Darum vertrauen +1.400 Ärzte im Monat auf Medizinio

Rückmeldung innerhalb von 24 Stunden

Wir wählen aus +500 Anbietern die besten für Sie aus

Unsere Erfahrung: Vergleichen lohnt sich!

Inhaltsverzeichnis

  1. Begriffsbestimmungen
  2. Inhalte und Aufbau einer Praxiswebsite
  3. Seitentypen
  4. Agentur: Ärzte-Website erstellen lassen?

Begriffsbestimmungen

  • Praxiswebsite
    • der gesamte Internetauftritt Ihrer Arztpraxis
  • Praxiswebseite/Internetseite
    • eine einzelne (Unter-) Seite Ihrer Praxiswebsite
  • Praxishomepage
    • die Startseite 
  • URL
    • Uniform Resource Locator
    • das, was in den Webbrowser eingegeben wird
    • wird umgangssprachlich auch “Webadresse” oder “Internetadresse” genannt
  • above the fold
    • der obere Teil einer Webseite, der ohne Scrollen sofort eingesehen werden kann

Inhalte und Aufbau einer Praxiswebsite

Der Aufbau (fast) jeder Praxiswebsite lässt sich auf einige wenige Verzeichnisse/Kategorien pauschal zusammenfassen. Die Ausgestaltung der darin befindlichen Inhalte variiert jedoch je nach Fachrichtung der Arztpraxis. 

Der Aufbau einer Praxiswebsite besteht im Wesentlichen aus 3, manchmal 4 Bestandteilen:

  • Header
    • der sichtbare Bereich im obersten Teil einer Webseite
    • dort wird üblicherweise die Navigation positioniert
  • Body (Content)
    • hier werden die jeweiligen Inhalte publiziert
  • Sidebar
    • verwendet nicht jede Praxiswebsite
    • hier wird meist ein Inhaltsverzeichnis der jeweiligen Website oder ein CTA (Call To Action) positioniert. Ein CTA wäre bspw. ein Button mit der Aufschrift “Jetzt Online-Termin buchen”, der bei einem Klick auf ein Online-Terminbuchungs-Formular weiterleitet
  • Footer
    • das letzte Element der Praxiswebsite
Aufbau einer Praxiswebseite
Der klassische Aufbau einer Praxiswebseite.

Header-Navigation

Header-Navigation einer Praxiswebsite
Die Header-Navigation einer Praxiswebsite.

Die Header-Navigation ist das prominenteste Element Ihrer gesamten Praxiwebsite. Sie ist auf jeder Internetseite gut sichtbar above the fold zu sehen. Einige Navigationen sind sogar “sticky”, das heißt, dass die Kopfzeile stets sichtbar bleibt, auch wenn ein Besucher weiter nach unten scrollt.

In der Navigation verlinken Sie Ihre wichtigsten Praxiswebseiten. Dazu gehören bspw. das Praxislogo, die Möglichkeit einer Online-Termin-Buchung, das Leistungsangebot der Arztpraxis, die Kontaktseiten inkl. Anfahrtsweg und optional eine Karriere-Seite.

Footer-Bereich (Fußzeile)

Der Footer ist der optisch gesehen unterste Bereich einer Praxiswebsite, der auf jeder Webseite dargestellt wird. Man kann diesen Bereich auch als Fußzeile bezeichnen. 

Das Impressum einer Praxiswebsite muss gemäß §5 TMG “leicht erkennbar, unmittelbar erreichbar und ständig verfügbar” gehalten werden. Üblicherweise kommt dafür nur der Footer-Bereich in Frage.

  • Impressum
    • Name und Anschrift des niedergelassenen Arztes
    • Ermöglichung einer schnellen elektronische Kontaktaufnahme (bspw. durch ein Kontaktformular) und unmittelbaren Kommunikation einschließlich einer E-Mail Adresse
    • Angaben zur zuständigen Aufsichtsbehörde
      • Für Vertragsärzte und -psychotherapeuten: die zuständige Kassenärztliche Vereinigung
    • Nennung der zuständigen Ärztekammer
    • Bezeichnung der berufsrechtlichen Regelungen inkl. Zugang (bspw. durch einen Link)
    • bei Partnerschaftsgesellschaften: das Partnerschaftsregister und die dazugehörige Registriernummer
    • Angabe der Umsatzsteueridentifikationsnummer, wenn § 27a UStG zutrifft
    • Nennung des inhaltlichen Verantwortlichen gemäß § 18 Abs. 2 MStV

Ebenfalls im Footer-Bereich vertreten ist die Datenschutzerklärung gemäß DSGVO. Diese wird benötigt, wenn personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden. Das ist z. B. dann der Fall, wenn Sie Werbebanner, Kontaktformulare, Social Media Plugins etc. verwenden. Denken Sie aber daran, dass auch Ihr Host, also der Betreiber des Webservers, auf dem Sie Ihre Praxiswebsite hochgeladen haben, Zugriff auf personenbezogene Daten von Ihrer Praxiswebsite hat. Erklärung: Der Hosting-Anbieter speichert die IP-Adressen Ihrer Website-Besucher in Form von Server-Logfiles ab. Kurzum: Sie benötigen immer eine Datenschutzerklärung!

