Darum vertrauen +1.400 Ärzte im Monat auf Medizinio

Rückmeldung innerhalb von 24 Stunden

Wir wählen aus +500 Anbietern die besten für Sie aus

Unsere Erfahrung: Vergleichen lohnt sich!

Sort
Auf Lager
Clarius Mobile Health

Clarius C3 HD3

Auf Lager
Clarius Mobile Health

Clarius C7 HD3

Auf Lager
Clarius Mobile Health

Clarius L7 HD3

Auf Lager
Clarius Mobile Health

Clarius PA HD3

1 – 12 von 25 Produkten

Mobile Ultraschallgeräte: Laptop-Geräte und Handhelds

Mobile Ultraschallgeräte revolutionieren die medizinische Bildgebung durch ihre kompakte Bauweise und Tragbarkeit. Diese portablen Geräte ermöglichen Ultraschalluntersuchungen direkt am Behandlungsort (Point of Care Ultraschall, POCUS). Ihre geringe Größe und das leichte Gewicht bieten gegenüber stationären Ultraschallgeräten signifikante Vorteile. Während Letztere aufgrund ihrer Größe und Immobilität sich ausschließlich innerhalb einer Arztpraxis oder Krankenhaus nutzen lassen, zeichnen sich tragbare Ultraschallgeräte durch sofortige Betriebsbereitschaft, hohe Flexibilität und Akkubetrieb aus.

Das mobile Ultraschallgeräte "Sonoscape E3".
Ein mobiles Ultraschallgerät mit Tragegriff (SonoScape E3).

Es gibt zwei verschiedene Arten an mobilen Ultraschallsystemen:

  • Laptop-Ultraschallgeräte, die wie ein Koffer transportiert werden können
  • Handheld-Ultraschallgeräte, die kaum größer als ein Smartphone sind
Handheld-Ultraschallgeräte Laptop-Ultraschallgeräte
kleiner, leichter und handlicher dank kabellosen Betrieb (modellabhängig) etwas “klobiger”, können dafür auch auf einen Gerätewagen montiert werden (modellabhängig)
Bedienung per Touchscreen auf Handy oder Tablet Bedienung per Knöpfe, Schieberegler, Trackingball und Touchscreen (modellabhängig)
meist günstiger meist etwas teurer
schnelles Hochfahren (Booten) des Systems schnelles Hochfahren (Booten) des Systems
einfacher und schneller zu desinfizieren
Handheld- vs. Laptop-Ultraschallgeräte
Ultraschallgeräte Arten: Handheld, Laptop-Gerät und Konsolengerät
So sieht ein Handheld, ein tragbares Laptop-Ultraschallgerät und ein konventionelles Konsolensystem aus.

Handheld-Ultraschallgeräte

Ein Hand-Ultraschallgerät (auch Taschen-Ultraschallgerät genannt) ist Ultraschallgerät und Ultraschallsonde in einem. Das Gerät ist nur ca. 200 g – 500 g schwer und kann je nach Modell auch ohne Kabel betrieben werden. 

Die Kompatibilität mit den Betriebssystemen Android und iOS ist zumeist gegeben. Theoretisch können Sie auch Ihr privates Handy (Smartphone oder Tablet) als Anzeigegerät verwenden, jedoch kann dies Probleme bei der Abrechnung mit der KV (Kassenärztliche Vereinigung) bereiten. Fragen Sie uns, bevor Sie sich ein Hand-Ultraschallgerät kaufen und Sie sich unsicher sind!

Die Bedienung der dazugehörigen App findet per Touchscreen statt, wobei einige Geräte einige wenige Knöpfe besitzen, bspw. für die Aufnahme von Ultraschallbildern oder Standbild (Freeze). 

