Was ist Corporate Identity in der Arztpraxis?

Die Corporate Identity in der Arztpraxis ist ein strategisches Konzept, das die Identität und die Werte Ihrer Praxis nach innen und außen kommuniziert. Sie ist ein Teil des Praxismarketings und beeinflusst den Eindruck, den die Patienten von Ihrer Praxis bekommen und schafft bewusst die Grundlage für ihr Vertrauen. Mithilfe der CI schaffen Sie ihre eigene unverwechselbare Identität, die sich von den anderen Praxen abhebt. Die CI hilft Ihnen, neue Ziele zu formulieren, Ihre individuelle Werte nach Außen zu vermitteln und organisatorische Mängel zu beseitigen.

Die Corporate Identity sollte nicht nur als Marketingstrategie zur Patientengewinnung wahrgenommen werden, sondern vielmehr als Praxisphilosophie gelebt werden. Sie als Praxisinhaber sollten ihre Grundsätze und Visionen klar definieren und sie mit Ihren Kollegen und Kolleginnen besprechen. Sicherlich hängt der Erfolg Ihrer Arztpraxis u.a. von der Kompetenz Ihres Personals und der Qualität der Medizingeräte ab, doch auch mit einer guten Praxispräsentation können Sie bei Ihren Patienten punkten. Stimmt die Qualität Ihrer ärztlichen Leistung und investieren Sie zusätzlich in Ihre CI, dann buchen mehr Patienten bei Ihnen Termine und empfehlen Sie weiter.

Entwicklung: Was macht eine gute CI aus?

Die Entwicklung der Corporate Identity basiert auf 3 Bestandteilen: 

  • Corporate Design
  • Corporate Communication
  • Corporate Behaviour 

Als Praxisinhaber ist es wichtig, sich im Optimalfall noch vor der Praxisgründung Gedanken über Ihr Erscheinungsbild zu machen. Überlegen Sie sich, was Ihre Praxis so besonders macht oder machen wird. Wodurch unterscheiden Sie sich von Ihren Konkurrenten? Wofür steht Ihre Praxis und wie möchten Sie von Ihren Patienten sowie Kollegen künftig wahrgenommen werden? Diese Fragestellungen bilden den ersten Schritt, der Ihnen bei der Entwicklung eines einheitlichen, individuellen Corporate Identity-Konzepts hilft.

Corporate Design

Das Corporate Design bezeichnet das optische Erscheinungsbild Ihrer Praxis. Damit ist bspw. eine moderne Praxiseinrichtung gemeint. Vorteilhaft sind saubere Räumlichkeiten, komfortables Möbel, gute Beleuchtung sowie eine Ausstattung mit Materialien wie Zeitschriften oder das Vorhandensein von Kinderspielzeugen in einer Kinderarztpraxis. Wenn das Ambiente Ihrer Arztpraxis ordentlich gestaltet ist, fühlen sich selbst Angstpatienten bei Ihnen gut aufgehoben. Ebenso wichtig sind Elemente, die das äußere Erscheinungsbild Ihrer Praxis definieren:

