Niederlassung: Praxisfinanzierung – der Businessplan für den Arzt

Auf dieser Seite können Sie sich ausführlich darüber informieren, wie ein guter Businessplan für Ihre Praxiseröffnung gegliedert sein sollte und was dieser alles beinhaltet. Selbstverständlich gibt es ein vielfältiges Beratungsangebot für niedergelassene Ärzte. Doch wer sich selbst auskennt, muss sich nicht blind auf Berater verlassen und spart eine Menge Geld.

Kostenlose Angebote zur Finanzierung erhalten

Niederlassung: Der Businessplan für den Arzt

Da der Erfolg der Niederlassung wesentlich von wirtschaftlichen Faktoren abhängt, ist ein Griff in die betriebswirtschaftliche Trickkiste eine gute Idee. Unabhängig davon, ob die Praxisgründung mit eigenen Mitteln oder durch einen Kredit finanziert wird, empfiehlt es sich immer das Geschäftsmodell sorgfältig zu planen. Hierfür eignet sich ein sogenannter Businessplan. Dieser ist außerdem im Gespräch mit einer Bank notwendig, um den genauen Finanzierungsbedarf sowie die Wirtschaftlichkeit des Vorhabens darzustellen.

Hier können Sie kostenlose Angebote für die Finanzierung Ihrer Arzt-Praxis einholen. Unsere Partner vermitteln Ihnen individuell zugeschnittene Finanzierungsangebote für die Praxisgründung oder Praxisübernahme.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie stellt hier eine kostenlose PC-Software für Windows und iOS und eine App für Android und iOS zur Verfügung, mit der ein Businessplan erstellt werden kann.


Praxisgründung und Praxisübernahme: So gliedern Sie Ihren Businessplan

Businessplan für den Arzt: Die Gliederung

GliederungspunktInhalt
1. Executive SummaryNachdem alle Informationen und Details zusammengestellt wurden, kann dem Businessplan optimalerweise noch eine Zusammenfassung im Sinne einer kurzen Vorausschau vorangestellt werden. An dieser Stelle können möglichst knackig die Geschäftsidee, die wichtigsten Erfolgs- und Risikofaktoren sowie die Ziele für die ersten Jahre präsentiert werden.
2. GründerpersonLebenslauf: Qualifikationen, Berufserfahrung, Zulassung
Welche Branchenkenntnisse bestehen?
Und kaufmännische Kenntnisse?
Reflektieren Sie Ihre Stärken und Schwächen in Bezug auf die geplante Niederlassung. Eine SWOT-Analyse kann hier (besonders auch für Sie persönlich) sinnvoll sein.
Wie planen Sie Defizite zu kompensieren?
3. Vorhaben und PraxiskonzeptGründe für die Existenzgründung
Gründe für die Form der Niederlassung
Welches Leistungsspektrum / welche Spezialisierung planen Sie? Auch im Vergleich zum Vorgänger.
Wann soll die Praxis eröffnet werden? Hier stellen Sie Ihren Zeitplan bis zur Eröffnung inkl. Lieferfristen für Geräte, Genehmigungen, Bauzeiten, Finanzierungszusage, Bankgespräch, vertragliche Fristen und Miet- oder Kaufvertrag dar.
Welche Voraussetzungen müssen vor der Eröffnung noch erfüllt werden? Z. B. im familiären Umfeld, Arbeitsplatz des Ehepartners
Welche gesetzlichen Vorgaben müssen noch erfüllt werden? Z. B. die Zulassung
4. Marktsituation
KundenWie viele Patienten übernehmen Sie bzw. planen Sie zu haben?
Wie ist das Einzugsgebiet der Praxis?
Struktur des Patientenstamms:
Verhältnis von gesetzlich versicherten Patienten zu Privatpatienten
Alter
Geschlecht
Welche Bedürfnisse / Wünsche haben Ihre Patienten?
KonkurrenzWelches Angebot gibt es bereits auf dem Markt?
Name, Sitz, Geschlecht, Alter, Öffnungszeiten, Parkplätze, Infrastruktur, Praxisausstattung der Konkurrenz
Welche Leistungen bieten konkurrierende Praxen an?
Welche Stärken und Schwächen haben Konkurrenten? Wie begegnen Sie diesen?
Qualität, Service, Zuweiser, Empfehlungen, Kooperationen, Netzwerke
Welche Stärken und Schwächen haben Sie gegenüber der Konkurrenz?
Qualität, Service, Zuweiser, Empfehlungen, Kooperationen, Netzwerke
StandortWo möchten Sie die Praxis eröffnen? Künftige Praxisanschrift
Kann die gewählte Immobilie gewerblich genutzt werden? Ist sie barrierefrei?
Wieso haben Sie sich für diesen Standort entschieden? Welche Vor- und Nachteile bietet der Standort?
Infrastruktur, Verkehrsanbindung, prominente Lage, Fußläufigkeit, Parkplätze, Aufzug vorhanden, Energieversorgung, Mietniveau, städtebauliche Planung, steuerliche Aspekte, Expansionsmöglichkeiten
Personal am Standort
Ausreichend Personal im Einzugsgebiet vorhanden?
Lohn- und Gehaltsniveau in Bezug auf die Lage
Ist der Standort in Bezug auf die Konkurrenz gut gewählt?
5. Marketing
AngebotWas bieten Sie Ihren Patienten? Was ist Ihr Alleinstellungsmerkmal gegenüber der Konkurrenz?
PreisVor allem für Privatpraxen relevant
Zu welchem Preis wollen Sie Ihre Dienstleistungen anbieten?
Wie haben Sie den Preis kalkuliert?
WerbungWie erfahren die Patienten von der Neueröffnung?
Wie gewinnen Sie neue Patienten?
Welche Werbemaßnahmen planen Sie und wann?
Beachten Sie Branchenbücher, Zeitungsanzeigen, Social Media, ihren Webauftritt, Bewertungsportale
6. Organisation und Personal
OrganisationNur bei größeren Praxen relevant
Organigramm
PersonalWann wollen Sie wie viele Mitarbeiter einstellen?
Über welche Qualifikationen verfügen diese Mitarbeiter?
Welche Schulungsmaßnahmen planen Sie?
Welche Fortbildungen planen Sie für sich selbst?
7. RechtsformWelche Rechtsform wählen Sie? Warum?
Wie ist die Gesellschafterstruktur? Wer hat welche Kompetenzen?
8. Risiken und ChancenAnalyse der wichtigsten Risiken und Chancen: Welche bestehen und wie wollen Sie diesen begegnen? Hierfür ist eine SWOT-Analyse sinnvoll.
9. FinanzplanKapitalbedarfsplan
Finanzierungsplan
Sicherheitenübersicht
Rentabilitätsplan
Liquiditätsplan
10. UnterlagenUnterschriebener Lebenslauf
Gesellschaftervertrag (Entwurf)
Miet- oder Pachtvertrag (Entwurf)
Kooperationsvertrag (Entwurf)
Leasingvertrag (Entwurf)
Bei Praxisübernahme: ggf. Gutachten
Ggf. Nachweis über eingetragene Schutzrechte

