EKG-Gerät kaufen: Preise, Hersteller und Produkte für die Praxis

Informieren Sie sich über Produkte und Preise von EKG-Geräten für die Praxis, vergleichen Sie die EKG-Modelle und holen Sie sich kostenlose Angebote ein, um das passende EKG-Gerät für Ihre Praxis zu finden.

Kostenlose Angebote für EKG-Geräte erhalten


EKG-Gerät kaufen: Zukunftstrends

Als innovationsorientierte Branche setzt die moderne Medizintechnik heutzutage auf Digitalisierung – ob hochauflösende Bildschirme mit Touchscreen oder intelligente Software zur Optimierung des Workflows. Die Daten können dabei sowohl analog als auch digital registriert werden. Weiterer Trends sind die Miniaturisierung und die Usability – die Benutzerfreundlichkeit – von Medizintechnik. Produktoptimierung und -entwicklung kennzeichnen auch den Medizintechnik-Markt für EKG-Geräte und streben eine effiziente Diagnostik im ambulanten und stationären Bereich an. Wichtiges Stichwort ist dabei das EKG-Daten-Management: Auf dem Markt existiert eine Vielzahl an Software-Lösungen für Echtzeit-Kurvendarstellung, die Digitalisierung analoger Elektrokardiogramme, deren interne Weiterleitung und Speicherung für eine effiziente und diagnostisch relevante EKG-Untersuchung.

Im Zuge zunehmender Digitalisierung und Vernetzung von medizinischen Systemen werden EKG-Geräte zukünftig mehr Abgleich- und Katalogisierungsmöglichkeiten bieten und sich noch besser in das bestehende Praxis- oder Klinikumfeld einfügen. PC-EKG-Systeme, die flexibel und modular aufbaubar sind, werden dabei verstärkt eine Rolle spielen. Folglich ist damit zu rechnen, dass analoge EKG-Systeme gänzlich durch digitale abgelöst werden. Schon jetzt warten die meisten aktuellen EKG-Geräte mit vielen technologischen Neuerungen auf. In der Zukunft wird der Trend zur stärkeren Kompatibilität mit Smartphones oder Tablets und zum Ausbau von Tele-EKG-Lösungen gehen. Für die Patienten bedeutet dies mehr Sicherheit bzw. bessere Versorgung und für die behandelnden Ärzte mehr Flexibilität und eine Optimierung der Arbeitsabläufe.



EKG-Gerät kaufen: Hersteller in der Übersicht

Auf dem Medizintechnik-Markt existiert eine Vielzahl an namhaften Herstellern von EKG-Geräten, die 3-Kanal-EKG-Geräte, 6-Kanal-EKG-Geräte und 12-Kanal-EKG-Geräte vertreiben. Ob mit kabelloser Datenübertragung, Touchscreen oder integrierter Software für eine optimierte kardiologische Diagnostik – hier finden Sie eine Übersicht der etablierten Hersteller von EKG-Geräten mit europäischem Qualitätsstandard. Auf dieser Seite haben wir alle Hersteller von EKG-Geräten für Sie aufgelistet.

EKG-Gerät: Hersteller (Auswahl)

Hersteller A - KHersteller K - S
AspelKenz
BiocareMedical Econet
CardiolineMindray
Custo MedNihon Kohden
Dr. Gerhard SchmidtNorav
EdanPhilips
GE HealthcareSchiller
KalamedSpacelabs Healthcare

© Medizinio GmbH 2018


EKG-Gerät kaufen: Preise im Vergleich

Auf dem Markt für EKG-Geräte finden sich viele Hersteller, die gut verarbeitete Produkte zu angemessenen Preisen anbieten. Natürlich unterscheiden sie sich dennoch bei Faktoren wie Kosten, Praktikabilität oder Mobilität. Für qualitativ hochwertige mobile 3-Kanal-EKG-Geräte ist mit einem Preis ab 500 Euro zu rechnen. Holter-EKG-Geräte sind in der Regel teurer, hier muss mit Kosten zwischen 800 und 3.500 Euro kalkuliert werden.

Die Preise für ein 12-Kanal-EKG-Gerät hängen vor allem davon ab, in welchen Anwendungsbereichen es zum Einsatz kommen soll. In den meisten Fällen liegen die Kosten bei einer Neuanschaffung zwischen 1.000 und 3.500 Euro für das Ruhe-EKG und zwischen 4.500 und 13.000 Euro für das Belastungs-EKG.