  • Praxislogo: das Praxislogo ist wichtigster Bestandteil des Corporate Designs und der Schlüssel zu Ihrer Praxismarke. Es ist das graphische Erkennungszeichen, das die Identität Ihrer Praxis visuell repräsentiert. Das Praxislogo ist nicht nur auf Ihrer Webseite zu sehen, sondern kann auch auf Ihren Visitenkarten, Briefpapier, Kugelschreibern oder Arbeitskleidung abgebildet werden. Ein modernes, schlicht gehaltenes und aussagekräftiges Logo zeugt von Professionalität, erweckt einen positiven Eindruck bei Ihren Patienten und lässt sich schneller einprägen. Wenn Ihr Praxislogo einen hohen Wiedererkennungswert hat, dann ist eine erneute Patienten-Terminbuchung wahrscheinlicher.
  • Visitenkarten: Auf Ihrer Visitenkarte sind die wichtigsten Angaben zu Ihrer Arztpraxis vermerkt. Die Visitenkarte kann u.a. ihr Praxislogo, den Praxisnamen, Ihre Kontaktdaten und einen kurzen Slogan beinhalten. Bei der persönlichen Übergabe der Visitenkarte bleiben Sie Ihrem Patienten im Gedächtnis und erwecken einen vertrauenswürdigen Eindruck. Ein schlichtes Design, eine passende Farbgebung sowie Schriftart sind von Vorteil und können den Patienten dazu bewegen, sich erneut mit Ihnen in Kontakt zu setzen.
  • Praxiswebsite: Mithilfe einer Praxiswebsite mit einem seriösen Website-Design können Sie neue Patienten gewinnen. Ihre Patienten besuchen Ihre Website im Internet, wenn sie mehr Informationen über Ihre Arztpraxis herausfinden oder einen Arzttermin online buchen wollen. Beim Erstellen Ihrer Praxiswebsite sollten Sie daher auf den Aufbau und die Inhalte der Seite achten. Für eine bessere Orientierung sollte Ihre Website eine übersichtliche Header-Navigation, einen Footer-Bereich und im Idealfall eine einheitliche Sidebar mit einem Inhaltsverzeichnis der jeweiligen Seite oder einem Call To Action-Button mit einem Terminbuchungs-Formular besitzen. Merkmale wie bspw. die Farbwahl können bestimmte kommunikative Assoziationen bei Ihren Patienten auslösen, fördern Identifikation mit Ihren potenziellen Besuchern und tragen Ihre Corporate Identity nach Außen. Wählen Sie ein branchenübliches Webdesign für Arztpraxen.
  • Weitere Elemente: Zusätzlich können Sie auch mithilfe anderer Elementen Ihr Corporate Design beeinflussen. Dazu gehören u.a. Praxiszeitungen, Praxisbroschüren, Briefpapier, Praxiskleidung, Adressaufkleber, Stempel oder Namensschilder.

Corporate Behaviour

Unter Corporate Behaviour versteht man das Verhalten aller Praxismitarbeiter gegenüber ihren Kollegen und allen außenstehenden Personen. Sie und Ihr Personal sollten in jeder Situation stets höflich und hilfsbereit agieren. Es wirkt abschreckend auf Patienten, wenn Ihre Mitarbeiterinnen aufgrund schlechter Arbeitsbedingungen, gereizt oder gestresst wirken. Sie können das Corporate Behaviour beeinflussen und Ihre Kollegen motivieren, indem Sie sie in Entscheidungsprozesse einbinden oder sie über die Zukunftsplanung Ihrer Arztpraxis gelegentlich informieren.

Darüber hinaus sollten Sie Ihre Patienten, Postzusteller oder andere Besucher Ihrer Praxis gleich behandeln. Wenn Sie für den Außenstehenden unsympathisch erscheinen, verlieren Sie an Vertrauen und Ihr Außenbild verschlechtert sich. Die Konsequenz: Ihr ehemals treuer oder potentieller Patient geht zu einer anderen Arztpraxis. Ein respektvoller interner sowie externer Umgang mit Ihren Mitmenschen bildet daher die Basis des Corporate Behaviours.

Corporate Communication

Bei der Corporate Communication geht es in erster Linie um die Kommunikation. Eine gut durchdachte Kommunikationsstrategie sorgt langfristig für mehr Zufriedenheit, stärkt den Teamgeist und verbessert das Arbeitsklima. Sie als Praxisleiter können die interne Kommunikation optimieren, wenn Sie mit Ihren Mitarbeitern Neuigkeiten besprechen, regelmäßige Mitarbeitergespräche führen oder gemeinsame Teamevents wie z. B. Ausflüge unternehmen. Dadurch können sich Ihre Kollegen besser mit Ihnen und Ihrer Arztpraxis identifizieren.

Eine gute interne Kommunikation innerhalb des Praxisteams ist meistens die Voraussetzung für eine gute externe Kommunikation. Eine patientenorientierte Kommunikation ist unerlässlich für den weiteren Erfolg und kann eine Quelle für positive Bewertungen auf einem Arztbewertungsportal sein. Dies gilt nicht nur für die mündliche Kommunikation, sondern auch für Ihre Praxiswebsite: Achten Sie bei SEO darauf, dass der Content leicht verständlich für Patienten ist. Wenn Sie oder Ihre Agentur zu viele nicht erklärte Fachwörter verwenden, dann fühlen sich Ihre potenziellen Patienten mglw. übergangen, da Sie nicht auf Augenhöhe kommunizieren.

