Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Ich stimme zu

Medizingeräte gesucht?

kostenlose Angebote | geprüfte Partner | 100% unverbindlich

Inhaltsverzeichnis

Über das Unternehmen ROESYS MedTec

Der Standort des deutschen Herstellers Roesys liegt direkt im Herzen Deutschlands und der Hersteller hat sich auf die Entwicklung und Fertigung digitaler Röntgen-Geräte spezialisiert. Alle Innovationen werden ausschließlich im sogenannten "Medical Valley Espelkamp" produziert und rund um den Globus verschickt. Speziell ausgewählte Fachhändler und viele OEMS (Originalgerätehersteller) gehören zu den Kunden von Roesys.

Aktuell arbeiten bei Roesys insgesamt 32 Mitarbeiter in den Bereichen Verwaltung und Personal, Forschung und Entwicklung, Einkauf und Produktion, Qualitätsmanagment, Vertrieb und Marketing und im Service. Mit dem X Twin, dem X Fit, dem X Vision Go und dem X Mobil besteht das Produktportfolio des Herstellers aus insgesamt vier Innovationen. Darüber hinaus finden Sie zahlreiche Zubehör-Teile für Röntgen-Systeme.

Alle Lösungen von Roesys lassen sich problemlos in die IT-Umgebung mit Worklist-Anbindung und PACS-Befundung integrieren und sind somit schnell einsetzbar. Eines der größten Erkennungsmerkmale der Röntgen-Geräte von Roesys ist aber vermutlich die individuelle Beleuchtung der Geräte, die beim X Twin Röntgen-System besonders deutlich wird. Freuen Sie sich beim Hersteller Roesys auf Innovationen mit "Made in Germany"-Siegel.

Bild: Tipps für den Medizingeräten-Kauf

Der Hersteller Roesys legt viel wert auf den Kundenservice und bietet verschiedene Dienstleistungen an. Dementsprechend erhalten Sie über den Hersteller nicht nur ein modernes Röntgen-Gerät, sondern können auch von der angebotenen Fernwarnung, technischen Beratung, Schulung für Händler und Installationsunterstützung profitieren. Falls Sie beim Hersteller Roesys allerdings nicht fündig werden, dann finden Sie bei Medizinio auch Angebote für alle anderen relevanten Hersteller aus dem Medizintechnik-Markt.

Was kosten die Produkte von ROESYS?

Der deutsche Röntgen-Hersteller Roesys produziert in der nordrhein-westfälischen Stadt hochwertige komplett Röntgen-Systeme und vereinzelte Röntgen-Detektoren. Außerdem befinden sich zwei Patiententische im Produktprofil des Herstellers. Das Preisspektrum der Röntgen-Geräten von Roesys liegt bei etwa 10.000 und 180.000 Euro netto.

Leider ist es uns von Medizinio erst möglich detaillierte Preise zu nennen, wenn wir mehr Informationen über die speziellen Randbedingungen Ihrer Praxis haben. Betrachten Sie die genannte Preisspanne also eher als Richtwert. Falls Sie an genaueren Preisen interessiert sind, dann können Sie hier eine kostenlose Anfrage stellen und wir vermitteln Ihnen ein unverbindliches Angebot.

Wartung, Ankauf und gebrauchte Geräte von ROESYS

Mit dem Service von Medizinio erhalten Sie nicht nur neue Röntgen-Geräte von Roesys, sondern Sie können auch von verschiedenen Dienstleistungen profitieren. Gerne vermitteln wir Ihnen auch zertifizierte Partner für die Wartung oder den Verkauf der Röntgen-Geräte von Roesys. Alternativ bietet auch der Hersteller selber ein umfassendes Paket an verschiedenen Dienstleistungen an.

Auch der Gebraucht-Markt für Röntgen-Geräte bietet darüber hinaus einige Möglichkeiten, ein Schnäppchen zu schlagen oder moderne Innovationen zu einem geringeren Preis zu erhalten. Falls Sie also nicht unbedingt auf der Suche nach den allerneusten Röntgen-Gerät von Roesys sind, aber nicht auf die Qualität der Geräte von Roesys verzichten wollen, dann kann der Gebraucht-Markt eine gute Alternative für Sie sein. Diesbezüglich beraten wir von Medizinio Sie hier gerne auf Anfrage und vermitteln direkt den passenden Partner.

