Kosten der Praxisgründung: So viel kostet die Gründung einer Arztpraxis

Wie jede Existenzgründung ist auch die Niederlassung als Arzt ein komplexes Unterfangen, bei dem Geld eine wichtige Rolle spielt. So ist eine gut durchdachte Finanzierung für den Erfolg der Praxis unerlässlich. Wie geht also der Traum von der eigenen Praxis am besten in Erfüllung? Wir helfen Ihnen, sich ein differenziertes Bild über die bevorstehenden Kosten der Praxisgründung zu machen.

Kostenlose Angebote zur Finanzierung erhalten

Kosten der Existenzgründung: Welche Niederlassungsoption ist die günstigste?

Es gibt verschiedene Optionen der Niederlassung für Ärzte. Je nach Fachrichtung variieren dabei die Praxiskosten. Die Kosten für eine Praxisneugründung sind beispielsweise höher als die Kosten für eine Praxisübernahme. Der Preis bei der Praxisübernahme entwickelt sich aus dem Übernahmepreis und dem Preis für Modernisierung/Umbau oder zusätzlichem Inventar. Deswegen ist der Preis für die Übernahme bei der Grafik höher als bei der Neugründung. Die Kosten für die Modernisierungs- und Anschaffungskosten sind sehr von dem Übernehmer der Praxis abhängig und können daher stark variieren. Bei dem Eintritt in eine Gemeinschaftspraxis (BAG) kauft ein Arzt einem anderen Arzt einen Teil der Praxis ab und übernimmt seinen Platz in der Praxis. Der Preis des Eintritts in eine BAG richtet sich nach dem Alter der Praxis, der jeweiligen Einrichtung und der Medizintechnik, aber auch nach den Einnahmen der letzten Jahre und ggf. Modernisierungsmaßnahmen. Oft ist der Eintrittspreis in eine Gemeinschaftspraxis daher ziemlich hoch. Die Kosten werden aber langfristig weniger als beispielsweise bei einer Einzelpraxis, da sich die Ärzte in einer Gemeinschaftspraxis die Kosten teilen können. Im Gegensatz zu der Gründung eines Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) ist der Eintritt in eine BAG wiederum eine eher günstige Niederlassungsoption. Die letztendlichen Kosten einer ärztlichen Niederlassung richten sich nach der Fachrichtung der jeweiligen Ärzte und nach weiteren Kostenfaktoren wie der Praxisausstattung und der Medizintechnik.

In der unten aufgeführten Grafik können Sie einige Optionen der Niederlassung vergleichen und einsehen, wie viel Ärzte im Schnitt in ihre Praxiseröffnung investiert haben. Die Niederlassung in einer humanmedizinischen Einzelpraxis kostet etwa 130.000 Euro netto. Die Übernahme einer Einzelpraxis kostet hingegen ca. 150.000 Euro netto. Etwa drei Viertel der Kosten einer Praxisübernahme bildet dabei der Übernahmepreis. Die Überführung einer Einzelpraxis in eine Gemeinschaftspraxis (BAG) bzw. die Gründung einer Gemeinschaftspraxis kostet für einen Humanmediziner ca. 120.000 Euro netto. Der Eintritt bzw. der Beitritt in eine Gemeinschaftspraxis (BAG) kostet für einen Humanmediziner im Schnitt ca. 150.000 Euro netto. Der Preis für die Übernahme einer BAG ist genauso hoch und liegt bei ca. 150.000 Euro netto.

Existenzgründung: Kosten der Niederlassung

 

 

Kosten der Niederlassung als Arzt: So viel kostet eine Arztpraxis

Die Fixkosten einer Arztpraxis setzen sich aus unterschiedlichen Faktoren zusammen und sind je nach Fachrichtung und Größe der Praxis ganz unterschiedlich. Ein Teil der Kosten entsteht durch Verbrauchsmaterialien wie Verbandsmaterial, Spritzen, Kanülen, Desinfektionsmittel und Materialien für die Blutentnahme und das Labor. Dieser Kostenanteil wird mit ca. 20% berechnet. Neben diesen Kosten kommen noch die Personalkosten hinzu, diese liegen bei ca. 25% der Gesamtkosten. Die Personalkosten richten sich nach der Anzahl des Personals und nach den Tarifverträgen. Die Miete für die Praxis nimmt nur ca. 4% aller Kosten ein. Sonstige Kosten mit ca. 10% und Abschreibungen mit ca. 3% kommen noch dazu. 38% der Einnahmen einer Arztpraxis machen schließlich den Gewinn aus.