Einheitliche Gesprächsleitfäden helfen bei der Terminvergabe am Telefon. Sie und Ihre Mitarbeiter sollten auf einen guten Umgangston und das Sprachniveau achten (Corporate Language). Beispiel: Drücken Sie sich verständlich aus, benutzen Sie eine passende zielgruppengerechte Sprache und erklären Sie den Patienten schwierige Sachverhalte so lange, bis er sie versteht.

Ziele: Was soll CI erreichen?

Mithilfe der Corporate Identity sollen folgende Ziele erreicht werden:

ArztpraxisPersonalPatienten
mehr Individualität kreierenArbeitszufriedenheit steigernrespektvollen Umgang zeigen
Wettbewerbsfähigkeit steigernEntscheidungssicherheit festigenqualitative hochwertige Informationen im Internet verbreiten
sich von der Konkurrenz abgrenzenzielgerichtetes und effektives Handeln optimierenein gutes Image aufbauen
Positionierung durch Visionen und Ideenvermittlung verdeutlichenbesser neue Mitarbeiter integrierenbessere Identifikation mit Ihrer Praxis
Professionalität zeigenTeamgeist fördernemotionale Bindung entwickeln und festigen
Wiedererkennungswert steigernIdentifizierung mit der Arztpraxis verbessernGefühl von Vertrauen und Sicherheit (selbst bei Angstpatienten) kreieren
Interesse der Patienten weckenKonfliktsituationen besser bewältigen
Patientenakquise optimieren
administrativen Aufwand verringern
öffentliches Image verbessern
schnell neue Mitarbeiter einstellen
Die Ziele der CI können die Arztpraxis, das Personal, die Patienten oder alle im Fokus haben.

CI-Checkliste

  • Ihre Vision und Ihre Identität
    • Denken Sie daran, dass CI nicht bloß eine Marketingstrategie ist, sondern Ihre Weltanschauung öffentlich repräsentiert
    • Beschäftigen Sie sich frühzeitig mit den Fragen:
      • „Wofür steht meine Arztpraxis?“
      • „Worauf bin ich aktuell stolz und welchen Service möchte ich meinen Patienten weiterhin anbieten?“
      • „Was genau unterscheidet meine Arztpraxis von den anderen?“
      • „Welche individuellen Werte möchte ich nach Außen vermitteln und auf welche Art und Weise?“
  • Ihr Verhalten
    • Informieren Sie Ihre Kollegen ausführlich über Ihre Visionen, Ihre Leitideen und generell über das Corporate Identity-Konzept
    • Besprechen Sie mit Ihren Kollegen oder notieren Sie gegebenenfalls die wichtigsten Verhaltensleitlinien wie z.B. Kommunikationsregeln
    • Verhalten Sie sich respektvoll gegenüber Ihren Mitarbeitern und Besuchern Ihrer Arztpraxis
    • Kommunizieren Sie regelmäßig mit Ihren Mitarbeitern und informieren Sie sie über alle relevanten Neuigkeiten
  • Ihr Auftritt
    • Achten Sie auf die Innengestaltung Ihrer Arztpraxis (helles und gepflegtes Ambiente, moderne Praxisausstattung, hochwertige technische Geräte etc.)
    • Investieren Sie Zeit in ein aussagekräftiges Logo mit hohem Wiedererkennungswert
    • Kümmern Sie sich um die Praxisausstattung und Printmedien (Magazine, Broschüren. Briefumschläge, Namensschilder für Mitarbeiter, Flyer, Visitenkarten etc.)
    • Erstellen Sie eine übersichtliche, gut strukturierte Praxiswebsite

Agentur beauftragen?

Eine Agentur kann Ihnen bei der Verbesserung Ihrer Corporate Identity helfen. Das kostet zwar Geld, aber erspart Ihnen Zeit. Vermutlich werden Sie neben Ihrer ärztlichen Tätigkeit nicht die Zeit dafür haben, sich um Logo, Website usw. zu kümmern.

Tipp: Es muss nicht unbedingt eine Agentur sein, halten Sie auch nach Freelancern Ausschau!

Veröffentlicht von Medizinio Redaktion am