Ein voll ausgestatteter Ergometrie-Messplatz fällt preislich in der Regel deutlich höher aus. Dies liegt vor allem daran, dass für Belastungs-EKGs zusätzliche Geräte wie Fahrrad- oder Laufband-Ergometer benötigt werden. Preise von 5.500 bis 20.000 Euro sind für ein hochwertiges System in diesem Anwendungsgebiet normal.

EKG-Gerät: Kosten
EKG-Gerät Preisspanne Preis
3-Kanal-EKG-Monitoring 900 - 2.200 € ca. 1.500 €
6-Kanal-EKG-Gerät 900 - 2.300 € ca. 1.600 €
3-Kanal-EKG-Gerät 800 - 3.200 € ca. 2.000 €
Langzeit-EKG-Gerät (Holter) 800 - 3.200 € ca. 2.000 €
12-Kanal-EKG-Gerät (Ruhe-EKG) 900 - 3.500 € ca. 2.200 €
12-Kanal-EKG-Gerät (Belastungs-EKG) 4.700 - 13.000 € ca. 8.800 €
Ergometrie-Messplatz 4.700 - 20.000 € ca. 12.300 €

EKG-Gerät kaufen: Kosten für Zubehör

Bei dem Kauf eines neuen oder gebrauchten EKG-Geräts ist zu beachten, dass mobile EKG-Geräte sowie die Mehrheit der stationären EKG-Geräte nicht eingebaut werden müssen, sodass die Kosten für den Einbau entfallen. Beim Belastungs-EKG-Messplatz muss zusätzlich ein Ergometer installiert werden. Zubehör ist ein minimaler Kostenpunkt, der bei der Anschaffung eines EKG-Geräts mit einzuberechnen ist – EKG-Elektroden, Kabel, EKG-Registrierpapier und Elektroden-Gel. Elektroden-Gel oder -Spray kostet ungefähr 40 Euro bei 5 Litern Volumen. 300 Klebe-Elektroden können für etwa 30 bis 50 Euro erworben werden. Klemm-Elektroden liegen bei einem Stückpreis von ca. 10 Euro.
Informationen zur Elektroden-Sauganlage für den EKG-Messplatz erhalten Sie hier.



EKG-Gerät: Laufende Kosten und Wartung

Generell ergeben sich kaum laufende Kosten nach der Anschaffung von einem EKG-Gerät. Laufende Kosten beschränken sich bei einem EKG-Gerät zumeist neben Zubehör und Stromverbrauch auf Wartung und Reparatur: Alle zwei Jahre muss eine sicherheits- und messtechnische Kontrolle das EKG-Geräts durch geschultes Fachpersonal durchgeführt werden, wodurch unter Umständen Kosten für das Personal anfallen. Auch wenn EKG-Geräte langlebig sind, sollte immer Budget für anfallende Reparaturen in der Finanzplanung einkalkuliert werden.

Zusätzliche Kosten fallen im laufenden Betrieb lediglich durch den Stromverbrauch an. Mobile EKG-Geräte besitzen Batterien, die geladen werden müssen. Der Verbrauch ist jedoch kaum höher als der eines Laptops.

EKG-Gerät: Laufende Kosten
EKG-Gerät Laufende Kosten
EKG-Gerät (1-12 Kanäle) für das Ruhe-, Langzeit- oder Belastungs-EKG Anschaffung

Ein- und Aufbau

EKG-Zubehör (Geld, Elektroden, Papier)

Betrieb (Strom)

Reparatur

Wartung
© Medizinio GmbH 2018



EKG-Gerät kaufen: 1-Kanal-EKG

Vor allem in der Notfall-Diagnostik eingesetzt, sind 1-Kanal-EKG-Geräte das einfachste und grundlegendste medizinischen Werkzeug zur Überwachung der Herzaktivität. Sie werden generell nicht für kardiologische EKG-Untersuchung genutzt, sondern dienen in erster Linie als EKG-Monitoring-Systeme.

Mit einem 1-Kanal-EKG-Gerät lässt sich lediglich eine Ableitung von der Körperoberfläche durchführen, weshalb die Messergebnisse nicht für weiterführende Untersuchungen nutzbar sind. Durch ihre geringe Größe und günstigen Preis finden sich 1-Kanal-EKG-Geräte auch außerhalb des medizinischen Bereichs, z. B. für die Selbst-Anwendung durch Patienten oder für die Nutzung im Sport.
Mehr zu 1-Kanal-EKG-Geräten für Zuhause und deren Preisen erfahren Sie hier.