Vorteile Nachteile
Mobilität: Die tragbaren Geräte können leicht von Raum zu Raum oder sogar zu externen Einsatzorten transportiert werden. Sie sind ideal für Hausbesuche. Begrenzte Bildqualität: Obwohl die Technologie fortgeschritten ist, bieten Handheld-Geräte oft nicht die gleiche Bildqualität wie stationäre Geräte.
Schnelle Diagnose: Die Möglichkeit, sofortige Ultraschalluntersuchungen durchzuführen, ermöglicht eine raschere Diagnose und Behandlung, insbesondere in Notfällen. Eingeschränkte Funktionalität: Sie bieten möglicherweise nicht alle spezialisierten Funktionen und Einstellungen, die in komplexeren, stationären Geräten verfügbar sind.
Geringe Kosten: Handheld-Ultraschallgeräte sind in der Regel günstiger als ihre stationären Pendants, was sie für kleinere Praxen oder medizinische Einrichtungen mit begrenztem Budget zugänglicher macht. Akkulaufzeit: Je nach Modell und Nutzung kann die Akkulaufzeit begrenzt sein, was den kontinuierlichen Einsatz einschränkt.
Benutzerfreundlichkeit: Diese Geräte sind oft einfacher zu bedienen und erfordern weniger Schulung, was die Einstiegshürde für medizinisches Personal reduziert. Anfängliche Kosten: Trotz ihrer allgemeinen Kosteneffizienz können die Anfangsinvestitionen für hochwertige Modelle immer noch erheblich sein.
Vielseitigkeit: Sie können für eine breite Palette von Anwendungen genutzt werden, von abdominalen Untersuchungen bis hin zu kardiologischen und muskuloskelettalen Anwendungen. Datensicherheit: Da viele dieser Geräte Cloud-basierte Dienste nutzen, können Bedenken hinsichtlich der Datensicherheit und des Datenschutzes bestehen.
Datenspeicherung und -übertragung: Moderne medizintechnische Geräte verfügen über Cloud-Speicheroptionen und benutzerfreundliche Datenübertragungsmethoden, die durch die Integration von PACS-Systemen eine effizientere Telediagnostik und Fachkollaboration ermöglichen. Screening: Handheld-Ultraschallgeräte sind primär für Screening-Zwecke konzipiert und besitzen nicht die diagnostische Präzision herkömmlicher Ultraschallgeräte. Obwohl sie eine wertvolle Ergänzung für eine erste Beurteilung darstellen können, sollten sie nicht als Ersatz für eine vollumfängliche, professionelle Ultraschall-Untersuchung angesehen werden.
Echtzeit-Bildgebung: Die Fähigkeit, in Echtzeit zu scannen, ermöglicht eine dynamischere Untersuchung und kann in einigen Fällen sogar bestimmte invasive Verfahren ersetzen.
Vorteile und Nachteile von Handheld-Ultraschallgeräten
Das mobile Ultraschallgeräte "Sonoscape E3".
Angebote für mobile Ultraschallgeräte
Kostenlos
Markenhersteller
Beratung
SSL-Datenschutz – Ihre Daten sind sicher

Handheld-Ultraschall Vergleich

In unserem Handheld-Ultraschallgeräte Vergleich haben wir 4 verschiedene Geräte getestet. Darunter Produkteigenschaften wie Gewicht, Betriebssystem, Art der Verbindung und der Preis.

Handheld-Ultraschallgeräte im Vergleich: Moons, Clarius, Youkey und Vinno
Diese 4 Handheld-Ultraschallgeräte haben wir getestet: Moons, Clarius, Youkey und Vinno.
Handheld Preis (zzgl. MwSt.) Gewicht Betriebssystem Verbindung
Clarius Ultraschallgeräte 5.200 € – 5.500 € ca. 280 g – 340 g iOS, Android kabellos
Youkey Q7 5.200 € – 5.500 € ca. 160 g iOS, Android, Windows kabellos
Youkey D8 3.500 € – 4.000 € ca. 220 g iOS, Android, Windows kabellos
Moons 4.000 € ca. 220 g iOS, Android kabellos
Vinno Q 3.500 € – 4.000 € ca. 340 g Android, Windows kabelgebunden
myMides C10* 3.990 € ca. 186 g iOS, Android, Windows kabellos oder kabelgebunden
Vergleich verschiedener Handheld-Ultraschallgeräte
*Nicht im Video-Vergleich

