Darum vertrauen +1.400 Ärzte im Monat auf Medizinio

Rückmeldung innerhalb von 24 Stunden

Wir wählen aus +500 Anbietern die besten für Sie aus

Unsere Erfahrung: Vergleichen lohnt sich!

Ultraschallgerät in der Urologie: Eine Übersicht

Was ist Urologie?

Die Urologie ist ein medizinisches Fachgebiet, das sich mit der Diagnose und Behandlung von Erkrankungen des männlichen und weiblichen Harntrakts sowie des männlichen Fortpflanzungssystems befasst. Dies umfasst Organe wie Nieren, Harnblase, Harnleiter, Harnröhre sowie bei Männern Prostata, Hoden und Penis. Urologen behandeln eine Vielzahl von Erkrankungen, von Harnwegsinfektionen und Nierensteinen bis hin zu Prostatakrebs und erektiler Dysfunktion.

Die Rolle des Ultraschallgeräts in der Urologie

Das Ultraschallgerät spielt eine zentrale Rolle in der Urologie. Es bietet eine nicht-invasive Methode zur Visualisierung der Struktur und Funktion der urologischen Organe. Mit Hilfe von Ultraschallwellen, die durch den Körper gesendet und dann reflektiert werden, kann das Gerät detaillierte Bilder erzeugen. Diese Bilder können dann von Urologen verwendet werden, um Anomalien zu identifizieren, die auf eine urologische Erkrankung hinweisen könnten.
Ultraschalluntersuchungen sind besonders hilfreich für die Diagnose und Überwachung von Nieren- und Blasenerkrankungen sowie zur Beurteilung des Blutflusses in den urologischen Organen. Darüber hinaus wird die Ultraschalltechnik häufig zur Führung von Nadeln bei Biopsien und zur Unterstützung chirurgischer Eingriffe verwendet. Dank ihrer Sicherheit, Nicht-Invasivität und Effektivität hat sich die Ultraschalltechnologie zu einem unverzichtbaren Instrument in der modernen Urologie entwickelt.

Neben der Ultraschalldiagnostik kann urologischer Ultraschall auch im Rahmen einer Therapie eingesetzt werden. Der hochintensive fokussierte Ultraschall (HIFU) ist eine minimalinvasive Behandlungsmethode, die in der Urologie zur Behandlung von Prostatakrebs eingesetzt wird. HIFU nutzt Ultraschallwellen, die auf einen bestimmten Punkt im Körper fokussiert werden. Diese Wellen erzeugen Wärme, die das Zielgewebe zerstört, ohne das umliegende Gewebe zu schädigen. Dies geschieht durch die Umwandlung von Schallenergie in Wärmeenergie, wobei Temperaturen von bis zu 80-100 Grad Celsius erreicht werden können. Die Behandlung wird in der Regel unter Vollnarkose oder Spinalanästhesie durchgeführt und dauert etwa 1-3 Stunden, abhängig von der Größe der Prostata.

Funktionsweise eines Ultraschallgeräts in der Urologie

Ein Ultraschallgerät arbeitet auf der Grundlage des Prinzips der Echoortung, ähnlich wie ein Sonar. Es sendet hochfrequente Schallwellen aus, die vom menschlichen Körper reflektiert werden. Die reflektierten Wellen, auch Echos genannt, werden vom Ultraschallsystem aufgefangen und in Bilder umgewandelt, die auf einem Bildschirm angezeigt werden. Diese Bilder stellen die Strukturen im Körper dar und können von Ärzten bzw. Urologen interpretiert werden, um verschiedene Zustände und Anomalien zu identifizieren.

Urologische Ultraschallverfahren

Es gibt verschiedene Ultraschalluntersuchungen, die in der Urologie angewendet werden, abhängig von dem zu untersuchenden Organ und dem diagnostischen Bedarf.