EKG-Gerät kaufen: 3-Kanal-EKG

Ein 3-Kanal-EKG-Gerät ist in der Lage, drei Ableitungen gleichzeitig zu registrieren und aufzuzeichnen. Üblicherweise handelt es sich dabei um Geräte, die für den mobilen Einsatz – z. B. im Rettungsdienst – konzipiert sind und zur Aufzeichnung von einem Ruhe-EKG genutzt werden. Aber auch sogenannten Holter-EKG-Geräte (für Langzeitmessungen), die vom Patienten für mindestens 24 Stunden mitgeführt werden, fallen meist in diese Kategorie. Sie leiten das EKG zumeist über sieben Elektroden von der Brustwand des Patienten ab.

Das 3-Kanal-EKG-Gerät für Ruhe-EKG-Messungen erfasst dabei lediglich die bipolare Einthoven- und die unipolare Goldberger-Ableitung. Die medizinische Aussagekraft ist somit zwar begrenzt, doch erlaubt die geringe Größe dieser Systeme eine äußerst variable Anwendung und einfache Handhabung. Alle Informationen rund um Preise und Modelle von 3-Kanal-EKG-Geräten finden Sie hier.


EKG-Gerät kaufen: 6-Kanal-EKG

6-Kanal-EKG-Geräte können die klassischen Extremitäten-Ableitungen nach Einthoven und Goldberger messen, besitzen jedoch keine Möglichkeit zur Darstellung der Wilson-Ableitung. Deshalb werden ihnen in der Kardiologie heute meist 12-Kanal-Geräte vorgezogen. Die Unterscheidung zwischen 6- und 12-Kanal-Geräten kann in einigen Fällen undeutlich verlaufen, da auf dem Medizintechnik-Markt Systeme verfügbar sind, welche die 12 Standard-Ableitungen registrieren und an einem Monitor darstellen, aber einen 6-Kanal-Ausschreib in Echtzeit aufweisen.
Mehr rund um das 6-Kanal-EKG-Gerät, dessen Preise und Hersteller lesen Sie hier.



EKG-Gerät kaufen: 12-Kanal-EKG

Für die Ruhe-EKG-Untersuchung und Belastungs-EKG-Untersuchung gilt das 12-Kanal-EKG-Gerät heute in den meisten Fällen als Standard-Diagnosewerkzeug. Es erfasst alle der gängigen Extremitäten- und Brustableitungen nach Einthoven, Goldberger und Wilson und liefert so die genausten Messergebnisse.

Auf diese Weise können neben der präzisen Diagnose von Herzerkrankungen auch Aussagen über die Herz-Größe und -Lage getroffen werden. Generell lassen sich so – bei richtiger Bedienung – alle Herzaktivitäten detailliert aufzeigen.

Darüber hinaus finden sich auch EKG-Geräte mit mehr als 12 Kanälen, die noch weitere ergänzende Ableitungen registrieren können. Durchgeführt werden dann zumeist die zusätzlichen Brustableitungen nach Nehb und Wilson (II) oder die korrigierten orthogonalen Ableitungen nach Frank.
Weitere Informationen zum 12-Kanal-EKG-Gerät, den Modellen und Preisen finden Sie auf dieser Seite.


Digitales EKG-Gerät und PC-EKG-Gerät

Unterschieden werden muss zudem zwischen analogen und digitalen EKG-Geräten. Analoge Systeme kommen meist als einfache EKG-Schreiber vor, welche die gemessenen Herzströme direkt auf Papier darstellen.

Digitale EKG-Geräte und PC-EKG-Geräte sind hingegen in der Lage, EKG-Werte zu speichern und mit Datenbanken abzugleichen. Außerdem bieten sie den behandelnden Ärzten Interpretationshilfen der Messergebnisse, was zur Verbesserung der medizinischen Versorgung beitragen kann.

Vorteile, die sich durch die Anschaffung von einem digitalen EKG-Gerät ergeben, sind:

Digitale Signalverarbeitung
Automatisierte Programme und Interpretationshilfen
Kommunikation mit anderen Systemen und Datenbanken
Hohe Bedienerfreundlichkeit
Ggf. höhere Mobilität

Natürlich ist die Anschaffung von einem EKG-Gerät immer auch eine Frage des Budgets. Generell sind analoge Systeme zwar die preiswertere Lösung, doch ist ihre Funktionalität im Vergleich zum Digital-EKG-Gerät deutlich eingeschränkt.


Bewertung
Durchschnitt
1star1star1star1star1star
Anzahl Bewertungen
5 based on 20 votes
Name
EKG-Gerät

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden. Wir nehmen die Sicherheit Ihrer Daten ernst. Medizinio Datenschutz Sie können das Speichern von Cookies unterbinden, hierfür müssen SIe Einstellungen in Ihrem jeweiligen Browser vornehmen.

Schließen