Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Ich stimme zu

Röntgen-Geräte gesucht?

kostenlose Angebote | geprüfte Partner | 100% unverbindlich

Inhaltsverzeichnis

Röntgen in der modernen Medizin

Bild: Röntgenbild in einer Arzt-Praxis
Röntgenbild vom Brustkorb | © anyaberkut / istockphotos.com

Die Radiologie (Strahlenheilkunde) ist zusammen mit dem Röntgen-Gerät ein integraler Bestandteil der modernen Medizin. Im medizinischen Bereich dient die elektromagnetische Strahlung mehrheitlich der Diagnostik, um Anomalien in der Gewebe- oder Knochenstruktur festzustellen und gezielt behandeln zu können.

Das Röntgen bildet einen Teilbereich der medizinischen Radiologie und fungiert bis heute als wichtigstes bildgebendes Verfahren im medizinischen Bereich. Digitale Dental-Röntgen-Geräte kommen in Deutschland am häufigsten zum Einsatz: Laut einer Studie des Bundesamtes für Strahlenschutz werden etwa 40 Prozent der jährlichen Röntgen-Aufnahmen in Deutschland von Zahnärzten durchgeführt.

Die Röntgen-Strahlung findet auch im Rahmen der medizinischen Therapie Verwendung. Die sogenannte Röntgen-Reiz-Bestrahlung (Orthovolttheraphie) ist eine Form der Strahlen-Therapie, bei der akute und chronische Entzündungen sowie Narbengewebe am Bewegungsapparat der Patienten mithilfe minimaler Strahlenbelastung bei mehrfacher Anwendungen behandelt werden.

Bild: Tipps für den Medizingeräten-Kauf

Aktuell ist der Umstieg auf digitales Röntgen ein großes Thema, weil mit dieser Technologie viel Arbeitserleichterung einhergeht. Bei Medizinio finden Sie für jeden Bedarf analoge und digitale Röntgen-Gerät, sowie Anbieter, die eine Umrüstung vornehmen können. Alle Angebote sind dabei kostenlos und unverbindlich.

Preise und Einsatzbereiche (Fachrichtungen)

Bild: Röntgen-Gerät in einer Zahnarzt-Praxis
Röntgen-Aufnahme beim Zahnarzt | © Romaset / shutterstock.com

Ob Arztpraxis, Krankenhaus, Klinikum, MVZ oder OP-Zentrum: Moderne Röntgen-Geräte sind bei ambulanten und stationären Leistungen unabdingbar für eine effiziente, bildgebende Diagnostik.

Dabei erstreckt sich der Anwendungsbereich für Röntgen-Geräte von niedergelassenen Ärzten für die Humanmedizin über Geräte für die Zahnmedizin bis hin zu Veterinär-Röntgen-Geräten. Die Preise für ein neues, digitales Röntgen-Gerät erstrecken sich üblicherweise von circa 50.000 bis 100.000 Euro netto.

Generell gilt: Ein digitales Röntgen-Gerät ist kostspieliger als ein analoges Basismodell. Digitale Röntgen-Geräte kosten circa 90.000 Euro netto, während bei einem neuen, analogen Basismodell mit einer Investition von circa 40.000 Euro netto zu rechnen ist. Zum Kaufpreis kommen auf lange Sicht zusätzliche Entwicklungskosten im vierstelligen Bereich hinzu.

Unser Tipp: Ein niedergelassener Arzt muss nicht zwangsläufig ein neues, kostspieliges Röntgen-Gerät für seine Praxis erwerben, wenn das bestehende, analoge Röntgen-Gerät eine CE-Kennzeichnung aufweist. In so einem Fall kann einfach eine Umrüstung vorgenommen werden.