Angebote für Praxiswebsite
Kostenlos
Unverbindlich
Beratung
SSL-Datenschutz – Ihre Daten sind sicher

Seitentypen

Während der Aufbau einer Praxiswebsite (meist) immer demselben Schema folgt, können Unterschiede zwischen verschiedenen Seitentypen festgestellt werden. Jeder Seitentyp kann allerdings auch individuell erstellt werden. Beispiel: auf der Praxishomepage wird eine Sidebar angezeigt, auf den Unterseiten des Leistungsangebots-Verzeichnisses nicht.

Startseite

Die Startseite wird auch als Homepage bezeichnet und ist die meistbesuchte Webseite Ihrer Praxiswebsite. Dementsprechend ist sie auch die Wichtigste und sollte sorgsam durchdacht sein. Alle relevanten Informationen sollten einfach zugänglich sein. Es gilt: halten Sie die Startseite simpel und übersichtlich!

  • übersichtliche Darstellung aller notwendigen Informationen für den Patienten
    • Praxislogo
    • Praxisbezeichnung
    • Name der Arztpraxis
    • Vorstellung des dort arbeitenden Arztes (oder Ärzte)
      • Bild
      • Name
      • akademischer Grad
      • Facharztbezeichnung
    • Adresse
      • nutzen Sie ein Google Maps Modul und beschreiben Sie den Weg zu Ihrer Praxis. Wie kommt man mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Auto zu Ihnen?
      • denken Sie an Rollstuhlfahrer oder blinde Patienten. Geben Sie Auskunft darüber, ob der Zugang zu Ihrer Praxis barrierefrei ist.
      • gibt es Parkplätze? Wenn nein, wo befindet sich die nächste Parkgelegenheit?
    • Kontaktdaten: Telefonnummer, Telefaxnummer  und E-Mail-Adresse
    • Sprechstunden-Zeiten

Leistungsangebot

Jede gut gepflegte Ärzte-Website verweist gut sichtbar auf ihr Leistungsangebot. Das erwarten Patienten. Wenn Sie ein MVZ oder Gemeinschaftspraxis sind und mehrere Leistungen anbieten, dann wäre es aus Gründen der Übersicht sinnvoll, diese weiter zu unterteilen. Solch eine URL-Struktur könnte exemplarisch so aussehen:

  • medizinio.de/leistungsangebot
    • medizinio.de/leistungsangebot/herz-kreislauf
    • medizinio.de/leistungsangebot/vorsorge-untersuchungen
    • medizinio.de/leistungsangebot/reisemedizin

Karriere-Seite/Jobangebot

Nutzen Sie Ihre Praxiswebsite nicht nur um Patienten für sich zu gewinnen, sondern auch medizinisches Personal. Vor allem niedergelassene Haus- und Fachärzte haben mit dem MFA-Fachkräftemangel zu kämpfen. Ist Ihre Praxis davon betroffen, dann sollten Sie in Erwägung ziehen, ein Jobangebot auf Ihrer Praxiswebsite zu veröffentlichen. Nutzen Sie dafür den prominenten Platz in Ihrer Header-Navigation, wenn möglich.

Blog-Seiten

In einem Blog können Arztpraxen eigene Artikel verfassen, die entweder wissenschaftsorientiert oder meinungsorientiert sind. Als Arzt können Sie bspw. über Krankheiten und deren Behandlung schreiben und die Aufmerksamkeit des Lesers nutzen, um Werbung für Ihr Leistungsangebot zu machen. Alternativ können Sie eine SEO Agentur für Ärzte damit beauftragen, Inhalte für Sie zu kreieren. Je stärker Sie für bestimmte Keywords auf Suchmaschinen wie z. B. Google sichtbar sind, desto wahrscheinlicher ist eine potentielle Terminbuchung eines Patienten.