Röntgen-Geräte von ROESYS

Die Röntgen-Geräte von dem Hersteller Roesys stehen im Zeichen der Digitalisierung. Mit der Röntgen-Lösung X Vision Go können Sie alte mobile Röntgen-Geräte nachträglich digitalisieren und so auch in der Zukunft weiterhin zum Einsatz kommen. Zusätzlich erhalten Sie einen mobilen WiFi-Detektor und die hauseigene Software "DXRS touch".

Mit den Röntgen-Geräten X Twin und X Fit hat der Hersteller außerdem zwei vollwertige Röntgen-Systeme im Angebot. Dabei fällt besonders die Optik des Röntgen-Geräts X Twin ins Auge, welches mit einer individuellen Beleuchtung zu überzeugen weiß. Die Kosten für die Röntgen-Geräte von Roesys belaufen sich auf 10.000 bis 180.000 Euro netto. Das X Fit kommt sogar inklusive schwimmender Tischplatte.

Erst kürzlich, Anfang des Jahres 2019, stellte der Hersteller Roesys auf der ECR (European Congress of Radiology) in Wien die neusten Funktionen für die aktuellen Röntgen-Geräte vor. Demnach erhält das X Mobil eine kabellose Fernbedienung. Außerdem liegt ein großer Fokus auf den Röntgen-Gerät X Twin, welches einen mobilen Detektor, ein bewegtes Raster und eine dynamische RF Bildgebung erhalten soll.

Medizintechnik Produkte Eigenschaften
Röntgen-Geräte X Vision Go Nachträgliche Digitalisierung von mobilen Röntgen-Geräten
X Twin Komplettes robotisches Röntgen-System mit individuellen Beleuchtungsmöglichkeiten
X Fit Vollständiges Röntgen-System mit schwimmender Tischplatte - auch alle Einzelteile separat erhältlich
R Tomo Volldigitaler Röntgendiagnostik-Komplex mit linearer Tomographiefunktion - auch komplexe Projektionen und atypische Aufnahmen möglich

X Vision Go

Bild: Ein digitales Röntgenbild wird auf dem X Vision Go angezeigt
Das tragbare X Vision Go | © ROESYS MedTec GmbH

Mit der Systemlösung X Vision Go können Sie vorhandene mobile Röntgen-Geräte nachträglich digitalisieren. Das mobile Röntgen-Gerät arbeitet somit nicht mehr mit Speicherfolien, sondern ermöglicht eine digitale Betrachtung der Röntgen-Aufnahmen direkt am Bildschirm des Tablets. Dabei setzt sich die Systemlösung X Vision Go aus mehreren Bestandteilen zusammen:

Ein mobiler WiFi-Detektor im Format 35x43 Quadratzentimeter mit Halterung, ein Tablet-Computer für den klinischen Einsatz und eine spezielle abgestimmte Bildverarbeitungssoftware namens "DXRS touch". Die Systemlösung X Vision Go lässt sich auf schnellen Wege in bestehende IT-Umgebungen einbinden und stellt dank intuitver Touch-Oberfläche selbst ungeschulte Anwender vor keine großen Herausforderungen.

Das hat besonders für Sie als behandelnder Arzt viele Vorteile: Sie bekommen das Ergebnis der Röntgen-Aufnahme sofort zu sehen, der mobile Detektor ist direkt nach der Aufnahme wieder für eine weitere Aufnahme einsatzbereit und Sie können sich das einzelne Auslesen der vielen Speicherfolienkassetten sparen. Der Patient profitiert darüber hinaus von einer geringeren Strahlenbelastung als beim konventionellen Röntgen.

X Twin

Bild: Der X Twin von ROESYS
Der X Twin von ROESYS | © ROESYS MedTec GmbH

Das X Twin ist ein digitales Röntgen-System, welches besonders in der Flexibilität zu überzeugen weiß. Die digitale Sofortbildtechnik mit organoptimierten Aufnahmeeinstellungen macht es möglich, dass der Arzt mehr Zeit für den Patienten aufbringen kann und gleichzeitig die Untersuchungszeit verkürzt. Die Röntgen-Aufnahmen können mit dem X Twin im Stehen, Liegen oder Sitzen durchgeführt werden.