Kosten einer Arztpraxis: Ausgaben und Gewinn

 
 

 

Kosten der Neugründung einer Einzelpraxis

Bei den Kosten einer Praxisneugründung spielen viele Faktoren ein Rolle: Zum einen müssen Räumlichkeiten gefunden und angemietet bzw. gekauft werden. Bei den Mieträumen muss im Vorfeld geklärt werden, ob diese zweckentfremdet werden dürfen. Des Weiteren müssen Sie, bevor Sie die Arztpraxis eröffnen, Ausstattung wie Praxiseinrichtung und Medizintechnik kaufen. Die Praxisausstattung muss nicht unbedingt neu gekauft werden: Es gibt auch die Möglichkeit, die Ausstattung gebraucht zu kaufen. Es gibt spezielle Auktionen, bei denen gebrauchte Medizintechnik versteigert wird. Hier können Sie richtig Geld sparen, müssen allerdings auch aufpassen. Denn ältere Geräte können in der Wartung und im Gesamtverbrauch sehr viel teurer sein als neue Geräte, auch wenn das alte Gerät noch voll funktionstüchtig ist. Hier sollten Sie die Geräte miteinander vergleichen, um nicht in die Geldfalle zu tappen. Neben Auktionen können Sie auch nach Anzeigen im Internet oder in der Zeitung Ausschau halten oder ein Gerät günstig von einem Kollegen abkaufen. Der sicherste Weg ist das gebrauchte Gerät von einem spezialisierten Händler zu kaufen. Hier haben Sie oft ein Widerrufsrecht und können das Gerät bei Mängeln zurückschicken. Hier können Sie sich kostenlose Angebote für Medizintechnik einholen.

Die Neugründung einer Tierarztpraxis kostet im Schnitt ca. 80.000 Euro netto. Die Gründung einer Zahnarztpraxis ist meistens am kostenintensivsten, weil die Medizintechnik der Zahnärzte im Schnitt am teuersten ist. Ein OPG-Gerät kostet zum Beispiel zwischen 20.000 und 45.000 Euro, denn im Gegensatz zu anderen Fachgruppen hat heutzutage jeder Zahnarzt ein Dental-Röntgengerät in seiner Praxis. Für die Praxisneugründung müssen Zahnärzte mit Kosten von etwa 450.000 Euro netto rechnen. Bei Humanmedizinern richtet sich die Summe der Kosten vor allem nach dem Fachbereich. Hier müssen Sie im Schnitt ungefähr 130.000 Euro für die Praxisneugründung einkalkulieren.

Neugründung einer Einzelpraxis: Kosten

FachgruppeKostenübersicht
© Medizinio GmbH 2018
Humanmediziner
ca. 130.000 €
Zahnärzte ca. 450.000 €
Tierärzteca. 80.000 €
Beispiel: Praxis für Allgemeinmedizinca. 100.000 €
Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.

 

Kosten der Neugründung einer Zahnarztpraxis

Die Neugründung einer Zahnarztpraxis ist die teuerste, aber mit ca. 60% der zahnärztlichen Niederlassungen auch die beliebteste Form der Praxisgründung. Die Kosten der Praxisgründung entstehen vor allem durch die Miete der Praxisräume, die Praxiseinrichtung und die Medizintechnik. Die Medizintechnik ist im Fachbereich der Zahnmedizin teurer als bei anderen Fachgruppen, sodass der Zahnarzt sich die Anschaffung bei einigen Dentalgeräten gut überlegen sollte. Ein DVT-Gerät beispielsweise hat einen Wert von ca. 100.000 Euro netto und ist aufgrund des hohen Preises bei nur 30% der Zahnarztpraxen vorhanden. Ein OPG-Gerät hingegen kostet ca. 35.000 Euro netto und ist im Schnitt bei ca. 70% der Zahnarztpraxen anzutreffen. Zahnärzte sollten abwägen und sich nur die nötigste Medizintechnik für die Praxiseröffnung anschaffen, denn hier kann eine ganze Menge Geld gespart werden.

