Dental-Röntgengerät kaufen: Vergleich und Preise vom digitalen OPG und DVT

Hier finden Sie Infos zum digitalen Dental-Röntgengerät für Ihre Zahnarzt-Praxis und einen Preis-Vergleich vom OPG und DVT, um Ihnen die Suche nach dem optimalen dentalen Röntgen-Gerät zu erleichtern.

 

Kostenlose Angebote für Röntgengeräte erhalten

Extraorales und intraorales Dental-Röntgen: Strahlendosis und Zukunftstrends


Da die Zahnerhaltung eine Prämisse der Zahnmedizin darstellt, ist Dentalröntgen u. a. für die Kariesdiagnostik und Wurzelbehandlung unabdingbar.

Das spiegelt sich auch in der Statistik wider: Laut einer Studie des Bundesamtes für Strahlenschutz werden etwa 40 Prozent der järhlichen Röntgen-Aufnahmen von Zahnärzten durchgeführt. Dabei ist die Strahlendosis vergleichsweise gering und liegt bei unter 0,01 Millisievert (mSv).

Das Röntgen in der Zahnheilkunde umfasst sowohl extraorale (Panoramaschichtaufnahmen, Fernröntgen-Aufnahmen und DVT-Aufnahmen) als auch intraorale Röntgen-Aufnahmen (Zahnfilm, Aufbissaufnahmen, Bissflügelaufnahmen).


Die Dentalradiologie entwickelte sich – gleich den anderen humanmedizinischen und veterinärmedizinischen Fachrichtungen – weg von der Entwicklungsmaschine hin zum digitalen Röntgen. Auch die DVT (Digitale Volumentomographie) ist für die bildgebende Diagnostik im zahnmedizinischen Bereich eine entscheidende Weiterentwicklung, die immer mehr Verbreitung findet. Die hochauflösenden 3D-Aufnahmen (2 Lp/mm) sind heutzutage integraler Bestandteil der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde.

Dental-Röntgen: Extraorale und intraorale Aufnahmen

Extraorales RöntgenIntraorales Röntgen
Panoramaschichtaufnahmen (OPG / Pan)Zahnfilm
Fernröntgen-Aufnahmen (Ceph)Aufbissaufnahmen
3D-Aufnahmen (DVT)Bissflügelaufnahmen


Dental-Röntgen-Gerät: Hersteller in der Übersicht

Auf dem Medizintechnik-Markt existiert eine Vielzahl an unterschiedlichen Dental-Röntgengeräten und Herstellern, die diese Geräte vertreiben und oftmals allein auf diese Röntgen-Geräte für den zahnmedizinischen Bereich spezialisiert sind. In der folgenden Übersicht haben wir für Sie namhafte Hersteller zusammengetragen, deren Produkte auf dem europäischen Markt verfügbar sind und sich durch flexible Leistungen, den Fokus auf Strahlenreduktion und Qualität auszeichnen:

Hersteller A-LHersteller M-Z
CarestreamKaVo
Dentsply SironaMyRay
Dürr Dentalorangedental
J. MoritaPlanmeca

Digitales OPG-Gerät kaufen: Informationen und Preise im Vergleich

Die OPG (Orthopantomographie) existiert bereits seit den fünfziger Jahren und gilt als Standard-Untersuchungsmethode in der Zahnmedizin. Die sogenannten Panorama-Technik liefert im Rahmen der digitalen Röntgen-Diagnostik mithilfe von Panorama-Bildern eine Übersicht des Ober- und Unterkiefers und ist sowohl in der Zahnmedizin als auch in der Kieferorthopädie unverzichtbar. Orthopantomogramme geben u. a. Auskunft über Veränderungen der Wurzeln und Zahnkeime, aber auch der knöchernen Strukturen. Im Gegensatz zur DVT, die eine 3D-Bildgebung ermöglicht, liefert das digitale OPG-Gerät (Orthopantomograph) 2D-Aufnahmen von Ober- und Unterkiefer.