Vergleich der Bildqualität verschiedener Handheld-Ultraschallgeräte

Vier weitere Handheld-Ultraschallgeräte im Test

Die Vergleichsstudie mit dem Titel „Comparison of four handheld point-of-care ultrasound devices by expert users“ wurde im Ultrasound Journal veröffentlicht und hat vier gängige Handheld-Ultraschallgeräte in Bezug auf Benutzerfreundlichkeit, Bildqualität und allgemeine Zufriedenheit verglichen. Die Geräte, die in der Studie verglichen wurden, sind Butterfly iQ+™ von Butterfly Network Inc., Kosmos™ von EchoNous, Vscan Air™ von General Electric und Lumify von Philips Healthcare. Insgesamt 24 Experten für Point-of-Care-Ultraschall (POCUS) haben diese Geräte anhand von standardisierten Patienten getestet.

Die Ergebnisse:

  • Benutzerfreundlichkeit: Vscan Air™ wurde als am benutzerfreundlichsten eingestuft, gefolgt von Lumify™.
  • Bildqualität: Lumify™ erhielt die höchste Bewertung für die Bildqualität, gefolgt von Kosmos™.
  • Allgemeine Zufriedenheit: Lumify™ wurde insgesamt am besten bewertet, während Vscan Air™ als das Gerät eingestuft wurde, das am ehesten persönlich gekauft und in der Manteltasche getragen würde.

Die Studie kam zu dem Schluss, dass kein einzelnes Ultraschallgerät in allen Kategorien überlegen ist. Die wichtigsten Eigenschaften, die bei der Bewertung von Handheld-Ultraschallgeräten als „sehr wichtig“ eingestuft wurden, sind Bildqualität, Benutzerfreundlichkeit, Portabilität, Gesamtkosten und Verfügbarkeit verschiedener Sonden.

Wenn Sie eine individuelle Einschätzung für Ihren Bedarf von unseren Ultraschall-ExpertInnen suchen, dann fragen Sie gerne bei uns an. 

Das mobile Ultraschallgeräte "Sonoscape E3".
Angebote für mobile Ultraschallgeräte
Kostenlos
Markenhersteller
Beratung
SSL-Datenschutz – Ihre Daten sind sicher

Überblick: Hersteller und Handheld-Ultraschallgeräte

Hersteller Produkt Kabellos
Butterfly Network
  • iQ+
Nein
Canon Medical Systems Nein
Clarius Mobile Health Ja
GE Healthcare Ja
Mides Healthcare Technology Ja
Philips Medical Systems DMC Nein
Vinno Technology (Suzhou) Ja
Hersteller von Handheld-Ultraschallgeräten

Wie funktioniert ein Handheld-Ultraschallgerät?

Ein Handheld-Ultraschallgerät ähnelt in Aufbau und Funktion einem herkömmlichen Ultraschallgerät. Zumindest sind es dieselben Komponenten, die jedoch viel kompakter zusammengebaut worden sind.

Grundlegende Komponenten

  • Ultraschallkopf (Transducer): Dieses Element sendet Ultraschallwellen aus und empfängt sie wieder. Es besteht aus piezoelektrischen Kristallen, die Schallwellen erzeugen, wenn elektrische Spannung angelegt wird.
    • Einige Handheld-Ultraschallgeräte besitzen eine 2-in-1-Sonde. Ein Beispiel hierfür ist das myMides C10, welches auf der einen Seite einen Konvex- und auf der anderen Seite einen Linearschallkopf hat.
    • Das Youkey D8 und das Youkey Q7 in der Flex-Variante besitzen einen wechselbaren Schallkopf.
  • Bildschirm: Ein Display, oft ein Touchscreen, auf dem die Ultraschallbilder in Echtzeit angezeigt werden.
  • Bedienelemente: Knöpfe oder ein Touchscreen-Interface zur Steuerung der Ultraschallparameter.
  • Stromquelle: Meistens ein wiederaufladbarer Akku, der eine hohe Mobilität gewährleistet. Einige Geräte sind jedoch kabelgebunden und müssen an das Stromnetz angeschlossen werden.