Planen Sie Ihre Praxiseröffnung mit unserer Checkliste: Aufbau und Gliederung eines Businessplans.


Praxisgründung und Praxisübernahme: Die SWOT-Analyse für den Arzt

Die SWOT-Analyse kommt ursprünglich aus der strategischen Unternehmensplanung und kann beliebig auf andere Bereiche übertragen werden. Die Abkürzung SWOT steht für Strengths - Weaknesses - Opportunities - Threats. Also für Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken. Stärken und Schwächen beziehen sich dabei auf die Situation im Unternehmen, also in diesem Fall Stärken und Schwächen des sich niederlassenden Arztes. Die äußere Situation wird mit den Chancen und Risiken mit in Betracht genommen. Im Falle der Niederlassung können das beispielsweise die Standortsituation, etwaige Gesetzesänderungen oder der demografische Wandel sein.


Ihren Nutzen hat die SWOT-Analyse darin, dass sie sehr hilfreich sein kann, um eine Strategie für die Zukunft und in diesem Fall ein Praxiskonzept zu entwickeln, das Probleme durch bestehende Schwächen und Risiken antizipiert und diesen begegnet. Stärken und Schwächen, die sich aus den eigenen Fähigkeiten und Ressourcen ergeben, sind relativ zu betrachten, da sie immer im Verhältnis zur Konkurrenz gesehen werden müssen. Um ein Gefühl für die eigenen Stärken und Schwächen zu bekommen, kann es sinnvoll sein, sich von der Familie, Mentoren oder Kollegen Feedback einzuholen. Für die SWOT-Analyse werden also die Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken gesammelt und aufgelistet. Anschließend können hieraus Handlungsoptionen und Strategien für die Zukunft entwickelt werden

Fazit: Mit der SWOT-Analyse können Sie sich auf eine recht einfache Art ein realistisches Bild von der Marktsituation machen. So können Sie Ihre eigenen Stärken reflektieren und im Hinblick auf die äußeren Umstände zielgerichtet einsetzen. Auch bestehende Schwächen werden betrachtet, sodass Sie Strategien entwickeln können, um diese auszugleichen.

Erstellen Sie Ihre eigene SWOT-Analyse für die Praxisgründung mit unserer Checkliste.



Bewertung
Durchschnitt
1star1star1star1star1star
Anzahl Bewertungen
5 based on 18 votes
Name
Businessplan

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden. Wir nehmen die Sicherheit Ihrer Daten ernst. Medizinio Datenschutz Sie können das Speichern von Cookies unterbinden, hierfür müssen SIe Einstellungen in Ihrem jeweiligen Browser vornehmen.

Schließen