Vorteile der sogenannten Panoramaschichtaufnahmen ist die vollständige übersichtliche Darstellung des gesamten Kausystems samt Zahnwurzeln, Kiefer, Kiefergelenken und ggf. Implantaten. Ein weiterer Vorteil ist die niedrige Strahlendosis (> 0,01 mSv). Nachteil der OPG-Anwendung ist hingegen, dass sie nicht für eine präzise Messung geeignet ist, u. a. durch Überlagerung der Strukturen. Außerdem können durch die Fehlpositionierung des Patienten unscharfe oder verzerrte Aufnahmen entstehen, wobei diese u. U. mithilfe einer entsprechenden Software am Monitor reduziert werden können.

Die folgende Tabelle liefert einen Preis- und Produktvergleich neuer digitaler OPG-Geräte. Zu beachten ist, dass die Preise für die einzelnen Dental-Röntgengeräte variieren können, da oft Einzellösungen und spezielle Nachrüstung (Fernröntgen) direkt vom Hersteller angeboten werden. Je nach Finanzierungsmodell können außerdem auch gleiche Produkte unterschiedliche Kosten aufwerfen. Die nachfolgende Tabelle bietet daher einen groben Rahmen für die Anschaffungskosten neuer digitaler OPG-Geräte:

Dental-Röntgengerät kaufen: Kosten vom OPG (Auswahl)

PreisHerstellerProduktRöntgengerät
17.000 - 25.000 €CarestreamCS 8100 Digitales Panorama-Gerät mit 2+ Funktion (OPG / Ceph)
J. MoritaVeraview IC5 HDDigitales Panorama-Röntgen-Gerät (OPG)
KaVoKaVo OP 2DDigitales Panorama-Röntgen-Gerät (OPG)
PlanmecaPlanmeca ProOneDigitales Panorama-Röntgen-Gerät (OPG)
25.000 - 40.000 €Dürr DentalVistaPano S 2D Digitales Panorama-Röntgen-Gerät (OPG)
J. MoritaVeraviewepocs 2D PDigitales Panorama-Röntgen-Gerät (OPG / Ceph)
PlanmecaPlanmeca ProMax 2D S2 CephPanorama-Röntgen-Gerät (OPG / Ceph)
Dentsply SironaOrthophos XG 3DreadyExtraorales Röntgen-Gerät (OPG / optional Ceph / optional DVT)
40.000 - 50.000 €Dürr DentalVistaPano S Ceph 2DDigitales Panorama-Röntgen-Gerät (OPG / Ceph)
Dentsply SironaOrthophos SL 2DExtraorales Röntgen-Gerät (OPG / optional Ceph)
J. MoritaVeraviewepocs 2D CPDigitales Röntgen-Gerät (OPG / Ceph)



DVT-Gerät kaufen: Informationen und Preise im Vergleich

Die 3D-Bildgebung ist in der Zahnmedizin heutzutage ein weit verbreitetes Verfahren. Die DVT (Digitale Volumentomographie) ermöglicht eine detailgenaue, hochauflösende 3D-Bildgebung des Schädels. Das 3D-Röntgen funktioniert im Grunde wie die CT: Die drehbare Röntgen-Röhre rotiert um den Kopf des Patienten und fügt zweidimensionale Röntgen-Aufnahmen zu einem dreidimensionalen (räumlichen) Datensatz zusammen.

Im Gegensatz zu Schicht-Aufnahmen beim 2D-Röntgen bzw. der OPG (Orthopantomographie) ist ein Vorteil des 3D-Röntgens – neben der niedrigen Strahlendosis – die diagnostische Sicherheit: Die DVT ermöglicht nicht nur die präzise Bestimmung der Lage der Nervenbahnen und des Zahnschemas, was bei verlagerten oder retinierten Zähnen besonders relevant ist. Auch knöcherne Strukturen (Hochkontrastobjekte), Zysten und Entzündungen können mit dem 3D-Röntgen dargestellt werden. Auch die Wurzelkanalbehandlung (Endodontie) profitiert von der 3D-Bildgebung enorm. Ein weiterer Vorteil ist zudem die Möglichkeit des Planens von implantologischen und chirurgischen Eingriffen mithilfe einer 3D-Simulation. In der modernen Implantologie, Oralchirurgie, HNO-Heilkunde und Traumatologie ist die digitale Volumentomographie aus diesem Grund unerlässlich.