Ist Ihre Arztpraxis auf Social-Media vertreten, dann sollten Sie Ihre Blog-Beiträge auch auf entsprechenden Netzwerken teilen. Das sorgt für zusätzliche Reichweite und ggf. für neue Patienten. Sorgen Sie dafür, dass auf Ihren Blog-Seiten Social-Media Buttons zum Teilen implementiert werden, sodass auch andere Personen Ihre Inhalte verbreiten können.

Achten Sie bei der Erstellung der Blog-Inhalte darauf, dass sie thematisch zu Ihrer Praxiswebsite passen. Medizinische Themen bieten sich an, Privates (Hobbys usw.) nicht. Schreiben Sie wissenschaftsorientiert, sachlich und verständlich für einen Patienten. Erklären Sie Fachbegriffe. Legen Sie den Namen des Autoren sowie das Veröffentlichungsdatum offen.

Agentur: Ärzte-Website erstellen lassen?

Das Erstellen eines guten Webauftritts ist ein zeitintensives Projekt, das viel technisches Grundwissen erfordert. Zwar wird einem die Websiteerstellung dank vorgefertigter Themes, Templates und Baukästen heutzutage relativ einfach gemacht, doch auch das will gelernt sein. Ob Sie neben Ihrer ärztlichen Tätigkeit noch Zeit haben, sich dieses Wissen anzueignen? Wahrscheinlich nicht. Ob Ihre Website “besser” aussehen wird als die einer Werbe-Agentur? Vermutlich nicht. Ihre “digitale Arztpraxis” ist das Haupt-Aushängeschild. Dort sollten Sie nicht am falschen Ende sparen. Eine unansehnliche, gar nicht funktionierende Praxiswebsite wirkt sich sehr wahrscheinlich negativ auf die Patienten-Neugewinnung aus. Zudem ist Ihre Praxiwebsite einer der, wenn nicht sogar die wichtigste Praxismarketing-Maßnahme von allen!

Die Fragen nach den Kosten einer Ärzte-Website durch eine Agentur oder Freelancer lässt sich nicht pauschal beantworten. Die Preisspanne reicht von etwa 1.000 € – 3.000 €, wobei es nach oben keine Grenze gibt. Im Preis inkludiert sind bspw. folgende Leistungen:

  • große Layout-Auswahl
  • 5 – 15 einzelne Webseiten (Praxishomepage, Leistungsangebot, Anfahrt usw.)
  • E-Mail Adressen
  • SEO

Der Preis ist lediglich ein grober Richtpreis und abhängig von vielen Faktoren. Mglw. werden hochwertige Fotos für Ihre Praxiswebsite benötigt, die die Agentur im Rahmen eines Fotoshootings mit Ihnen/Ihrem Team macht. Dann müssen Sie mit Mehrkosten rechnen. Auch die Qualität der inkludierten SEO-Leistung kann stark schwanken. Achten Sie auf jeden Fall darauf, dass nicht nur Ihre Praxiswebsite optimiert wird, sondern dass Ihnen auch ein Google My Business Eintrag erstellt wird. Ein Aufpreis ist für individuelle Sonderwünsche zu zahlen. Bedenken Sie jedoch, dass dazu nicht jede Agentur in der Lage sein wird, jeden Sonderwunsch umzusetzen. Möglicherwiese entstehen zusätzlich monatliche Kosten von etwa 5 € – 15 € für das Webhosting hinzukommen.

Bestimmte Elemente solle jede Arzt-Website aufweisen. Klären Sie vor Auftragserteilung, ob Ihre zukünftige Website:

  • alle relevanten Webseiten enthält (mind. Praxishomepage, Leistungsangebot, Datenschutzerklärung und Impressum) 
  • responsive sein wird (für die Darstellung auf mobilen Endgeräten optimiert)
  • ein branchentypisches Webdesign für Ärzte haben wird
  • zu Ihrer Corporate Identity passen wird
  • auch die passenden E-Mail Adressen mitliefert
  • SEO-optimiert sein wird
  • ansprechende und hochwertige Bilder enthalten wird
  • durch eine SSL-Verschlüsselung geschützt ist
  • auch nach erfolgreicher Erstellung gewartet und gepflegt wird
    • Backups erstellen
    • Plugins updaten
    • Website-Content updaten oder ändern
    • usw.
Angebote für Praxiswebsite
Kostenlos
Unverbindlich
Beratung
SSL-Datenschutz – Ihre Daten sind sicher
0
Rated 0 out of 5
0 von 5 Sternen (basierend auf 0 Bewertungen)
Ausgezeichnet0%
Sehr gut0%
Durchschnittlich0%
Schlecht0%
Sehr schlecht0%

Es gibt noch keine Bewertungen für diese Seite. Schreiben Sie den ersten Kommentar!