Dabei kommt das X Twin von Roesys mit nur einem digitalen Röntgen-Detektor aus, der für alle gängigen Röntgen-Aufnahmen geeignet ist. Zusätzlich können Sie das Röntgen-Gerät über einen Touchscreen bedienen und von vorprogrammierten Einstellung profitieren - vorbei sind die Zeiten, in denen vor der Untersuchung erst das gesamte Gerät auf die gewünschte Körperstelle ausgerichtet werden muss.

Darüber hinaus nimmt die Smart Light Funktion den Patienten die Angst vor der Untersuchung und sorgt mit einer individuellen Beleuchtung für eine entspannte Atmosphäre. Damit das Bildsignal überhaupt ausgelesen werden kann, benötigen Sie allerdings eine Software (DXRS). Diese ist im Lieferumfang enthalten. In Kombination mit dem Patiententisch X Mobil von Roesys schöpfen Sie das volle Potential des digitalen Röntgen-Geräts aus und ermöglichen so Aufnahmen der Patienten aus allen Richtungen.

X Twin RF

Mit dem neuen universell einsetzbaren DR-Detektor X Vision med DTC-4343 kann die abgeleitete Systemvariante X Twin RF nicht nur wie gewohnt für die allgemeine bildgebende Röntgendiagnostik in vertikalen und horizontalen 2D-Projektionen eingesetzt werden, sondern auch für weitere moderne Untersuchungen. Zusätzlich ist die verhältnismäßige geringe Bauhöhe und die damit verbundene Platzeinsparung im Behandlungsraum ein großer Vorteil des X Twin RF.

Darüber hinaus ist der Radiologe nun in der Lage, bei Bedarf dynamische Untersuchungen wie Gastroskopie, Koloskopie und urologische Bilder mit gepulster Fluoroskopie durchzuführen - und das bei der niedrigsten Dosis im gleichen Gerät. Somit sparen Sie mit dem X Twin RF nicht nur wertvollen Platz, sondern reduziert auch die Investitions- und Wartungskosten für einen sonst erforderlichen zusätzlichen und spezialisierten Arbeitsplatz.

X Twin M

Der neue und abnehmbare mobile Vollformat WiFi DR-Detektor Vivix-S 1717N ermöglicht ganz neue Möglichkeiten für den behandelnden Radiologen. Mit der neuen Systemvariante X Twin M können Sie nicht nur wie gewohnt die allgemeine Röntgendiagnostik in vertikalen und horizontalen 2D-Projektionen durchführen, sondern das Gerät kann auch außerhalb des Systems verwendet werden, zum Beispiel für Bettaufnahmen oder in Notfallsituationen.

Dementsprechend können Sie Bett- und Brustuntersuchungen mit dem gleichen Detektor auch an bettlägerigen oder immobilen Patienten durchführen - ganz ohne zusätzlichen CR-Reader. Diese neue Möglichkeit spart bereits am ersten Tag wertvolle Investitions- und Wartungskosten. Außerdem werden für den Patienten die unangenehmen Wartezeiten und die Vorbereitung der Untersuchung deutlich verkürzt.

X Fit

Bild: Das Röntgen-Gerät X Fit
Das Röntgen-Gerät X Fit | © ROESYS MedTec GmbH

Das X Fit Röntgen-System von Roesys besteht aus einer schwimmenden Tischplatte, längsverfahrbarem Röntgenstrahlerstativ und einem festen Vertikalstativ. Alle Bestandteile sind auch einzeln erhältlich, entfalten allerdings erst in Kombination die volle Wirkung. Konzipiert wurde das X Fit Röntgen-System von Roesys speziell für kleine Räume. Das Röntgen-System wird auf dem Boden installiert und manuell bedient.

Dabei ermöglicht ein abgestimmter Gewichtsausgleich eine kraftsparende Höhenverstellung. Darüber hinaus erhalten Sie über ein farbiges LCD-Display mit Autorotation alle wichtigen Untersuchungs-Parameter jederzeit angezeigt: Filmfokusentfernung, Röntgenstrahlungswinkel und Bereitschaftsstatus des Systems. Zusätzlich können Sie das Röntgen-Gerät an Ihre individuellen Praxis-Anforderungen anpassen. Beispielsweise ermöglicht ein schwenkbarer Röhrenarm eine zusätzliche seitliche Aufnahme-Position und es können unterschiedliche Buckys für die unterschiedlichen Detektoren verwendet werden.