  • Transabdominale Ultraschalluntersuchung: Dies ist die am häufigsten durchgeführte Art von Ultraschall in der Urologie. Dabei wird ein Schallkopf auf die Haut des Bauches gelegt, um Bilder von Organen wie Nieren, Blase und Prostata zu erhalten.
  • Transrektale Ultraschalluntersuchung (TRUS): Dieses Verfahren wird hauptsächlich zur Beurteilung der Prostata verwendet. Ein spezieller Schallkopf wird in das Rektum des Patienten eingeführt, um detaillierte Bilder der Prostata zu erhalten.
  • Transurethrale Ultraschalluntersuchung (TUUS): Bei diesem Verfahren wird ein dünner Schallkopf in die Harnröhre eingeführt, um Bilder von der Innenseite der Harnröhre und der umliegenden Strukturen zu erhalten.
  • Doppler-Ultraschall: Mit dieser Methode wird der Blutfluss in den urologischen Organen visualisiert. Doppler-Ultraschall ist besonders nützlich bei der Untersuchung von Nierenerkrankungen, zur Beurteilung des Blutflusses in Tumoren und zur Untersuchung von Erkrankungen des Hodens.
  • Elastographie: Diese relativ neue Technik misst die Steifheit von Gewebe und kann dabei helfen, bösartige Tumoren zu identifizieren, die in der Regel steifer sind als gesundes Gewebe.
  • CEUS (Contrast-Enhanced Ultrasound – Kontrastmittelverstärkter Ultraschall): Beim CEUS-Ultraschall wird ein Kontrastmittel in den Blutkreislauf des Patienten injiziert. Dieses Kontrastmittel besteht aus mikroskopisch kleinen Gasbläschen, die die Ultraschallwellen reflektieren. Dadurch werden die Blutgefäße und der Blutfluss in den Geweben sichtbar gemacht, was bei herkömmlichen Ultraschalluntersuchungen nicht möglich ist. Im urologischen Kontext wird CEUS häufig eingesetzt, um Nierentumoren, Prostataveränderungen und andere urologische Erkrankungen zu diagnostizieren und zu bewerten 

Diese Verfahren ermöglichen eine gründliche Untersuchung der urologischen Organe und liefern wertvolle Informationen zur Diagnose und Behandlung einer Vielzahl von urologischen Erkrankungen.

Ultraschallgerät für die Urologie
Angebote für Urologie Ultraschallgeräte
Kostenlos
Markenhersteller
Beratung
SSL-Datenschutz – Ihre Daten sind sicher

Typen von Ultraschallgeräten in der Urologie

Ultraschallgeräte sind in verschiedenen Ausführungen und Größen erhältlich, die jeweils für unterschiedliche klinische Anforderungen geeignet sind. Im Bereich der Urologie kommen im Wesentlichen zwei Haupttypen von Ultraschallgeräten zum Einsatz: tragbare und stationäre Geräte.

Tragbare Ultraschallgeräte

Tragbare Ultraschallgeräte sind kompakt und leicht, wodurch sie sich ideal für den Einsatz in unterschiedlichen Umgebungen, wie etwa in Arztpraxen, Krankenhäusern und sogar im Außeneinsatz eignen. Diese Geräte sind in der Regel mit einem Akku ausgestattet und können daher auch in Gebieten ohne stabile Stromversorgung eingesetzt werden.

Mobile Ultraschallgeräte ermöglichen es den Ärzten, Ultraschalluntersuchungen direkt am Patientenbett bzw. Point Of Care durchzuführen, was besonders vorteilhaft ist, wenn der Patient nicht in der Lage ist, sich zu bewegen. Trotz ihrer kleinen Größe bieten viele tragbare Ultraschallgeräte eine bemerkenswerte Bildqualität und verfügen über verschiedene Funktionen, die sie zu einem wertvollen Instrument in der Urologie machen.

Stationäre Ultraschallgeräte

Stationäre Ultraschallgeräte sind größer und bieten in der Regel eine höhere Bildauflösung und mehr Funktionen als tragbare Geräte. Sie sind fest in einem Raum installiert und werden hauptsächlich in Krankenhäusern und großen medizinischen Einrichtungen verwendet.

Diese Geräte verfügen häufig über erweiterte Funktionen wie 3D- und 4D-Bildgebung. Sie sind ideal für komplexe urologische Untersuchungen und Eingriffe, bei denen eine hohe Detailgenauigkeit erforderlich ist. Trotz ihrer Größe und Komplexität sind stationäre Ultraschallgeräte benutzerfreundlich und liefern zuverlässige und präzise Ergebnisse.

Welche Ultraschallgeräte sind für die Urologie geeignet?

Nachfolgend sehen Sie einige Beispiele für Ultraschallgeräte, die sich für die Urologie eignen. Diese Produkte dienen lediglich als Beispiele! Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit!