Röntgen-Gerät Besonderheiten Kosten gebraucht* Kosten neu*
Dental (Zahnarzt) OPG, DVT und Kleinröntgen-Geräte 2.500 - 45.000 € 17.000 -
160.000 €
Konventionelle, panoramaartige oder dreidimensionale Aufnahmen von Kieferstruktur und Zähnen
Veterinär (Tierarzt) Konventionelle Röntgen-Bilder über bodenmontiertes Röntgen-Gerät (analog/digital) und mit tragbaren Röntgen-Geräten 1.500 - 24.000 € 5.000 - 50.000 €
Unterscheidung zwischen Röntgen-Geräte für Groß- und Kleintiere
Mammographie (Röntgen der Brust) Röntgen-Mammographie und digitale Tomosynthese auf Anfrage auf Anfrage
Eines der wichtigsten Diagnoseverfahren in der Brustkrebs-Diagnostik
Computertomograph (CT-Gerät) Inkremental-CT, Spiral-CT-Geräte, Mehrzeilen-Spiral-CT, Volumen-CT-Gerät und Dual-Source-CT-Gerät 20.000 -
300.000 €
200.000 -
600.000 €
Röntgen-Bilder werden von einem Computer zusammengefügt und lassen sich später vom Arzt als Querschnitt am Monitor betrachten.
Fluoroskopie (Durchleuchtung) Mobile C-Bögen und digitale C-Bögen 25.000 -
100.000 €
45.000 -
150.000 €
Dynamische Röntgen-Aufnahmen in Echtzeit
Angiographie (Röntgen-Bilder von Organen und Gefäßen) Werden mit konventionellen Röntgen- und Fluoroskopie-Geräten durchgeführt auf Anfrage auf Anfrage
Knochenstrukturen oder Gefäße können als dynamische Bilder während einer Operation dargestellt werden

*Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.

Tipps: Neues Röntgen-Gerät kaufen

Bild: Arzt mit Röntgenaufnahme
Analog oder digital? | © Pablo_K / istockphoto.com

Wer heute ein neues Röntgen-Gerät kaufen möchte, der sieht sich zunächst mit einer Vielzahl von Herausforderungen konfrontiert. Neben den Kosten und der Finanzierung spielt auch die Frage nach der richtigen Technik oder dem passenden Hersteller eine Rolle.

Am Umstieg auf ein digitales Röntgen-Gerät kommt allerdings kaum eine Praxis mehr vorbei. Um wirtschaftlich arbeiten zu können, werden moderne Geräte benötigt, die eine hohe Bildqualität ermöglichen und die Diagnostik von Erkrankungen erleichtern. Speziell die digitalen Röntgen-Geräte sind diesen Anforderungen gewachsen, auch wenn eine Umrüstung analoger Geräte ähnlich gute Ergebnisse bietet.

Quelle: © Samsung Deutschland / youtube.com

Digitales oder analoges Röntgen?

Heutzutage ist das digitale Röntgen ein integraler Bestandteil der modernen medizinischen Diagnostik. Digitales Röntgen garantiert eine reduzierte Strahlungsbelastung, ersetzt den herkömmlichen Röntgen-Film und vereinfacht den Arbeitsablauf. Der Arzt kann die qualitativ hochwertigen Röntgen-Bilder mit der digitalen Technologie unmittelbar nach der Untersuchung an einem PC oder Befundmonitor betrachten und im Nachhinein bearbeiten. Weitere Vorteile und Nachteile der Röntgen-Geräte sind:

Röntgen-Gerät Vorteile Nachteile
Analoges Röntgen-Gerät Ausgereifte Technologie Schlechtere Bildqualität im Vergleich zu neuen digitalen Systemen
Verhältnismäßig kostengünstig Komplizierte Reproduktion und Speicherung der Röntgen-Bilder
Digitales Röntgen-Gerät Einfache Datenspeicherung Hohe Anschaffungskosten
Geringe Strahlenexposition des Patienten und Personals Stellenweise unterschiedliche Bildformate (erschwert Weitergabe)

Die richtige Röntgen-Software

Bei einer Neuanschaffung sollte auf die Integrationsfähigkeit von dem Röntgen-Gerät in die bestehende Praxis-Software geachtet werden. Ist das Röntgen-Gerät mit der aktuellsten Windows-Version kompatibel? Wenn nicht, lässt sich das Röntgen-Gerät umrüsten? Zudem ist von Bedeutung, welche Programme in dem Röntgen-Gerät bereits integriert sind oder zusätzlich gekauft werden müssen.