Bei der Praxisneugründung einer Zahnarztpraxis müssen Zahnärzte ca. 400.000 Euro netto für die Praxisausstattung und die Medizintechnik einplanen. Hinzu kommen gegebenenfalls noch ca. 50.000 Euro für die Modernisierung bzw. Umbau hinzu. Insgesamt muss ein Zahnarzt bei einer Praxisneugründung mit ca. 450.000 Euro netto rechnen.

Neugründung einer Zahnarztpraxis: Kosten

Kosten der PraxisneugründungKostenübersicht
© Medizinio GmbH 2018
Medizintechnik/Einrichtungca. 400.000 €
Modernisierung/Umbauca. 50.000 €
Gesamtinvestitionca. 450.000 €
Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.

Zu diesen Kosten kommen später noch die Kosten für das Personal, die ca. 26% der Gesamtkosten einer Arztpraxis ausmachen, und des Weiteren noch Kosten für die Verbrauchsmaterialien hinzu, die ca. 20% der Gesamtkosten ausmachen.

Weitere Informationen zu den Kosten einer Zahnarztpraxis finden Sie hier. 


 

Kosten der Übernahme einer Einzelpraxis

Die Praxisübernahme einer Einzelpraxis die häufigste Form der Niederlassung in Deutschland. Sie ist außerdem oft die kostengünstigste Variante, denn anders als bei der Neugründung einer Einzelpraxis können Ärzte bei der Übernahme die Praxisausstattung und die Medizintechnik zu einem bestimmten Preis übernehmen und müssen diese nicht neu kaufen. Auch die Räumlichkeiten, Verträge und das Personal können übernommen werden. Bei der Übernahme einer Arztpraxis müssen allerdings oftmals Kompromisse bei dem Standort und der Praxisausstattung eingegangen werden.

Die Kosten einer Praxisübernahme belaufen sich bei Zahnärzten auf ca. 320.000 Euro netto, bei Humanmedizinern je nach Fachrichtung auf ca. 150.000 Euro netto und bei einer Tierarztpraxis auf ca. 80.000 Euro netto.

Praxisübernahme: Kosten

FachgruppeKostenübersicht
© Medizinio GmbH 2018
Humanmedizinerca. 150.000 €
Zahnärzteca. 320.000 €
Tierärzteca. 80.000 €
Beispiel: Praxis für Allgemeinmedizinca. 120.000 €
Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.

Kosten der Übernahme einer Zahnarztpraxis

Die Praxisübernahme ist einer sehr beliebte und häufige Form der Niederlassung bei (jungen) Zahnärzten. Die Ausstattung einer Zahnarztpraxis ist allerdings sehr teuer, sodass auch bei der Praxisübernahme einer Zahnarztpraxis mit Kosten von ca. 320.000 Euro netto gerechnet werden muss. Davon werden ca. 150.000 Euro netto in die Einrichtung und die Medizintechnik wie OPG-Gerät, Dental-Autoklav und Behandlungseinheiten investiert und weitere ca. 20.000 Euro netto für die Modernisierung/Umbau. Hinzu kommen noch ca. 150.000 Euro netto für den Übernahmewert der Praxis. 

Zahnarztpraxis übernehmen: Kosten

Kosten der PraxisübernahmeKostenübersicht
© Medizinio GmbH 2018
Einrichtung & Medizintechnik ca. 150.000 €
Modernisierung/Umbauca. 20.000 €
Übernahmepreisca. 150.000 €
Gesamtinvestitionca. 320.000 €
Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.