Funktionsweise

  • Vorbereitung: Der zu untersuchende Körperbereich wird in der Regel mit einem speziellen Ultraschall-Kontaktgel eingerieben, um die Schallübertragung zu verbessern.
  • Aktivierung des Transducers: Nach dem Einschalten des kleinen Ultraschallgeräts wird der Ultraschallkopf auf die Haut des Patienten gelegt.
  • Emission von Ultraschallwellen: Der Transducer sendet hochfrequente Schallwellen in den Körper. Diese Wellen dringen durch Haut, Fettgewebe und andere Strukturen und werden an den Grenzen verschiedener Gewebearten reflektiert.
  • Empfang der Echos: Die zurückkommenden Echos werden vom Transducer empfangen. Je nachdem, wie lange die Wellen für den Hin- und Rückweg benötigen und wie stark sie abgeschwächt zurückkommen, lassen sich Rückschlüsse auf die Beschaffenheit des untersuchten Gewebes ziehen.
  • Bildverarbeitung: Die empfangenen Signale werden digitalisiert und durch komplexe Algorithmen verarbeitet, um ein Bild zu erzeugen. Dies geschieht in Echtzeit.
  • Bildanzeige: Das erzeugte Bild wird auf dem Bildschirm (Smartphone, Tablet oder Laptop) angezeigt und kann vom Arzt für diagnostische Entscheidungen verwendet werden.
  • Datenübertragung und -speicherung: Moderne Handheld-Ultraschallgeräte bieten oft die Möglichkeit, die erzeugten Bilder und Videos auf einem internen Speicher zu sichern oder sie über eine Netzwerkverbindung oder Cloud-Dienste zu übertragen.

Laptop-Ultraschallgeräte

Laptop-Ultraschallgeräte werden in der Regel in einem Tragekoffer getragen und können je nach Modell auch auf einem Cart/Konsole montiert werden. Sie haben ein Gewicht von ca. 3 kg – 10 kg. Ärzte, die die Bedienung eines Sonogerätes mit haptischen Knöpfen, Schieberegler und Trackingball nicht missen möchten, werden hiermit glücklich.

Diese mobilen Ultraschallgeräte sind jedoch im Vergleich mit Handhelds vom Preis her etwas teurer. Zudem bietet sie nicht ganz so viel Flexibilität.

Das mobile Ultraschallgeräte "Sonoscape E3".
Angebote für mobile Ultraschallgeräte
Kostenlos
Markenhersteller
Beratung
SSL-Datenschutz – Ihre Daten sind sicher

Laptop-Ultraschallgeräte im Vergleich

In unserem Vergleich haben wir die E-Reihe von Sonoscape mal genauer unter die Lupe genommen, insbesondere das E3. Diese tragbaren Ultraschallgeräte befinden sich preislich gesehen in der Einsteigerklasse, überzeugen aber dennoch mit guter Qualität. Schauen Sie sich unser Test-Video an:

Eigenschaft SonoScape E1 SonoScape E2 SonoScape E3
Gewicht
  • 6 – 8 kg
  • 6 – 8 kg
  • 6 – 8 kg
Schallzeit (Akkubetrieb)
  • 90 min
  • 180 min mit optionalem Hochleistungsakku
  • 90 min
  • 180 min mit optionalem Hochleistungsakku
  • 90 min
  • 180 min mit optionalem Hochleistungsakku
Display
  • 15,6 ″
  • flimmerfrei
  • bis zu 50 % Neigung
  • 15,6 ″
  • flimmerfrei
  • bis zu 50 % Neigung
  • 15,6 ″
  • flimmerfrei
  • bis zu 50 % Neigung
Software
  • Patientendatenbank
  • Bildmanagement-Lösung
  • Patientendatenbank
  • Bildmanagement-Lösung
  • Patientendatenbank
  • Bildmanagement-Lösung
Festplattenspeicher
  • 500 GB
  • 500 GB
  • 500 GB
Dateiformate
  • AVI
  • JPG
  • PDF
  • AVI
  • JPG
  • PDF
  • AVI
  • JPG
  • PDF
Datenübertragung
  • WiFi
  • Bluetooth
  • USB 2.0
  • WiFi
  • Bluetooth
  • USB 2.0
  • WiFi
  • Bluetooth
  • USB 2.0
Dicom 3.0
  • Ja
  • Ja
  • Ja
EKG
  • Nein
  • Ja
  • Ja
Biopsienadelhalter
  • sterilisierbare Stahlvariante
  • Einweg-Variante
  • sterilisierbare Stahlvariante
  • Einweg-Variante
  • sterilisierbare Stahlvariante
  • Einweg-Variante
Portable Laptop-Ultraschallgeräte im Vergleich: Die E-Reihe von SonoScape.