Nachteil des 3D-Röntgens sind die hohen Anschaffungskosten. Die Preise für DVT-Geräte beginnen üblicherweise bei 50.000 Euro und erstrecken sich bis zu 160.000 Euro. Die Aufrüstung der 2D-Röntgen-Anlage ist eine kostengünstige Alternative zu der Neuanschaffung eines 3D-Röntgen-Geräts. Viele Hersteller vertreiben sogenannte ,Hybridgeräte‘ als Kombinationssysteme, beispielsweise den Orthophos XG 3Dready von Dentsply Sirona, und bieten für einen Aufpreis eine optionale Aufrüstung an, wenn der Arzt sich zu einem späteren Zeitpunkt für das 3D-Röntgen entscheidet.

Mithilfe unseres Kosten-Rechners können Sie online und kostenlos berechnen, ob sich das Leasing eines Dental-Röntgengeräts mit DVT-Funktion lohnt. Hier geht es zum Kosten-Rechner für das Leasing eines DVT-Geräts.

Die folgende Tabelle liefert einen Preis- und Produktvergleich neuer DVT-Geräte. Die Preise für die einzelnen Dental-Röntgengeräte können sich je nach Finanzierungsmodell unterscheiden, aber auch bei erweiterten Funktionen wie dem Fernröntgen (Ceph), das einen zusätzlichen Fernröntgenarm erfordert. Auch die Röntgen-Software ist in dem Kaufpreis oftmals nicht inbegriffen und muss zusätzlich – beispielsweise in Form von einem Servicevertrag – erworben werden.

Dental-Röntgengerät kaufen: Kosten vom DVT (Auswahl)

PreisHerstellerProduktRöntgengerät
50.000 - 75.000 €Dürr DentalVistaVox SHybrid Röntgen-Gerät (DVT / OPG / optional Ceph)
KaVoKaVo OP 3D Pro 3-in-1 Röntgen-Gerät (DVT / OPG / Ceph)
CarestreamCS 8100 3DExtraorales Röntgen-Gerät (DVT / optional Ceph)
J. MoritaVeraviewepocs 3D F40 P2D-/3D-Kombinationssystem (DVT / OPG)
PlanmecaPlanmeca ProMax 3D S / Classic3D Röntgen-Gerät (DVT / OPG / Ceph)
orangedentalPaX-i3DDVT-Gerät (OPG / optional Ceph)
Dentsply SironaOrthophos XG 3D2D / 3D Hybrid-Röntgen-Gerät (DVT / OPG / optional Ceph)
75.000 - 95.000 €CarestreamCS 9300 SelectExtraorales Röntgen-Gerät bis max. 10x10 (DVT / OPG / Ceph)
Dentsply SironaOrthophos SL 3DExtraorales Röntgen-Gerät (DVT / OPG / optional Ceph)
J. MoritaVeraviewepocs 3D F40 CP2D-/3D-Kombinationssystem (DVT / OPG / Ceph)
orangedentalPaX-i3D GreenDVT-Gerät mit Flat-Panel-Technologie (OPG / optional Ceph)
orangedentalPaX-i3D Green nxtDVT-Gerät mit Flat-Panel-Technologie (OPG / Ceph)
PlanmecaPlanmeca ProMax 3D Plus3D Röntgen-Gerät (DVT / OPG / Ceph)
95.000 - 135.000 €J. MoritaVeraviewepocs 3D R100 P2D / 3D Röntgen-Gerät (DVT / OPG / optional Ceph)
J. MoritaVeraviewepocs 3D R100 CP2D / 3D Kombinationssystem (DVT / OPG / Ceph)
Dentsply SironaOrthophos SL 3D CephExtraorales Röntgen-Gerät (DVT / OPG / optional Ceph)
CarestreamCS 9300Extraorales Röntgen-Gerät (DVT / OPG / Ceph)
PlanmecaPlanmeca ProMax 3D Mid3D Röntgen-Gerät (DVT / OPG / Ceph)
135.000 - 160.000 €Dentsply-SironaGalileos Comfort Plus3D Röntgen-Gerät (DVT)
orangedentalPaX-i3D Green 213D Röntgen-Gerät mit Flat-Panel-Technologie (DVT / OPG / Ceph)