Hinzu kommen noch weitere Kosten hinzu, die bei der Praxisbewertung ermittelt werden. Um den Kaufpreis zu ermitteln, müssen folgende Faktoren ermittelt werden:

  • Goodwill
  • Materieller Wert
  • Kaufpreis
  • Modernisierung/Umbau
  • Medizinische Geräte/Inventar
  • Gesamtinvestitionen
  • Betriebsmittelkredit
  • Finanzierungsvolumen

Auf Praxisbörsen können Zahnärzte nach Praxisangeboten suchen und sich mit Praxisinhabern in Kontakt setzen, die ihre Zahnarztpraxis abgeben wollen.


 

Kosten der Gründung einer Gemeinschaftspraxis (BAG)

Die Gründung einer Gemeinschaftspraxis (BAG) oder die Überführung einer Einzelpraxis in eine Gemeinschaftspraxis erfolgt meistens durch einen Arzt, der schon eine Einzelpraxis besitzt, und einen anderen Arzt, der sich niederlassen möchte. Oft kennen sich die Partner schon und haben bereits miteinander gearbeitet. Der Arzt, der in die Gemeinschaftspraxis mit einsteigen möchte, muss dem anderen Arzt seinen Anteil abkaufen, um in die Praxis mit einzusteigen. Der Preis für die Gründung einer Gemeinschaftspraxis (BAG) liegt je nach Praxis und Fachrichtung bei ca. 120.000 Euro netto. Davon werden ca. 20.000 Euro für Modernisierung/ Umbau investiert und ca. 100.000 Euro für Einrichtung und Medizintechnik.

Neugründung einer Gemeinschaftspraxis (BAG): Kosten

Kosten fürKostenübersicht
© Medizinio GmbH 2018
Modernisierung/Umbauca. 20.000 €
Medizintechnik/Einrichtungca. 100.000 €
Gesamtinvestitionca. 120.000 €
Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.


Kosten der Übernahme einer Gemeinschaftspraxis (BAG)

Die Übernahme einer Gemeinschaftspraxis (BAG) erfolgt durch zwei oder mehrere Ärzte. Diese übernehmen eine Gemeinschaftspraxis (BAG), die zuvor von mehreren anderen Ärzten abgegeben wurde. Eine solche Praxisabgabe erfolgt zum Beispiel oft bei Eheleuten, die in einer Gemeinschaftspraxis gearbeitet haben und gemeinsam in Rente gehen. Die Übernahme einer BAG findet allerdings nicht so häufig statt, da nur selten Partner ihre Gemeinschaftspraxis zeitgleich abgeben.

Der Übernahmepreis einer Gemeinschaftspraxis (BAG) liegt je nach Fachrichtung und Praxis bei ca. 100.000 Euro netto. Weitere ca. 40.000 Euro netto müssen in die Einrichtung und Medizintechnik und ca. 10.000 Euro für Modernisierung/Umbau investiert werden. Der Übernahmewert liegt bei ca. 100.000 Euro

Übernahme einer Gemeinschaftspraxis (BAG): Kosten

Kosten fürKostenübersicht
© Medizinio GmbH 2018
Modernisierung/Umbauca. 10.000 €
Medizintechnik/Einrichtungca. 40.000 €
Übernahmewertca. 100.000 €
Gesamtinvestitionca. 150.000 €
Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.


Kosten des Eintritts / Beitritts in die Gemeinschaftspraxis (BAG)

Bei dem Eintritt in eine Gemeinschaftspraxis (BAG) wird ein Praxisinhaber gegen einen anderen getauscht. Das heißt also, ein Arzt verlässt die BAG und ein anderer kauft ihm seinen Anteil an der Praxis ab. Beim Beitritt in eine Gemeinschaftspraxis tritt ein zusätzlicher Arzt der schon bestehenden Gemeinschaft bei. Die BAG erweitert sich also um einen Mediziner und kann somit auch ihre Ausgaben durch einen Arzt mehr teilen. Im Gegenzug müssen die Einnahmen auch auf einen Arzt mehr aufgeteilt werden. Die Kosten für einen Beitritt in eine Gemeinschaftspraxis können mit den Kosten eines Eintritts in eine Gemeinschaftspraxis (BAG) verglichen werden. Der Beitritt in eine Gemeinschaftspraxis (BAG) kann schwierig sein, da ein ‚fremder‘ Arzt in eine schon bestehende Gemeinschaftspraxis kommt und sich zunächst an die Abläufe und den Alltag in der neuen Praxis gewöhnen muss. Die Kosten des Eintritts und des Beitritts in eine Gemeinschaftspraxis (BAG) sind gleich. Der Kaufpreis für einen Anteil an einer Gemeinschaftspraxis (BAG) liegt je nach Fachrichtung und Praxis bei ca. 150.000 Euro netto. Dafür werden ca. 10.000 Euro für Modernisierung/Umbau und ca. 20.000 Euro für Einrichtung und Medizintechnik. Der Übernahmepreis liegt bei ca. 120.000 Euro.