Produkt Hersteller Beschreibung
bkFusion BK Medical Holding Company
  • ermöglicht MRT-Ultraschall-Fusionsbiopsie der Prostata
  • transperineale und transrektale Prostatabiopsien.
bk3000 BK Medical Holding Company
  • liefert hochauflösende Echtzeit-Prostatabilder in sagittalen und transversalen Ebenen, was potenziell schnellere Untersuchungen und Biopsieverfahren ermöglicht
  • mit bk3000 können Ärzte ihre Patienten während einer ultraschallgeführten Brachytherapie oder Kryotherapie der Prostata mit größerer Sicherheit behandeln
LOGIQ Urologie Edition GE Healthcare
  • Geräte können für verschiedene urologische Untersuchungen und Diagnosen verwendet werden, darunter Prostatauntersuchungen, Nierenuntersuchungen, Untersuchungen der Harnblase und Harnwege sowie Hodenuntersuchungen
  • LOGIQ Urologie Ultraschallsysteme sind kompatibel mit BiopSee® von MedCom, das bildgebende diagnostische Verfahren, wie MRT und PET, live mit der Ultraschallbildgebung fusioniert
  • B-Flow, 3D/4D, Elastographie, Stress-Echo, TVI/TVD und CEUS.
Z50 Mindray Medical
  • ein tragbares Ultraschallgerät, das einfach zu bedienen ist und über ein Bedienfeld mit Hintergrundbeleuchtung verfügt
  • Akkulaufzeit von 120 Minuten und Schnellstartfunktion in 5 Sekunden
  • Elastographie
  • Kombination von MRT und Echtzeit-Ultraschall ermöglicht präzisere, gezieltere Prostata-Biopsien.
Aplio a – UroEdition Canon Medical Systems Corporation
  • B-Mode, inkl. Precision Imaging+ und ApliPure+ – für eine detaillierte Gewebedifferenzierung
  • Elastographie
  • Fusionsbildgebung
  • TRUS Transperineal
Diese Ultraschallgeräte kann man in der Urologie verwenden
Ultraschallgerät für die Urologie
Angebote für Urologie Ultraschallgeräte
Kostenlos
Markenhersteller
Beratung
SSL-Datenschutz – Ihre Daten sind sicher

Wie teuer ist ein Ultraschallgerät für die Urologie?

Ein Ultraschallgerät für die Urologie kostet ca. ab 15.000 € netto. Ein gebrauchtes Gerät bekommen Sie ca. 20 % bis 40 % günstiger.

Anwendungen des Ultraschallgeräts in der Urologie

Die Vielseitigkeit des Ultraschallgeräts ermöglicht eine breite Anwendung in der Urologie, von der Diagnostik verschiedener Erkrankungen bis hin zur Führung chirurgischer Eingriffe.

Diagnostik von Nierenerkrankungen

Die Ultraschalluntersuchung der Nieren ist eine grundlegende Methode zur Identifizierung und Überwachung von Nierenerkrankungen. Sie ermöglicht es den Ärzten, die Größe, Form und Struktur der Nieren zu beurteilen und Anomalien wie Zysten, Tumoren oder Steine zu erkennen. Darüber hinaus kann der Ultraschall die Durchblutung der Nieren darstellen und auf mögliche Blockaden oder Verengungen der Blutgefäße hinweisen.

Untersuchung der Blase und der Prostata

Das Ultraschallgerät wird auch zur Untersuchung der Blase und der Prostata verwendet. Bei der Blase können Ultraschallbilder dazu beitragen, die Ursachen für wiederholte Harnwegsinfektionen, Harninkontinenz oder Schwierigkeiten beim Wasserlassen zu identifizieren.

In Bezug auf die Prostata wird der Ultraschall häufig zur Untersuchung der Prostatagröße und -form verwendet, was wichtig ist bei der Diagnose und Behandlung von Erkrankungen wie der benignen Prostatahyperplasie (BPH). Darüber hinaus wird der transrektale Ultraschall zur Führung von Nadeln bei Prostatabiopsien verwendet.

Erkennung und Beurteilung von urologischen Tumoren

Ultraschall ist eine wichtige Technologie zur Erkennung und Beurteilung von Tumoren im urologischen System. Er kann helfen, die Größe, Lage und möglicherweise die Natur eines Tumors zu bestimmen, sei es in den Nieren, der Blase, der Prostata oder anderen Teilen des urologischen Systems. Bei Verdacht auf einen bösartigen Tumor kann der Ultraschall zur Planung einer Biopsie oder Operation verwendet werden. Mit der Weiterentwicklung der Ultraschalltechnologie, einschließlich der Verwendung von Kontrastmitteln und 3D-Bildgebung, verbessert sich die Genauigkeit bei der Beurteilung urologischer Tumoren stetig.

Ultraschallgerät für die Urologie
Angebote für Urologie Ultraschallgeräte
Kostenlos
Markenhersteller
Beratung
SSL-Datenschutz – Ihre Daten sind sicher
Klicken Sie, um diese Webseite zu bewerten!
[Anzahl Bewertungen: 23 Durchschnittliche Bewertung: 4.6]