Produkt Eigenschaften
X Fit Komplettes Röntgenaufnahme-System, inklusive schwimmender Tischplatte, längsverfahrbarem Röntgenstrahlstativ und festen Vertikalstativ
X Fit T Untersuchungstisch mit schwimmend gelagerter Tischplatte und elektromagnetischen Bremsen
X Fit S Bodenmontiertes Vertikalstativ zum Anbau von Rasterladen oder Flat-Panel Detektoren

R Tomo

Bild: Das Röntgen-Gerät R Tomo
Das Röntgen-Gerät R Tomo | © ROESYS MedTec GmbH

Das R Tomo ist bewusst im Einklang mit den Bedürfnissen der medizinischen Fachwelt entwickelt worden und inzwischen schon zu hundertfach in vielen medizinischen Einrichtungen weltweit im Einsatz. Mit dem R Tomo erhalten Sie ein modernes und volldigitales Röntgen-System, welches neben den herkömmlichen Funktionen auch für die lineare Tomographie-Untersuchung verwendet werden kann.

Dabei überzeugt das R Tomo mit einer guten Benutzerfreundlichkeit und Schnelligkeit in der Bildverarbeitung. Das Stativ besitzt einen großen Bewegungsradius und so ermöglicht das R Tomo selbst atypische Röntgen-Aufnahmen und die Realisierung komplexester Projektionen. Wie alle anderen Röntgen-Geräte von Roesys besitzt auch das R Tomo eine verhältnismäßig niedrige Dosisbelastung während der Aufnahme für den Patienten.

Röntgen-Gerät Grundausstattung Vorteile
R Tomo Hochfrequenz-Röntgengenerator von 50 kW bis 80 kW
Hochwertiges Diagnosebild dank moderner Software und digitales Visualisierungssystem
Benutzerfreundliche Anwendung
Digitale (Flat Panel-) Detektoren Geringe Dosisleistung
Multifunktionalität und breites Untersuchungsgebiet

Patiententische von ROESYS

Neben den digitalen Röntgen-Geräten von Roesys finden Sie im Produktsortiment des Herstellers auch einige Patiententische. Diese können als Einzelstück erworben oder in Kombination mit einem beliebigen Röntgen-Gerät verwendet werden. Dabei eignet sich der Patiententisch X Mobil besonders gut für die Kombination mit dem Röntgen-Gerät X Twin von Roesys.

Die Patiententische überzeugen mit modernen Funktionen und sind in mehreren Ausführungen erhältlich. Der vermutlich größte Unterschied ist die motorische Höhenverstellbarkeit beim X Mobil Patiententisch, die beim X Mobil Q von Roesys nicht vorhanden ist. Beide Tische besitzen eine maximale Traglast von 250 Kilogramm und sind somit für den Großteil aller Patienten nutzbar.

Darüber hinaus erhalten Sie bei Roesys auch eine Vielzahl an Zubehör für die Patiententische. Das Produktsortiment reicht von einer einfachen Röntgentischauflage, über mobile Bedien- oder Lenkgriffe, bis hin zu neuen Zubehör-Schienen für den Patienten-Komfort oder zur Befestigung von Zubehör-Teilen. Der Großteil der Zubehör-Teile ist gezielt auf die Produkte von Roesys angepasst.

Medizintechnik Produkte Eigenschaften
Patiententisch X Mobil Patiententisch mit motorischer Höhenverstellbarkeit und individuellen Modifizierungsmöglichkeiten über Zubehöre mit insgesamt 250 kg Ladekapazität
X Mobil Q Patiententisch aus Melamin, ohne motorische Höhenverstellbarkeit mit beidseitigen Bedienmöglichkeiten

X Mobil

Bild: Der Patiententisch X Mobil von ROESYS
Der X Mobil von ROESYS | © ROESYS MedTec GmbH

Mit dem Patiententisch X Mobil von Roesys erhalten Sie einen fahrbaren Patientenlagerungstisch mit einseitig gelagerter, schwimmender Tischplatte. Darüber hinaus besitzt der Tisch eine motorische Höhenverstellung und ermöglicht so eine optimale Patientenpositionierung. Das maximale Patientengewicht des Tisches beträgt bis zu 250 Kilogramm.

Laut Hersteller entfaltet der X Mobil Patiententisch sein gesamtes Potential in Kombination mit dem digitalen Röntgen-System X Twin von Roesys. Dank Batteriemanagement-System kommt der Tisch ohne störende Kabel aus und kann völlig autark betrieben werden. Besonders geeignet erscheint der Patiententisch in Kombination mit einem U-Bogen-Röntgen-System oder mit einem C-Bogen. Der X Mobil Patiententisch von Roesys befindet sich inzwischen in der dritten Generation.