Wie teuer ist ein mobiles Ultraschallgerät?

Ein mobiles Ultraschallgeräte kostet ungefähr zwischen 3.500 € – 20.000 € netto. Die große Preisspanne lässt sich unter anderem durch den Gerätetyp und den Anwendungszweck erklären:

  • Hand-Ultraschallgeräte kosten zwischen 3.500 € – 11.000 € netto.
    • Bei einem Handheld, welches um die 10.000 € kostet, ist in der Regel ein medizinisches Tablet im Preis mit inbegriffen.
  • Laptop-Ultraschallgeräte kosten zwischen 5.000 € – 20.000 € netto.
    • Laptop-Ultraschallgeräte für die Veterinärmedizin sind tendenziell günstiger als Geräte für die Humanmedizin.

Wollen Sie ein tragbares Ultraschallgerät gebraucht kaufen, dann können Sie mit einem Preisnachlass von ca. 20 % – 40 % rechnen. Dies gilt pauschal gesagt für alle gebrauchten Ultraschallgeräte. Wenn man auf Funktionen wie 3D- und 4D-Ultraschall verzichten kann, gibt es gebrauchte Geräte mitunter schon ab circa 4.500 € netto. 

Berücksichtigen Sie nicht nur den Kaufpreis, sondern auch die laufenden Kosten. Dazu gehört auch Verbrauchsmaterial wie z. B. Ultraschall-Kontaktgel (1 Liter ca. 4 €), Ultraschall-Schutzhüllen (10 Stück ca. 8 €) oder auch die regelmäßig durchzuführende STK-Prüfung (sicherheitstechnische Kontrolle ca. 50 €).

Vergessen Sie nicht, Ihr mobiles Ultraschallgerät von der Steuer abzusetzen. Die betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer eines Ultraschallgerätes beträgt 5 Jahre.

Für welche Fachrichtungen eignen sich tragbare Ultraschallgeräte?

Mobile Ultraschallgeräte eignen sich für Ärzte, die Patienten außerhalb der Arztpraxis untersuchen müssen. Dazu zählen insbesondere die Notfallmedizin, Rettungsmedizin sowie die Veterinärmedizin. Aber auch für Hausärzte, die sich kein teures Standgerät anschaffen wollen, ist ein günstiges portables Sonographiegerät eine sinnvolle Alternative.

Vor allem die Hand-Ultraschallgeräte kommen ambulant in der Praxis und stationär im Krankenhaus zum Einsatz. Diese tragbaren Geräte werden aufgrund ihrer Größe auch als “Pocket Ultraschall”, zu deutsch “Kitteltaschen-Geräte”, bezeichnet und vereinfachen den Ultraschall am Patientenbett.