Eintritt / Beitritt in die Gemeinschaftspraxis (BAG): Kosten

Kosten fürKostenübersicht
© Medizinio GmbH 2018
Modernisierung/Umbauca. 10.000 €
Medizintechnik/Einrichtungca. 20.000 €
Übernahmewertca. 120.000 €
Gesamtinvestitionca. 150.000 €
Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.


 

Kosten der Gründung einer Praxisgemeinschaft

Zu der Gründung einer Praxisgemeinschaft können keine Durchschnittswerte geliefert und aufgelistet werden. Die Gründung einer Praxisgemeinschaft kommt im Gegensatz zu den oben aufgelisteten Formen der Niederlassung eher selten vor. Daher können derzeit keine Zahlen zu dieser Niederlassungsoption geliefert werden. Ganz allgemein kann gesagt werden, dass die Kosten fachübergreifender Praxisgemeinschaften mit den Kosten einer Einzelpraxis-Gründung verglichen werden können. Die Kosten für eine Kooperation innerhalb der gleichen Fachrichtung kann hingegen mit den Kosten einer Gemeinschaftspraxis (BAG) verglichen werden.


Kosten der Gründung von einem MVZ

Die Form des Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) gibt es so nur in Deutschland. In einem MVZ arbeiten Ärzte fachübergreifend zusammen und teilen sich die Räumlichkeiten und die Medizintechnik. Ein MVZ soll Ärzten die Übergabe der Patienten erleichtern und den Patienten kürzere Wege bei einer Überweisung bieten. Die Ärzte benutzen das gleiche System und die gleichen Kennzahlen für die Patienten, sodass die Überweisung im Haus einfacher abläuft. Medizinische Versorgungszentren werden sowohl in ländlichen Bereichen als auch in Städten gegründet. Die Mehrzahl der Medizinischen Versorgungszentren, etwa 48%, wird in städtischen Gebieten gegründet. Im Jahr 2016 wurden ca. 2.500 MVZs gegründet, davon waren 43% der Träger Ärzte und 39% Krankenhäuser. Die restlichen 18% wurden von anderen Einrichtungen übernommen. Die meisten MVZs im Jahr 2016 wurden in Bayern, Niedersachsen und Baden-Württemberg gegründet. Hausärzte, Fachärztliche Internisten und Chirurgen ließen sich in dem Jahr 2016 in einem MVZ nieder.

Zu den Kosten einer MVZ-Gründung gibt es keine Statistiken, jedoch sind die Kosten für die Gründung eines Medizinischen Versorgungszentrums etwa so hoch wie die einer Gemeinschaftspraxis-Gründung. Dabei spielen Faktoren wie Größe und Fachzusammensetzung eine Rolle, wenn es um die Kosten der MVZ-Gründung geht.

Weitere Informationen und Zahlen zu den Medizinischen Versorgungszentren finden Sie hier.


Bewertung
Durchschnitt
1star1star1star1star1star
Anzahl Bewertungen
5 based on 29 votes
Name
Kosten der Praxisgründung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden. Wir nehmen die Sicherheit Ihrer Daten ernst. Medizinio Datenschutz Sie können das Speichern von Cookies unterbinden, hierfür müssen SIe Einstellungen in Ihrem jeweiligen Browser vornehmen.

Schließen