X Mobil Q

Bild: Ein Röntgentisch vom Hersteller ROESYS
Der Röntgen-Tisch X-Mobil Q von ROESYS | © ROESYS MedTec GmbH

Die Tischplatte des Patiententisches X Mobil Q von Roesys wird ebenfalls aus Carbon gefertigt. Darüber hinaus kommt der Tisch ohne motorische Höhenverstellung aus und besitzt eine schwimmende Tischplatte mit großen strahlentransparenten Bereich (1.700 Millimeter). Das maximale Patientengewicht beträgt auch hier 250 Kilogramm.

Die Tischplattenlänge und -breite ist bei beiden Tischen identisch (2.150 x 650 Millimeter). Der Patiententisch X Mobil Q steht auf vier Lenkrollen und ermöglicht so eine hohe Mobilität. Die Tischplatte kann beidseitig bedient werden und die Tischhöhe beträgt maximal 740 Millimeter. Zum Vergleich: Die Tischhöhe beim X Mobil von Roesys beträgt zwischen 610 und 1.010 Millimeter.

Röntgen-Detektoren von ROESYS

Heutzutage sind digitale Detektoren und moderne Röntgen-Geräte entscheidend für eine optimale Bildgebung. Die Kombination aus einer Software mit einem DR-Detektor hat das herkömmliche Film-Folien-System mit anschließender Filmentwicklung abgelöst.

Dementsprechend hat Roesys mit dem X Vision Med ein Paket entwickelt, welches aus einer Kombination der hauseigenen "DXRS"-Software und geprüften Detektoren besteht. Die Software übernimmt dabei die Aufgabe, aus der großen Datenmenge die relevanten Informationen zu filtern und die Helligkeit, den Kontrast und das Rauschen optimal darzustellen.

Erst, wenn auch ein optimal dargestelltes Bild dem Radiologen vorliegt, ist eine gezielte Analyse und Interpretation der erstellten Röntgen-Bildern überhaupt möglich. Dabei kann die Software nicht nur von Radiologen verwendet werden, sondern findet auch Anklang in der Orthopädie und anderen medizinischen Fachrichtungen.

Medizintechnik Produkte Eigenschaften
Röntgen-Detektoren X Vision Med DTC-4343 Vollformat-Durchleuchtungsdetektor mit bis zu 80 Bilder / Sekunde.
143 um Pixelabstand
X Vision Med STC-4343 RAD Detektor
143 um Pixelabstand

X Vision Med

Bild: Eine Ärztin betrachtet ein digitales Röntgenbild am Computer
Gutes Zusammenspiel: DR-Detektor und Software | © ROESYS MedTec GmbH

Bereits seit fast 10 Jahren besitzt der Hersteller Roesys Erfahrung in der Entwicklung und Anwendung digitaler Detektoren. Darüber hinaus erhalten Sie bei Roesys genau den passenden und geprüften DR-Detektor für Ihr Wunsch-Gerät. Die angebotenen DR-Detektoren finden Sie in der folgenden Tabelle.

Laut Hersteller gehören die Bildergebnisse, die mit X Vision erzielt werden können, zu den besten auf dem aktuellen Medizintechnik-Markt. Damit ein Röntgen-Gerät aber überhaupt digitale Aufnahmen ermöglichen kann, benötigen Sie einen passenden Röntgen-Detektor und eine auf die Geräte abgestimmte Software. Bei vielen der Geräte von Roesys kommt dafür die "DXRS" Software zum Einsatz, aber auch andere Detektor- und Software-Kombinationen sind möglich.

DR-Detektor Kassetten-Größe Pixel Besonderheiten
XRpad2 3025 25 x 30 cm
(10" x 12")
2.508 x 3.004 Schnelle Preview der Aufnahmen möglich und ein interner Speicher für Röntgen-Aufnahmen
XRpad2 4336 35 x 43 cm
(14" x 17")
3.524 x 4.288 Reduzierte Strahlenbelastung und leicht, robust und erfonomisch geformt
XRpad 4343 43 x 43 cm
(17" x 17")
4.318 x 4.320 Erzeugt Bilder mit 18.7 Millionen Pixel und passt in jedes Standard Bucky