Rettungsmedizin und Notfallmedizin

Für den Rettungsdienst ist POCUS (Point Of Care Ultraschall) mit einem mobilen Ultraschallgerät prädestiniert. Mit Hilfe dieses Verfahrens können Notärzte Patienten noch am Unfallort/im Rettungswagen untersuchen und schnelle Entscheidungen in der weiteren Patientenversorgung treffen. Erfahren Sie hier mehr über den Einsatz von Ultraschall in der Notfallmedizin und Rettungsmedizin

Tragbare Ultraschallgeräte sind prädestiniert für erste Screenings wie z. B. die FAST-Sonographie (Focused Assessment with Sonography for Trauma), um potenziell lebensbedrohlichen Zustände von Traumapatienten zügig zu diagnostizieren. Auch in der Sportmedizin ist ein tragbares Orthopädie Ultraschallgerät (mit MSK Bildgebung) von Vorteil, z. B. bei Sportveranstaltungen. Im Falle eines Unfalls können so unmittelbar wichtige Erkenntnisse über den Gesundheitszustand des Patienten gewonnen werden. Die Beantwortung solcher Fragestellungen kann nicht nur im Rettungswagen oder auf Events, sondern auch stationär vor Ort im Schockraum des Krankenhauses geschehen.

Nadine von Medizinio überreicht dem Piloten des an der MHH (Medizinische Hochschule Hannover) stationierten Rettungshubschraubers "Christoph 4" ein Handheld-Ultraschallgerät.
Nadine von Medizinio überreicht dem Piloten des an der MHH (Medizinische Hochschule Hannover) stationierten Rettungshubschraubers „Christoph 4“ ein Handheld-Ultraschallgerät.

Hausbesuche und Geburtshilfe

Ein portables Sonographiegerät ist der ideale Begleiter für ärztliche Hausbesuche. Hochbetagte, bettlägerige oder immobile Patienten, die nicht in die Arztpraxis kommen können, können so direkt am Point of Care untersucht werden. 

Auch für den Hebammen Ultraschall sind mobile Sonogeräte prädestiniert. Bei Hausbesuchen können Hebammen die Schwangerschaft per Ultraschall überwachen, Vorsorgeuntersuchungen durchführen, Fragen beantworten und die werdende Mutter auf die Geburt vorbereiten.

Veterinärmedizin

In der Veterinärmedizin werden Tiere wie Rinder, Pferde oder Schafe in der Regel direkt vor Ort auf der Weide oder im Stall untersucht. Ein Transport in die Tierklinik ist meist zu aufwändig und zu teuer. Dementsprechend kann ein Tierarzt in diesen Fällen nur ein portables Ultraschallgerät nutzen. Je nach Tiergattung unterscheiden sich die Geräte bspw. hinsichtlich der Eindringtiefe und der Presets. Die Scantiefe muss bei einem zierlichen Vogel nicht ganz so weit reichen, wie bei einem ausgewachsenen Rind.

Tragbares Ultraschallgerät für Tiere
Tragbare Ultraschallgeräte für Tiere können selbstverständlich auch in der Tierarztpraxis eingesetzt werden.

Mobile Laptop-Ultraschallgeräte sind tragbar, einige Modelle können sogar auch auf einem Gerätewagen montiert werden. Sind Sie sowohl außerhalb als auch innerhalb der Tierarztpraxis tätig, dann eignet sich für Sie womöglich eher ein Laptop-Ultraschallgerät. Wollen Sie das Ultraschallgerät möglichst einfach von A nach B transportieren und maximale Mobilität während der Untersuchung haben, dann eignet sich eher ein kabelloses Handheld-Ultraschallgerät. Erfahren Sie hier weiterführende Informationen zum Thema Ultraschallgeräte für Tiere.

Eine Sonderform der mobilen Ultraschallgeräte sind Trächtigkeitsdiagnosegeräte. Diese Geräte dienen ausschließlich der Trächtigkeitsuntersuchung von Tieren, vornehmlich Schweine, Rinder, Schafe und Pferde.

Physiotherapie

Auch in der Physiotherapie ermöglichen tragbare Ultraschallgeräte eine präzise bildgebende Diagnose direkt am Behandlungsort. Diese Möglichkeit ist besonders nützlich für die Einschätzung und Überwachung von Muskel- und Sehnenerkrankungen sowie Gelenkproblemen. Die Portabilität ist ein entscheidender Vorteil, da Physiotherapeuten die Geräte zu Hausbesuchen mitnehmen können, was besonders für Patienten, die nicht mobil sind, von großem Nutzen ist.