Gebrauchtes Dental-Röntgen-Gerät kaufen: Preise vom digitalen OPG, DVT und Kleinröntgen

Vor allem für Zahnärzte, die typischerweise ein Röntgen-Gerät besitzen, ist der Gebrauchtmarkt höchst interessant. Ein digitales Volumentomographie-Gerät (DVT), mit dem dreidimensionale Aufnahmen von Zähnen und Kiefer gemacht werden können, kann schnell einen Neupreis von 90.000 Euro erzielen. Bei Gebraucht-Systemen ist hingegen mit einem deutlichen Nachlass zu rechnen, selbst wenn die Röntgen-Anlage aus dem Vorjahr stammte. Hier erhalten Sie einen Preisvergleich gebrauchter DVT-Geräte.

Ähnliches gilt für Orthopantomographie-Geräte (OPG), die Panoramaschicht-Aufnahmen des Kiefers ermöglichen. Hier sind Gebrauchtgeräte bereits ab einigen tausend Euro erhältlich. Einen Preisvergleich gebrauchter OPG-Geräte finden Sie hier.

Noch günstiger fallen Kleinröntgen-Geräte wie intraorale Röntgen-Strahler aus. Die zumeist intraoral eingesetzten Systeme gehören zu den günstigsten Röntgen-Geräten und sind gebraucht bereits ab etwa tausend Euro verfügbar.


Digitales OPG und DVT: Vorteile und Nachteile

Bei der Neuanschaffung eines Dental-Röntgengeräts stellt sich die Frage, welchen Anforderungen des Zahnarztes es entsprechen soll. Der Kauf eines DVT-Geräts sollte gut überlegt sein, da dessen Kosten üblicherweise doppelt so hoch sind wie die eines OPG-Geräts: Die Preisspanne eines OPG-Geräts erstreckt sich üblicherweise von 17.000 bis 50.000 Euro. Die Kosten für ein DVT-Gerät liegen hingegen zwischen 50.000 und 160.000 Euro.

Dental-Röntgengeräte: Preise vom OPG und DVT im Vergleich

Dental-RöntgengerätPreis
OPG-GerätCa. 17.000 - 50.000 €
DVT-GerätCa. 50.000 - 160.000 €

Bei der Neuanschaffung eines DVT-Geräts ist es auch wichtig, den Patientenstamm im Blick zu haben: Denn für die Patienten ergibt sich – trotz der diagnostischen Sicherheit, die ein DVT-Gerät liefert und die u. U. invasive Eingriffe verhindern kann – ein Nachteil in Form der Behandlungskosten. Die DVT-Anwendung wird bisher nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen und kostet etwa 120 bis 250 Euro, während die etwa 100 Euro Behandlungskosten für die OPG vollständig erstattet werden. Aus diesem Grund sollte der Zahnarzt vor dem Kauf abwägen, wie oft die DVT zur Anwendung kommt.

