narkose-Gerät sollte eine ausreichende Narkosetiefe bereits nach einer kurzen Einatemzeit des Narkosemittels erreichen. Über eine kleine Sauerstoffflasche gelangt dann der reine Sauerstoff in den Apparat und wir entsprechend mit dem Narkosemittel vermischt. Professionelle Narkoseüberwachungs-Geräte (ab 30.000 Euro netto) ermöglichen zusätzlich eine genauste Kontrolle und Überwachung des tierischen Patienten in Hinblick auf den Blutdruck, die Körpertemperatur, Sauerstoffsättigung und Co.

Sonstige Spezialisierungen für Veterinäre

Rund um die Tierarzt-Praxis gibt es einige Geräte, die sich in keine eindeutige Kategorie einteilen lassen und nur bei bestimmten Praxis-Schwerpunkten überhaupt benötigt werden. Eines dieser Geräte ist ein Dioden-Laser (ab 20.000 Euro netto), welcher sowohl beim chirurgischen Eingriff benötigt wird, als auch bei der therapeutischen Behandlung. Der Laser fungiert dementsprechend entweder als detailliertes Schneidewerkzeug oder nutzt die Laser-Wärme bei der Behandlung von Muskelschäden, der Förderung der Wundheilung und rund um die Schmerztherapie.

Ein Autoklav-Gerät (ab 3.000 Euro netto) dient der Sterilisation verschiedener Instrumente und verhindert die Gefahr von Entzündungen und Infektionen. Primär wird das Autoklav-Gerät für die Reinigung von Kanülen, Schläuchen oder Vorrichtungen benötigt und arbeitet mittels 120 bis 140 Grad warmen Wasserdampf. Zu guter Letzt gehört auch der OP-Tisch zur Grundausstattung der Tierarzt-Praxis, welcher um die 15.000 Euro netto kostet und neben der Behandlungsfläche auch die Integration weiterer Gerätschaften ermöglicht.

Weitere Beratung erwünscht?

Bild: Ein Behandlungsraum in einer Tierarzt-Praxis
Auf der Suche nach neuen Geräten? | © wavebreakmedia / shutterstock.com

Falls Ihnen dieser erste Überblick der verschiedenen Medizintechnik-Geräte für die Tiermedizin nicht ausreicht, dann finden Sie auf unser Seite im Online-Ratgeber für Medizintechnik viele weitere Informationen. Schauen Sie dafür doch einfach mal in unserer Kategorie Medizintechnik vorbei und klicken Sie sich durch die weiterführenden Artikel.

Alternativ bieten wir von Medizinio auch auf Anfrage weitere Hilfen an. Profitieren Sie von unserem starken Partnernetzwerk und lassen Sie sich bei der Suche nach einem neuen Medizintechnik-Gerät helfen. Gerne beraten wir Sie auch bei der Geräte-Wahl und finden in Abhängigkeit Ihrer persönlichen Interessen das passende Gerät für Ihre Praxis.

Unser Tipp: Im Regelfall sind Gebraucht-Geräte etwa 30 Prozent billiger als neue Geräte und dementsprechend für viele Praxen eine kostengünstige Alternative. Befindet sich das Gebraucht-Gerät in einem guten Zustand, dann müssen Sie trotz geringen Budget nicht auf die Qualität namhafter Hersteller verzichten. Falls das eine Alternative für Sie ist, dann stellen Sie doch ebenfalls gerne eine Anfrage. Zusätzlich zum Kauf gebrauchter Geräte, unterstützt Medizinio Sie auch beim Verkauf. Weitere Informationen erhalten Sie in unser Kategorie Beratung und Vermittlung.