Neben den portablen Ultraschallgeräten für diagnostische Zwecke gibt es auch mobile Ultraschalltherapiegeräte für die Physiotherapie. Diese Geräte werden für therapeutische Anwendungen genutzt, bei denen Ultraschallwellen zur Behandlung verschiedener muskuloskelettaler Beschwerden eingesetzt werden. Zu nennen ist hier vor allen Dingen die Schmerzlinderung und Förderung des Heilungsprozesses.

Private Heimanwendung (zu Hause)

Für zu Hause gibt es nicht nur mobile Ultraschallgeräte zu medizinischen Zwecken, sondern auch solche für alltägliche Anwendungen. Diese reichen von Ultraschallreinigern, die beispielsweise für die gründliche und schonende Reinigung von Brillen eingesetzt werden, bis hin zu spezialisierten Geräten für therapeutische Zwecke.

  • Phonophorese: Diese Geräte nutzen Ultraschallwellen, um Medikamente durch die Haut zu transportieren. Sie werden oft zur Behandlung von entzündlichen Erkrankungen und Schmerzen eingesetzt.
  • Mikromassage: Ultraschallgeräte für Mikromassage erzeugen feine Vibrationen, die tief in das Gewebe eindringen. Sie werden zur Entspannung von Muskeln, zur Verbesserung der Durchblutung und zur Förderung der Heilung bei verschiedenen Beschwerden genutzt.
  • Schmerztherapie: Ultraschallgeräte für die Schmerztherapie bieten eine nicht-invasive Behandlungsmöglichkeit für chronische Schmerzzustände. Sie können zur Linderung von Muskel- und Gelenkschmerzen sowie zur Förderung der Heilung beitragen.
  • Ultraschallreiniger: Ultraschallreiniger nutzen Ultraschallwellen und eine Reinigungslösung, um Schmutzpartikel effektiv von verschiedenen Gegenständen wie Brillen, Schmuck oder Zahnersatz zu entfernen. Diese Geräte sind besonders beliebt, da sie eine gründliche Reinigung ermöglichen, ohne die Oberflächen zu beschädigen. Ihre einfache Bedienung und Effizienz machen sie zu einer praktischen Lösung für die tägliche Reinigung zu Hause.

Im häuslichen Umfeld gewinnen mobile Ultraschallgeräte während der Schwangerschaft zunehmend an Bedeutung. Ein populäres Beispiel hierfür ist der Fetal-Doppler, ein Gerät, das werdenden Eltern ermöglicht, die Herzschläge ihres ungeborenen Kindes bequem von zu Hause aus zu hören. Diese Geräte nutzen Ultraschalltechnologie, um die Herztöne des Fötus zu erfassen und hörbar zu machen. Eine weitere interessante Anwendung in diesem Bereich ist das sogenannte „Babykino„, bei dem spezialisierte Ultraschallgeräte verwendet werden, um detaillierte 2D-Bilder oder sogar Videos des ungeborenen Babys zu erstellen. Diese Technologien bieten werdenden Eltern eine einzigartige Möglichkeit, eine Verbindung zu ihrem Kind aufzubauen und wichtige Momente der Schwangerschaft auf eine ganz besondere Weise zu erleben.

Seit dem 01.01.2021 sind aufgrund der neuen Strahlenschutzverordnung 3D- und 4D-Ultraschalluntersuchungen für nicht-medizinische Zwecke, wie das Betrachten des Ungeborenen mittels 3D-Aufnahmen oder das Beobachten in Echtzeit durch 4D-Baby-TV, verboten. Diese vom Bundesumweltministerium initiierte Maßnahme hat erhebliche Auswirkungen auf den Medizintechnikmarkt und werdende Eltern. Sie beschränkt den Einsatz von Ultraschall auf rein medizinische Anwendungen und eliminiert die Nutzung von ‚Baby-TV‘ für Unterhaltungszwecke, um das Wohl des Babys zu schützen.

Klicken Sie, um diese Webseite zu bewerten!
[Anzahl Bewertungen: 30 Durchschnittliche Bewertung: 4.6]