In der folgenden Tabelle haben wir für Sie die Unterschiede sowie Vor- und Nachteile eines OPG und DVT aufgelistet:

OPG und DVT: Vorteile / Nachteile im Vergleich

VergleichOPG-GerätDVT-Gerät
Bildgebung2D (Panoramaschichtaufnahmen)3D (räumliche Darstellung) sowie OPG-Funktion bei Hybrid-Geräten
VorteileÜbersichtliche Darstellung des KausystemsPräzisere Diagnostik
Effizientere Planung chirurgischer und implantologischer Eingriffe
NachteileFür präzise Röntgen-Diagnostik eher ungeeignet
aufgrund von potentiellen Überlagerungen,
verzerrten und unscharfen Aufnahmen durch
Fehlpositionierung der Patienten
Obligatorischer DVT-Fachkunde-Kurs erforderlich (Kosten: ca. 1.600 €)
Behandlungskosten
für Patienten
Ca. 100 € pro Anwendung
Komplette Erstattung durch Krankenkassen
Ca. 120 - 250 € pro Anwendung
Keine Erstattung durch gesetzliche Krankenkassen

Bei der Neuanschaffung eines DVT-Geräts ist vorab zu beachten, dass 3D-Röntgen nicht rein intuitiv ist, selbst wenn die entsprechende Software einen hohen Grad an Benutzerfreundlichkeit aufweist. Die DVT-Technik muss zuerst erlernt werden, damit sie fachgerecht angewandt werden kann. Die Darstellung und Analyse der 3D-Datensätze ist also eine Grundvoraussetzung, die der Arzt beherrschen oder auch erlernen muss, um ein DVT-Gerät ordnungsgemäß und effektiv nutzen zu können.

Hierfür muss das zuständige Personal einen sogenannten DVT-Fachkunde-Kurs besuchen, der den Arzt und seine Mitarbeiter dazu befähigt, ordnungsgemäße und fachgerechte DVT-Aufnahmen zu erstellen. Oftmals bietet auch der Hersteller selbst solche Kurse an. Der zweitägige Kurs beinhaltet eine Einweisung in die Grundlagen der DVT-Technik und des Strahlenschutzes durch Fachpersonal. Dabei ist üblicherweise die Durchführung von 25 DVT-Aufnahmen obligat.

Der DVT-Fachkunde-Kurs muss bei der zuständigen Landesbehörde beantragt werden und unterliegt den Vorgaben der Röntgenverordnung (RöV) sowie der Fachkunde-Richtlinie in der Zahnmedizin.



Digitales Kleinröntgen-Gerät kaufen: Preise im Vergleich

Wenn ein Zahnarzt ein dentales Kleinröntgen-Gerät wie einen digitalen Sensor oder einen intraoralen Röntgen-Strahler kaufen möchte, ist davon auszugehen, dass der Preis für ein Kleinröntgen-Gerät im vierstelligen Bereich liegt – zwischen 2.000 und 7.000 Euro. Dabei hängen die Kosten für digitale Sensoren von deren Größe ab. Generell gilt: Je größer der Sensor, desto höher der Preis. In der folgenden Tabelle finden Sie einen Produkt- und Preisvergleich dentaler Kleinröntgen-Systeme:

Dental-Röntgengerät: Kleinröntgen-Kosten (Auswahl)

PreisHerstellerProduktKleinröntgen-Gerät
2.000 - 4.500 € CarestreamCS 2100 Intraorales Kleinröntgen-Gerät
CS 2200 Intraorales Kleinröntgen-Gerät
Dentsply SironaHeliodent Plus Intraorealer Röntgen-Strahler
4.500 - 7.000 €CarestreamRVG 5200Digitales Radiografie-System (Sensor)
RVG 6100Digitales Radiografie-System (Sensor)
RVG 6500Digitales Radiografie-System (WiFi Sensor)
Dürr DentalVistaIntra DCRöntgen-Strahler
VistaRayRöntgen-Sensor
J. MoritaVeraview iXIntraorales Röntgen-System
KaVoKaVo GSX-700Intraoraler Röntgen-Sensor
PlanmecaPlanmeca ProXIntraorales Röntgen-System

Bewertung
Durchschnitt
1star1star1star1star1star
Anzahl Bewertungen
5 based on 40 votes
Name
Dental-Röntgengerät

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden. Wir nehmen die Sicherheit Ihrer Daten ernst. Medizinio Datenschutz Sie können das Speichern von Cookies unterbinden, hierfür müssen SIe Einstellungen in Ihrem jeweiligen Browser vornehmen.

Schließen