Seit 1995 ist DICOM (Digital Imaging and Communications in Medicine) das Standardformat zur Archivierung und Weitergabe digitaler Bilder. Mithilfe der DICOM-Schnittstelle können Röntgen-Bilder direkt in der bestehenden Archivierungssoftware gespeichert werden. PACS (Picture Archiving and Communication System) ist die standardisierte Lösung zur Speicherung digitaler Aufnahmen - ein digitales Bildarchivierungssystem. In Abhängigkeit von den Herstellern kann das System mit weiteren Features für das Dokumentenmanagement aufgerüstet werden.

Gebrauchte Röntgen-Geräte / Inzahlungnahme

Während ein Neukauf schnell 100.000 Euro netto überschreiten kann, findet sich ein gebrauchtes Röntgen-Gerät, das nur wenige Jahre im Einsatz war, schon für bis zu unter 30 Prozent des Original-Preises. Oft ist auch eine Aufrüstung des analogen Röntgen-Geräts möglich, selbst wenn das Gerät schon gebraucht gekauft wurde. Viele Händler bieten deshalb für Systeme aus zweiter Hand verschiedene modulare Upgrade-Möglichkeiten an.

Passende Finanzierung finden

Ein neues Röntgen-Gerät bezahlt man natürlich nicht aus der Portokasse - eine gute Finanzierung ist für praktizierende Ärzte also unerlässlich. Zinsen und Tilgungszeitraum müssen zur Praxis passen, da die Wirtschaftlichkeit der Anschaffung sonst in Gefahr ist. Mit Medizinio finden Sie auch im Bereich der Finanzierung genau den richtigen Partner, damit Ihrem neuen Röntgen-Gerät nichts mehr im Wege steht!

Experten-Interviews zum Kauf von Röntgen-Geräten

Bild: Das Röntgen-Gerät Amadeo V von Oehm und Rehbein

Interview mit Röntgen-Hersteller Oehm und Rehbein

Bild: Eine Radiologin hält ein Röntgen-Bild

Interview mit Radiologin Dr. med. Beate Christ

Die wichtigsten Hersteller von Röntgen-Geräten

Bild: Röntgen-Aufnahme vom Brustkorb
Röntgen-Aufnahme vom Brustkorb | © Tyler Olson / shutterstock.com

Auf dem Medizintechnik-Markt existieren über 70 Hersteller, die Röntgen-Geräte mit flexiblen Behandlungsleistungen, höchsten Hygienestandards und digitaler Vernetzung anbieten. Die Angebote der Hersteller reichen von Röntgen-Geräten, Röntgen-Röhren und Röntgen-Schirmen über Computertomographen bis hin zu Alpha-, Beta- und Gammastrahlen-Geräten.

Aktuell dominieren hochwertige, digitale Produkte mit CE-Kennzeichnung den Medizintechnik-Mark, da diese Geräte den Arbeitsablauf optimieren und eine schnelle Behandlung des Patienten garantieren. Weltmarktführer im medizintechnischen Bereich der bildgebenden Diagnostik sind mit drei Vierteln des Weltmarktanteils Siemens Healthcare, GE Healthcare, Philips Healthcare und Canon Medical.

Röntgen Hersteller A - K Röntgen Hersteller L - Z
Agfa Healthcare MyRay
Canon Oehm und Rehbein
Carestream orangedental
Dentsply Sirona Philips
Dürr Dental Planmeca
Examion Roesys
Fujifilm Samsung
GE Healthcare Shimadzu
KaVo Siemens
Konica Minolta  

Wartung und Service für Ihr Röntgen-Gerät

Bild: Wartung von einem CT-Gerät
Wartung von einem CT-Gerät | © samunella / shutterstock.com

Wartungsarbeiten rund um das Röntgen-Gerät werden üblicherweise vierteljährich durchgeführt. Die zeitlichen Abstände sind vom Hersteller vorgegeben und bei Nichteinhalten drohen haftungsrechtliche Konsequenzen. Grundlage der Wartung sind das Medizinproduktegesetzt (MPG), die Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV) und die Unfallverhütungsvorschrift (DGUV).

Es folgt eine Sicherheitstechnische Kontrolle (STK), welche am Tag der Prüfung die Funktionstüchtigkeit der Röntgen-Geräte ermittelt und versucht, ein rechtzeitiges Erkennen von Gerätemängeln zu gewährleisten. Darunter fallen der Austausch von Modulen, die Verkabelung der Geräte und die Untersuchung weitere potentielle Gefahrenquellen. Die so genannte Remote-Service-Leistung stellt in diesem Zusammenhang ein Verfahren zur Verringerung von Störungen und Ausfällen der Technik dar.

Dabei werden Daten von dem Röntgen-Gerät gesammelt und über eine permanente Netzwerkverbindung (VPN) an das Rechenzentrum des Herstellers übertragen. Anschließend werden die Daten vor Ort automatisch ausgewertet. Auf diese Weise können per Ferndiagnose und -zugriff Systemstörungen schnell behoben werden. Alternativ können Sie auch mit dem Hersteller oder einem Anbieter einen Wartungsvertrag abschließen. Außerdem benötigen Sie bei der Inbetriebnahme der Röntgen-Geräte eine Sachverständigenprüfung.

Röntgen-Strahlung: Hinweise für Patienten

Bild: Das Röntgen-Gerät Amadeo V von Oehm und Rehbein
Das Amadeo V Röntgen-Gerät von Oehm und Rehbein | © Oehm und Rehbein

Generell ist die Röntgen-Untersuchung nie gänzlich risikofrei und die Höhe der Strahlenbelastung hängt maßgeblich von der jeweiligen Röntgen-Anwendung ab. Risiken und Nebenwirkungen, die mit der Strahlenbelastung beim Röntgen einhergehen sind in seltenen Fällen allergische Reaktionen, die durch Injektion von Kontrastmittel verursacht werden.

Ziel einer optimalen Röntgen-Untersuchung ist die diagnostisch relevante Bildgebung bei minimaler Strahlenbelastung der Patienten. Ärztliche Leitlinien zur Qualitätssicherung werden jährlich von Radiologen gemeinsam mit der Bundesärztekammer festgelegt, damit die Strahlen-Dosis während der Röntgen-Anwendung maximal niedrig bleibt. Eine erste Übersicht über die Strahlenbelastung entnehmen Sie einfach der folgenden Tabelle.

Röntgen-Untersuchung Effektive Dosis in mSv Strahlenbelastung des Patienten
Zahnaufnahme <0,01 Niedrig
Röntgen Thorax (Brustkorb) 0,02 - 0,04 Niedrig
Röntgen Schädel 0,03 - 0,06 Niedrig
Mammographie in 2 Ebenen (Röntgen Brust) 0,2 - 0,4 Niedrig
Röntgen LWS in 2 Ebenen (Lendenwirbelsäule) 0,6 - 1,1 Niedrig
Schädel-CT 1 - 3 Mittel
Thorax-CT (Brustkorb) 4 - 7 Mittel
Röntgen Abdomen (Bauchregion) 4 - 12 Mittel
Abdomen-CT (Bauchregion) 8 - 20 Hoch
Aniographie (Röntgen Gefäße) 10 - 30 Hoch